Forum :: Hautausschlag.de :: feigwarzen, wer kennt sich aus?
Hautausschlag.de : Forum

Hautausschlag.de

Erfahrungsaustausch, Rat und Hilfe zu Problemen mit Hautausschlag

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
Zur Seite:  vorherige Seite 1234567891011...Ende nächste Seite
aktuelle Seite:6 von 29
Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Gordon (IP gespeichert)
Datum: 19. September 2005 12:15

HI Enne,
sag mal wie hast Du die im Analbereich ertastet? liegen die außen oder innen?

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Enne (IP gespeichert)
Datum: 19. September 2005 20:12

Sie liegen Außen.
Können aber auch nach innen gehen was aber eher selten sein soll laut meiner Ärztin.
Ertastet na ja man merkt sie leider erst wenn sie schon etwas größer geworden sind und dann eben beim abwischen.

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: gordon (IP gespeichert)
Datum: 19. September 2005 22:28

Diese Sch...dinger sind echt zum kotzen. Ich hatte jetzt komischerweise eine Feigwarze an der Innenseite meines Oberschenkels, also quasi in der Hautfalte neben Hoden und Bein. Mein Arzt hat sich selber schon gewundert. Ich glaube ich sollte mir auch mal noch eine 2. Meldung einholen. Wir haben jetzt schon 2 mal diese Teile betupft mit dieser Essiglösung, die werden nicht weiß. Jetzt hab ich wieder soein Teil auf der Vorhaut, winzig klein, sieht man fast garnicht, eine klitze kleine Erhebung und die ist dunkel, dunkeldunkelbraun sozusagen. Wie schaut die bei Euch so aus? So wie die auf den Bildern die hier auch im Forum via Link anzuschauen sind? Manchmal denke ich mir das sind welche, manchmal auch wieder nicht. Wie gesagt, ich hatte einmal eine ca. 11 Monate auf der Vorhaut, die war aber sowas von klein, das ich die manchmal garnicht mehr gefunden habe. Laut meinem Hautarzt war das auch eine FW. Wie schnell wachsen die bei Euch so?
Soein Blödsinn diese Teile, könnte alles so schön sein ohne diesen Mist.

FW und Sauna
geschrieben von: Gordon (IP gespeichert)
Datum: 20. September 2005 10:07

Weiß einer von Euch eigentlich wie das mit Sauna ist? Ist das eher wieder förderlich für die Mistdinger? Mein Urologe sagt kein Problem, mein Hautarzt sagt lieber nicht, aber schlimm ist es nicht sagen beide.
Was haben Eure Ärzte dazu mal gesagt? Also am Hintern habe ich die nicht wo ich jemand anderen anstecken könnte wenn er sich auf meinen Platz setzt....
Weiß einer was zufällig?

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: ana (IP gespeichert)
Datum: 22. September 2005 15:11

Hallo,

ich habe seit etwa einen Moant diese Teile diagnostiziert bekommen. Toll! Fühlte mich die Schlampe vom Dienst und weiß auch nicht von wem die sein können. Bin meinem Freund seit 1 1/2 Jahren sexuell treu. Im Übrigen habe ich ein Medikament Condylox bekommen. Habe aber auch den Eundruck sa es nich so wirklich hilft. Nach euren Urteilen soll ja die OP auch nich helfen????

Wollte mich eigentlich dafür entshcließen, denn meine Warze ist relativ groß! Glaube nicht dass da mein Medikament hilft! Und muss ich auch Kondome verwenden wenn mein Freund das auch hat.

helft mir bItte!!

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Dieter Bergmann (IP gespeichert)
Datum: 23. September 2005 20:19

hallo ana,

lies dir mal bitte meine anderen beiträge in diesem forum duch, dann weißt du eigentlich gut bescheid. Wenn die dinger wirklich so groß sind , dann hilft nur die op und anschließend nach wundheilung aldara, hab ich auch selbst probiert, bei mir hats geholfen.

Viel erfolg und mach dicch nicht verrückt!

Gruss
dieter

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: trinity (IP gespeichert)
Datum: 07. Oktober 2005 20:42

Hallo,

gestern bin ich auch beim Gyn gewesen und habe diese verdammten Dinger auch.

