Forum :: Hautausschlag.de :: feigwarzen, wer kennt sich aus?
Hautausschlag.de : Forum

Hautausschlag.de

Erfahrungsaustausch, Rat und Hilfe zu Problemen mit Hautausschlag

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
Zur Seite:  vorherige Seite 1234567891011...Ende nächste Seite
aktuelle Seite:4 von 29
Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: sunny (IP gespeichert)
Datum: 07. Mai 2005 16:51


Hallo alle zusammen!

Ich habe das selbe Problem wie Ihr alle: Feigwarzen!
Behandel jetzt ca. Wochen mit Aldara und ein wenig ist es besser geworden aber weg sind die Dinger immer noch nicht. Meine Frauenärztin hat mich so gar nicht aufgeklärt aber laut Eurer Aussagen ist das ja kein Einzelfall. Traurig eigentlich!!! Wenn ich nicht so viel hier im Netzt lesen würde, wüsste ich nicht was ich genau habe.
War letzten Montag bei der Untersuchung und sie meinte ich sollte mich operieren lassen obwohl es bei mir nicht viele sind. Werde aber erst noch mal die zweite packung Aldara zuende nehmen und danach einen anderen Arzt um seine Meinung bitten. Man verliert irgendwie das Vertrauen in die Ärzte wenn Sie einen nicht rictig aufklären. Sie hat bei mir keinen Essigtest gemacht, keime Untersuchung welche Art von Viren es sind und mich auch über das sexuelle nicht aufgeklärt.
Der schlimmste Gedanke ist eiegntlich, nie wieder Sex ohne Kondom haben zu dürfen.Welche Erfahrungen habt ihr denn gemeacht im Hinblick auf Sex? Kann man das Virus ganz los werden?

An alle schonmal toi,toi,toi bei der Behandlung und es tut gut mit anderen darüber zu reden.

LG
sunny

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Antje (IP gespeichert)
Datum: 09. Mai 2005 09:32

Hallo Lisa
Habe diesmal nur 8 Tage im Krankenhaus verbracht. Es war die Hölle. Habe die Narkose auch nicht vertragen. Kein Wunder, bei 3 Vollnarkosen, die letzten 3 Monate. Mir geht es wie dir,habe auch das Gefühl das da schon wieder welche sind oder man gar nicht alles entfernt hat. Bei meiner Ärztin war ich schon. Momentan muß erstmal alles abheilen,da alles geschwollen und entzündet ist. Es ist der blanke Horror diese Schmerzen. Wie meine Behandlung weiter geht erfahre ich am Mittwoch. Weiß aber wo ich diese Dinger her habe, aus der Schwimmhalle. Bin nicht die einzigste die sich welche eingefangen hat. Zum Glück hat sich mein Partner nicht angesteckt. Er war jetzt beim Urologen und der der meinte alles OK. Wenigstens ein Lichtblick. Da brauche ich mir zum Glück keine Vorwürfe machen.
Antje



Hallo Sunny
Sex ohne Kondom kannst du die nächste Zeit total vergessen. Tut mir echt leid, aber die Ansteckungsgefahr ist zu groß.
Wünsche dir toi toi das du d Dinger bald los wirst und allen anderen natürlich auch.

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Sunny (IP gespeichert)
Datum: 09. Mai 2005 18:43

Hey Antje,

danke für die Antwort. Ich weiß im Moment ehrlich gesagt selber nicht was ich machen soll.Meine Frauenärztin sagt ich soll mich operieren lassen weil nach 5 Wochen Aldara nicht alles weg ist, Sie sagt aber auch, dass ich sehr wenige habe. Werde mir auf jeden Fall eine weitere Meinung einholen. Ist denn immer kalr das man dieses Virus hat? Darf ich NIE wieder ohne Kondom? Wie sieht es aus mit Oralverkehr und Kinder kriegen? Oh sorry, aber so viele Fragen auf einmal.
Wieß nicht wo mir der Kopf steht. Es ist erschreckend wie viele Leute das haben und wie verbreitet das ist. Vorher habe ich noch nie etwas davon gehört.

