Nystagmus.de :: Forum :: An Frau Dr. Käsmann DRINGEND!!
Forum : Nystagmus.de
Deutsches Forum Nystagmus

Nystagmus.de

Deutsches Forum Nystagmus

Mit mehr als 1.900 Teilnehmern sind wir wohl das größte Forum für Nystagmus in Deutschland. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Zum Schreiben von Beiträgen registrieren Sie sich bitte durch Klick auf den nachfolgenden Link:

Jetzt kostenlos und unverbindlich registrieren! [hier klicken]

 
Zur Seite:  vorherige Seite 1234
aktuelle Seite:4 von 4
Re: An Frau Dr. Käsmann DRINGEND!!
geschrieben von: niesi (IP gespeichert)
Datum: 08. Januar 2006 18:23

Hallo, Frau Dr. Käsmann!

Vielen Dank für Ihren Ratschlag. Bin sofort am nächsten Tag zum Optiker gegangen,um mir eine Brille mit leichter Vergrößerung anfertigen zu lassen. Bin ich froh wenn ich die endlich habe!
Ich hoffe auch, dass mir dann endlich das Auge nicht mehr so weh tut. Jetzt an diesem Wochenende war ich fast nur im Bett, weil ich mich wegen dieser Sache einfach nur noch schlapp und elend fühle.
Meine Sehstärke weiß ich nicht ganz genau (peinlich). Vielleicht können Sie mit den folgenden Daten etwas anfangen:
S: -3,00/-1,75 C: +1,75/-1,25 ?

Weiss nicht, ob Sie sich noch daran errinnern können. Sie haben mir damals die Univ. Augenklinik in Essen empfohlen. Binn dort gewesen. Eine Frau Dr. Schmidt, die sich sehr viel Zeit für mich genommen hat, untersuchte mich. Sie meinte es gäbe viel schlimmere Fälle. Trotz meines Nystagmus könnte ich noch super sehen. "Der Herr Dr. Marko (Uni Klinik Münster hat gute Arbeit geleistet. Und selbst ich als Ärztin habe ihr Schielen nicht gleich erkannt." Solche Äußerungen bauen mich natürlich unwahrscheinlich auf. Und desshalb habe ich auch so eine wahnsinnige Angst davor,dass sich das Schielen des linken Auges verstärkt. (Merke es oft selber wann ich schiele und wann nicht.)
-Darf ich Sie bei nächster Gelegenheit mal anrufen? Würde mich sehr freuen. -Danke.
niesi (weibl.,27 Jahre)

Re: An Frau Dr. Käsmann DRINGEND!!
geschrieben von: Kaesmann (IP gespeichert)
Datum: 14. Januar 2006 16:43

Liebe Niesi,

ich hoffe, dass Sie mit der vergrößerungsbrille gut zurecht kommen! Berichten Sie mal.

Klar können Sie mich mal anrufen. Tel.-Nr. s.u., steht in Homepage.

Viele Grüße und gute Wünsche,
Barbara Käsmann

Prof. Dr. Barbara Käsmann
Univ.-Augenklinik
Kinderophthalmologie und Low Vision
Kirrbergerstr. 1
66421 Homburg
www.albinismus.info
kaesmann@albinismus.info

Re: An Frau Dr. Käsmann DRINGEND!!
geschrieben von: nina (IP gespeichert)
Datum: 26. August 2006 19:29

Liebe Frau Dr. Käsmann

Ich habe einen Bruder, der seit der Geburt auf einem Auge schielt und auch nicht sehen kann mit dem gleichen Auge.
Man wollte sein Auge, als er noch klein war, operieren, aber die Aerzte sahen keine guten Chancen, dass er wieder sehen kann. Heute ist er 20 Jahre alt und es stört ihn, dass er ein solches Auge hat.
Gibt es vielleicht doch noch eine Möglichkeit dieses zu korrigieren?
Freundliche Grüsse
Nina