Jetzt wollte ich mich ein bisschen informieren und bin geschockt.

Lasertherapie wurde mir auch vorgeschlagen und von dieser Creme Aldara hat er gar nichts erwähnt.

Ich würde diese ganze Prozedur gerne überspringen und deinen Rat sofort befolgen, mich an diesen Dr. Clad aus Freiburg zu wenden.

Gibt es da eine Mail-Adresse an die man sich wenden kann oder eine Telefonnummer?

Bitte antworte mir, vielleicht kann ich mir und meinem Freund dadurch einiges ersparen.

Danke, danke, danke!!!!!!

Trinity

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Anonymus (IP gespeichert)
Datum: 13. Oktober 2005 13:53

Hallo,

bei mir soll eine Laser-OP durchgeführt werden. Bin mir nicht sicher, ob das überhaupt notwendig ist. Immerhin wird sie ja unter Vollnarkose durchgeführt. Aber ist dann auch dieser Virus beseitigt? In der Klinik sagte man mir angeblich ja, da er lokal in der Haut sitzen würde.Habe aber auch gelesen, dass mit einer OP der Virus nicht bekämpft würde. Bei mir besteht ein Mineralstoffmangel. Kann dies in Verbindung mit Stress der Auslöser sein? Ein geschwächtes Immunsystem? Bin ich mit der OP diesen Virus los? Wie ist eine Ansteckung möglich, wenn man in einer festen Partnerschaft lebt? Was ist, wenn der Partner keine äußerlichen Merkmale hat, aber doch Virusträger ist? Kann man das feststellen? Was soll ich tun? Behandlung mit Aldara oder OP? Kann mir jemand helfen???


Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Petra1 (IP gespeichert)
Datum: 15. Oktober 2005 12:34

So viele Fragen auf einmal :-)
Werd mal versuchen dir/euch ein wenig zu helfen.
Also, hatte dieses Jahr auch schon eine Laser-OP. Bei mir ist alles gut gelaufen und schnell verheilt. 3 Monate hatte ich Ruhe, jetzt sind wieder ein paar kleine Teile da, aber die bilden sich langsam zurück.
Das Wichtigste ist das ihr euer Immunsystem stärkt denn euer Körper kriegt dieses Virus nur in den Griff wenn das Immunsystem gut arbeitet.
Ich nehem Echinacea, Vitamintabletten, trinke jeden Morgen ein Actimel und versuche mich einfach ein wenig gesund zu ernähren. Aber bitte nicht total überreagieren. Ein oder zwei Gläser Wein oder Bier können nicht schaden, denn vieles hängt auch vom seelischen Befinden ab. Vermeidet einfach ein bissel Streß udn Aufregung. Ihr müsst jetzt an euch denken und das tun was euch gut tut.
Wenn gelasert wird ist der Virus nicht weg. Er ist immer noch nachweisbar im Körper. Also auch noch übertragbar.In einer festen Partnerschaft kann das auch erst später ausbrechen. So ist das bei mir auch der Fall gewesen. Es lässt sich nicht nachweisen wer wen angesteckt hat oder wo man sich angesteckt hat...leider! Der Virus kann lange Zeit im Körper sein ohne auszubrechen. Deshalb lässt es sich auch beim Partner nicht nachweisen. Auch leider!

So, hoffe ich konnte euch ein wenig helfen. Wenn ihr noch Fragen habt dann meldet euch.

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Anonymus (IP gespeichert)
Datum: 15. Oktober 2005 15:53


Hallo Petra1,

danke für Deine Antwort. Habe die OP noch bevorstehen und will danach mit Aldara weiterbehandeln...Habe Angst...aber wir schaffen das schon!

Fest steht, dass kein Arzt richtig Auskunft geben kann. Jeder sagt was anderes. Hoffe bald was positives berichten zu können. In 2 Wochen habe ich es hinter mir...

Wünsche Dir und allen Betroffenen alles Gute!!

Zur Seite:  vorherige Seite 1234567891011...Ende nächste Seite
aktuelle Seite:6 von 29


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.