Ich wünsche dir gute Besserung und Kopf hoch!

Sunny

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Antje (IP gespeichert)
Datum: 09. Mai 2005 19:33

Hallo Sunny
Mit der OP ist das so eine Sache.Bei manchen hilft es und die Dinger sind weg.Das Poblem ist nur das man diesen Virus für immer in sich trägt und bei der kleinsten Imunschwäche können diese Scheißdinger jeder Zeit wieder kommen. Mit dem Thema Kinder bekommen kann ich dir leider auch nicht weiter helfen. Rede einfach mit deiner Frauenärztin darüber. Hole dir aber auf alle Fälle noch eine zweite Meinung, denn ich habe das Gefühl das selbst die Ärzte mit diesem Thema überfordert sind und zum Teil gar nicht wissen was sie machen sollen. Jeder sagt etwas anderes. Ich habe den Kanal gestrichen voll.

Wünsche dir auch alles Gute!!!!!!!!!!!
Antje

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Sabine1966 (IP gespeichert)
Datum: 11. Mai 2005 15:19

Hallo,
nun hab ich soooviel hier über Feigwarzen,Operationen,Laser Behandlungen,Cremes und Essig gelesen,dass ich ganz verwirrt bin,denn ich habe seit Jahren schon Feigwarzen,gehe regelmässig zur Vorsorge und nie hat mein Gynäkologe irgendwas dazu gesagt,bzw.geraten diese entfernen zu lassen,oder eine Behandlung dagegen zu unternehmen,auch mein Mann hat diese an den Hoden.
Nun bin ich da natürlich mehr als verunsichert,ich selbst habe eine gaaanz dicke Feigwarze im Bikinibereich,also nicht direkt an der Scheide oder Schamlippen und im Afterbereich.
Bekommen habe ich diese nach der Geburt unseres ersten Kindes und jahrelang,die am After hatte ich zuerst,war ich eigentlich im Glauben es wären kleine Hämorriden,denn nie hat irgendein Arzt was dazu gesagt.Auch nicht während der Schwangerschaft und Geburt unseres 2.Kindes.
Wie kann das sein und wer kann mir weiterhelfen,was soll ich beim Frauenarzt sagen,habe nämlich jetzt am Freitag Vorsorge und will dann auch mal wegen den Feigwarzen nachhaken.

MfG
Sabine

Hilfe, wer kann mir noch helfen??
geschrieben von: Rebecca (IP gespeichert)
Datum: 15. Mai 2005 15:27

Hallo!
Habe mir eben die Berichte mal angesehen, ich kann nur sagen, so fühle ich mich auch. Habe ebenfalls Feigwarzen am Unterleib und das schon über zwei Jahre. Weiß echt bald keinen Weg mehr, den ich gehen oder wonach ich suchen soll!!???

Re: Hilfe, wer kann mir noch helfen??
geschrieben von: Antje (IP gespeichert)
Datum: 16. Mai 2005 10:00

Hallo Rebecca
Ich kann mich sehr gut in deine Lage versetzen. Seit 5 Monaten kämpfe ich dagegen. Meine Ärztin unterstützt mich sehr, aber ein wirkliches Rezept was hilft hat auch sie nicht. Habe mir jetzt ein Buch schicken lassen "Kräuter aus der Apotheke Gottes". Versuche es jetzt auf Kräuterbasis. Ich will nichts unversucht lassen.
Wünsche dir alles Gute und hoffe das dir jemand hilft.Man kann und will sich mit dieser Situation einfach nicht abfinden.

