Nystagmus.de :: Forum :: Nystagmus nach Impfung?
Forum : Nystagmus.de
Deutsches Forum Nystagmus

Nystagmus.de

Deutsches Forum Nystagmus

Mit mehr als 1.900 Teilnehmern sind wir wohl das größte Forum für Nystagmus in Deutschland. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Zum Schreiben von Beiträgen registrieren Sie sich bitte durch Klick auf den nachfolgenden Link:

Jetzt kostenlos und unverbindlich registrieren! [hier klicken]

 
Nystagmus nach Impfung?
geschrieben von: Lichtgesundheit (IP gespeichert)
Datum: 21. Oktober 2017 18:47

Mein Sehen hat sich bis zum Alter von eineinhalb Jahren völlig normal entwickelt. Nach einer Mehrfach-Impfung war ich laut meinen Eltern ständig krank und während dieser Zeit stellte der Kinderarzt erstmalig einen schweren Nystagmus fest.
Die Diagnose "kongenital", also angeboren, lies später jedoch keine Rückschlüsse anderer Ärzte auf eine nachträgliche Entstehung durch Krankheit zu...

Ich freue mich über einen Erfahrungsaustausch mit Euch.

Sonnige Grüße
Maximilian

Re: Nystagmus nach Impfung?
geschrieben von: Jo280816 (IP gespeichert)
Datum: 22. Oktober 2017 20:28

Bei uns ging es auch nach der 6 Fach Impfung los!
Zufall??
Keine Ahnung sad smiley Ich kann es auch nicht ändern !! Weiß nur mein zweites Kind wird nicht geimpft!
Darf ich dich fragen wie viel du siehst?
Lg

Re: Nystagmus nach Impfung?
geschrieben von: Lichtgesundheit (IP gespeichert)
Datum: 23. Oktober 2017 11:36

Bereits als Kleinkind wurde bei mir ein schwerer Nystagmus festgestellt, der ein Fixieren von Ob-jekten extrem erschwert und darüber hinaus meine Sehentwicklung maßgeblich negativ beeinflusst hat.

Des Weiteren liegt bei mir eine Winkelfehlsichtigkeit vor, die das Zusammenspiel beider Augen sehr verkompliziert und das Tragen einer Brille insofern von mir als Stress empfunden wird, dass sich dieser Sehstress in einer Verstärkung des Nystagmus äußert.

Somit erreiche ich auch mit korrigierter Sehstärke nur eine unbefriedigende Sehleistung von 30 Prozent.
Hierzu möchte ich erwähnen, dass dieser Wert sich ausschließlich auf eine drei Meter entfernte Buchstabentafel bezieht. Manchmal, wenn ich zuvor wenig Reizen ausgesetzt war, komme ich auch auf 80 Prozent.

Da ich nun aber erhebliche Mühe mit dem Fixieren habe und zudem alles über die Peripherie wahrnehme, ist die Frage nach der tatsächlichen Sehleistung mit diesem Test nicht ohne Weiteres zu beantworten.

Im Nahbereich liegt meine Sehleistung übrigens bei 100 Prozent, im Test mit einem 40 Zentimeter vor den Augen gehaltenem Blatt.

Je weiter ein Objekt entfernt ist, desto mehr Informationen aus dessen Peripherie muss meine Sehverarbeitung gleichzeitig mitbetrachten und auswerten.

Im peripheren Sehen bin ich übrigens Meister! Bei Augenentspannungsübungen und dem absichtlosem Schweifen mit dem Blick, erkenne ich mühelos unmittelbar die erfragten Figuren und Symbole auf den Übungstafeln.

Manch einer, so wurde mir von meiner Sehtrainerin berichtet, brauche hierfür Monate bis Jahre...Sie gebe diese Übung und eine Tafel gern als Hausaufgabe mit. Dazu sei gesagt, dass Starren und Fixieren bei diesen Übungen nicht zum Erfolg führt.



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.
Deutsches Forum Nystagmus: Nystagmus.de

Impressum

Augenmedizin Autoimmunerkrankung Autoimmunkrankheit Autosteuern Diecast Elternunterhalt Gehaltstarife Hautausschlag Lizenzmanagement Kinderpsychologen Lohnfortzahlung Magnetventil Tacitus Taurin Wohnungskündigung

Häufige Suchanfragen auf dieser Seite: Augen lasern, Kontaktlinsen. Augenlasern, Brille. Kontaktlinse als Hilfsmittel. Rasterbrille. Vitamine.