Re: An Frau Dr. Käsmann DRINGEND!!
geschrieben von: marry (IP gespeichert)
Datum: 15. März 2018 18:09

Sehr geehrte Frau Dr. Käsmann,

ich leide seit Geburt an einem Nystagmus. In meiner Kindheit wurde dieser in meiner Familie immer mir NS abgekürzt und damit wurde ich viel geärgert.
Nun habe ich gerade wenn ich mit einem Auge fixiere einen deutlichen Rucknystagmus. Eigentlich komme ich mit meinem Nystagmus gut klar. Ich habe auch einen Führerschein und bin schon Millionen von km mit dem Auto gefahren.
Kürzlich wurde bei mir wegen anderer Angelegenheit eine Gesichtsfelduntersuchung durchgeführt und es zeigten sich unspezifische, nicht pathologische Gesichtseldausfälle. Können diese monokular durch den Nystagmus kommen?
Freue mich über eine Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
Marry

Re: An Frau Dr. Käsmann DRINGEND!!
geschrieben von: marry (IP gespeichert)
Datum: 15. März 2018 18:15

Inwiefern kann es bei einem Rucknystagmus bei einer automatischen Perimetrie zu unspezifischen Gesichtsfeldausfällen kommen?
Freue mich über jede Antwort.
MfG
Beate

Re: An Frau Dr. Käsmann DRINGEND!!
geschrieben von: marry (IP gespeichert)
Datum: 15. März 2018 18:25

Ich habe von Geburt an einen Nystagmus (NS). Kürzlich wurde bei mir eine automatische Gesichtsfelduntersuchung durchgeführt und es zeigten sich unspezifische Gesichtsfeldausfälle, die aber nicht pathologisch sind. Ist das typisch bei einem NS?
Über Antworten freue ich mich.
Viele Grüße
Marry

Marry
geschrieben von: dr. hoffmann (IP gespeichert)
Datum: 18. März 2018 18:36

Hallo Marry,
ja bei Nystagmärkt sich uspatienten sind unspezifische Gesichtfellücken bei der Durchführung eines automatischen Perimeters völlig normal. Dem liegt ganz sicher keine Erkrankung zu Grunde. Ihr Rucknystagmus verstärkt sich sobals man ein Auge abdeckt, was bei der GesichtsfeldunHotersuchung ja geschieht. Deshlab können Sie die Lichtpunkte, die ja nur für wenige Skeunden auftauchen nicht immer wahrnehmen, weshalb es immer wieder dazu kommt, dass Sie Lichtpunkte nicht wahrnehmen. Dies ist aber nicht reproduzierbar und es kommt diesen unspezifischen Gesichtsfeldausfällen auch keinerlei Pathologie zu.
Wie gut ist Ihre Sehschärfe denn? Wenn Sie Ihr Gesichtsfeld mit Ihrem Nystagmus messen lassen möchten, so empfehle ich Ihnen die Vorstellung in einer Klinik mit einer speziellen Abteilung für Strabologie und Neuroophthalmologie. Dort kann man mit Ihrer Form Nystagmus in jedem Fall kompetent umgehen.
Ich hoffe meine Antwort hilft Ihnen weiter.
Viele Grüße
Hoffmann

Zur Seite:  vorherige Seite 1234
aktuelle Seite:4 von 4


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.
Deutsches Forum Nystagmus: Nystagmus.de

Impressum

Augenmedizin Autoimmunerkrankung Autoimmunkrankheit Autosteuern Diecast Elternunterhalt Gehaltstarife Hautausschlag Lizenzmanagement Kinderpsychologen Lohnfortzahlung Magnetventil Tacitus Taurin Wohnungskündigung

Häufige Suchanfragen auf dieser Seite: Augen lasern, Kontaktlinsen. Augenlasern, Brille. Kontaktlinse als Hilfsmittel. Rasterbrille. Vitamine.