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Katrin (IP gespeichert)
Datum: 18. Mai 2005 20:25

Hallo,
Also ich habe jetzt zum 3 mal feigwarzen! Das erste mal 2003 !
Da wurden sie durch laser entfernt.Hatte sie im äusseren genitialbereich und komplett die schamlippen!Dann hatte ich vor 9 monaten wieder welche endeckt...bin daraufhin auch gleich zum frauenarzt und der meinte das käme vom rasieren..nur leider ging es nicht weg..also bin ich nach ner zeit wieder hin und da meinte er aufeinmal des sind doch wieder feigwarzen..alles schön und gut das hiess natürlich die nächste op wartet auf mich..Bin vor 2 monaten operiert worden und diesmal war es sau schmerhaft...Wurde sowohl innerlich wie äusserlich bis zum after operiert!Seitdem hab ich schmerzen wie sau wenn ich zum stuhlgan geh!Wenn ich pinkeln muss tut garnix weh nichtmal nach der op aber eben beim stuhlgang und das noch 2 monate danach.Nun gut nur hab ich vor 3-4 wochen schon wieder welche endeckt...das kann doch nicht war sein...meinfrauenarzt meinte gleich wieder krankenhaus aber das ist mir ehrlichgesagt zu blöd..ich lege mich doch nicht alle 2 moante ins krankenhaus habe danach ewig schmerzen wenns am ende soweiso nix gebracht hat!Ich frage mich die ganze zeit warum mein arzt mich nicht behandelt..er überweist mich jedesmal gleich ins krankenhaus!Deswegen habe ich jetzt einen termin bei einem hautarzt gemacht bei dem meine freundin war mit dem gleichen problem..sie bekam creme und bei ihr ging es von ganz alleine weg und bis jetzt kam es nicht wieder...ich denke mal das wird diese aldasa creme sein von der jeder spricht!Und ich bin am überlegen auch zum Homoöpathen zu gehen!Denn irgendwie muss mein immunsysteme ja angeschlagen sein sonst würde ich es nicht immer wieder bekommen!Die ärzte meinen das soe grade dabei sind einen impfstoff gegen diese warzen zu entwickeln..ich hoffe das dieser bald auf dem markt ist...denn ich hab schon gelesen das eine frau das schon seit 7 jahren immerzu hat! Meinen freund schicke ich jetzt auch zum urologen vorsichtshalber auch wenn man nichts sieht..denn auf diesen ping-pong effekt kann ich auch verzichten.!Ich hoffe dieser hautarzt verschreibt mir auch aldara ich werde ihn auf jedenfall darauf aufmerksam machen denn anscheinend scheint diese creme echt gut zu sein! naja gut

wie lang dauerte die ausbreitung?
geschrieben von: arnonym (IP gespeichert)
Datum: 23. Mai 2005 13:50

Hi!

hab grad einen thread eröffnet, dabei hätte ich wohl besser hier fragen sollen!

habe den verdacht auf feigwarzen. war auch schon beim hautarzt, der hat gesagt, könnte sein - aber eher unwahrscheinlich!
(warum der keinen essigtest, abstrich oder bluttest gemacht hat, weiß ich nicht - wahrscheinlch unwissenheit)

ich habe neben dem penisband, links und rechts kleine weiße punkte direkt unter der haut. diese habe ich schon länger - wie lang genau kann ich nicht sagen, denn man sieht sie nur sehr schwer - sie sind jedenfalls schon länger als zwei jahre da!

kann das sein das eine solche zeitspanne vergeht, ohne das sich feigwarzen verändern bzw. größere areale befallen werden??

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Katrin (IP gespeichert)
Datum: 23. Mai 2005 16:58

hallo arnonym,
Also mein freund hat auch so kleine weise punkte auf der vorhaut...als ich ihnfragte sagte er soweit er sich erinnern kann hat der die schon immer... da ich aber feigwarzen hatte und habe aber diese schon vor seiner zeit meinte ich er solle trotzdem mal zum arzt gehen und einen HPV test machen lassen...Geh am besten mal zum urologen und sage ihm er soll denn test bei dir machen

Zur Seite:  vorherige Seite 1234567891011...Ende nächste Seite
aktuelle Seite:4 von 29


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.