Nystagmus.de :: Forum :: Erfdahrung mit erworbenem Nystagmus
Forum : Nystagmus.de
Deutsches Forum Nystagmus

Nystagmus.de

Deutsches Forum Nystagmus

Mit mehr als 1.900 Teilnehmern sind wir wohl das größte Forum für Nystagmus in Deutschland. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Zum Schreiben von Beiträgen registrieren Sie sich bitte durch Klick auf den nachfolgenden Link:

Jetzt kostenlos und unverbindlich registrieren! [hier klicken]

 
Zur Seite:  vorherige Seite 12
aktuelle Seite:2 von 2
Re: Erfdahrung mit erworbenem Nystagmus
geschrieben von: Munich_1982 (IP gespeichert)
Datum: 29. Januar 2011 17:46

Hallo Petra,

ich finde es wichtig, dass auch das Thema erworbener Nystagmus hier MEHR diskutiert wird, zumal davon Betroffene viel größere Beschwerden haben, als die Patienten mit angeborenem Nystagmus. Manchmal würde ich mir eher wünschen die angeborene Variante zu haben, dann würde ich zwar nicht so scharf sehen, aber wenigstens hätte ich ein blickstabiles Bild ohne verwackelte Bilder. Das sehr nervig mich extrem, zumal man ja 24h am Tag damit leben muss *mmh*.
Und so fällt mir manchmal schon das Aufstehen schwer, denn ich weiß ja: Jetzt geht es wieder mit dem Zucken los, aber ändern kann ich es halt auch nicht...
Stimmt, jetzt wo du es sagt, ist mir das mit dem Fernglas auch schon mal aufgefallen winking smiley.
Ich habe ja einen Blickrichtungsnystagmus nach links+unten und da kommt es schon vor, dass Freunde links an mir vorbei laufen und die grüße ich dann gar nicht, weil ich sie halt nicht richtig sehe. Aber die wissen ja, dass ich es nicht böse meine. Wenn ich also mit Leuten spreche, dann sollten die eher rechts von mir stehen :-p.

Über andere neue Tricks und Tipps wären wir wohl alle hilfreich!

GLG Sven smiling smiley

Re: Erfdahrung mit erworbenem Nystagmus
geschrieben von: Möhrchen (IP gespeichert)
Datum: 26. Oktober 2018 16:49

Hallo miteinander,

ich wollte mal wieder auf den "erworbenen Nystagmus" aufmerksam machen, der ja eher einen Außenseiter darstellt. "Plötzlich Nystagmus" ist eine Erscheinung, mit der man konfrontiert wird ohne jeweils davon gehört zu haben. Man fragt sich, was ist da los mit mir und stößt meist erst einmal auf Ratlosigkeit und Schulterzucken.
Ich selbst bin seit 21 Jahren davon betroffen und habe mich lange nach Informationen umgesehen. Damals waren sie im "Netz" noch spärlich. Dieses Forum hat mir sehr gut getan. Der Nystagmus besteht bei mir unverändert fort, ich habe ihn als Teil von mir akzeptiert.

Natürlich ist es wichtig, den Ursachen auf den Grund zu gehen. Neben dem Augenarzt ist dabei der Neurologe ein wichtiger Ansprechpartner.

Ich wünsche Euch dabei Gelassenheit und Zuversicht, dann wird auch mit Nystagmus die Lebensfreude wieder einkehren!!


Liebe Grüße Petra

Zur Seite:  vorherige Seite 12
aktuelle Seite:2 von 2


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.
Deutsches Forum Nystagmus: Nystagmus.de

Impressum

Augenmedizin Autoimmunerkrankung Autoimmunkrankheit Autosteuern Diecast Elternunterhalt Gehaltstarife Hautausschlag Lizenzmanagement Kinderpsychologen Lohnfortzahlung Magnetventil Tacitus Taurin Wohnungskündigung

Häufige Suchanfragen auf dieser Seite: Augen lasern, Kontaktlinsen. Augenlasern, Brille. Kontaktlinse als Hilfsmittel. Rasterbrille. Vitamine.