Forum :: Hautausschlag.de :: feigwarzen, wer kennt sich aus?
Hautausschlag.de : Forum

Hautausschlag.de

Erfahrungsaustausch, Rat und Hilfe zu Problemen mit Hautausschlag

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
Zur Seite:  vorherige Seite 1234567891011...Ende nächste Seite
aktuelle Seite:3 von 29
Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Antje (IP gespeichert)
Datum: 13. April 2005 16:52

Hallo !
Ich habe mir, wer weiß wo auch immer, Feigwarzen eingefangen. Bin unterdessen mit den Nerven ziemlich fertig, da ich nächste Woche das 3. mal operiert werden muß. Bis jetzt hat nichts geholfen und die Feigwarzen wuchern wie Unkraut. Wer hat nach Operationen Erfahrung mit Imiquimod gemacht?
Meinem Partner habe ich davon berichtet und er hat sich jetzt auch einen Termin Beim Urologen geben lassen. Nach Euren Berichten bin ich gespannt, welche Auskünfte er erhält.

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: lisa (IP gespeichert)
Datum: 16. April 2005 13:58

hallo,

war lange nicht hier. so viele beiträge. vielen dank.
ich muss nun doch zum lasern. aldara war nicht ausreichend. scheisse. ich hab angst. vor allem sagte mir dir ärztin dort, dass der virus für immer in der haut bleibt und immer wieder kommen kann. super.
bin verzweifelt.

lisa

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Antje (IP gespeichert)
Datum: 17. April 2005 18:37

Hallo Lisa
Kann dich und deine Angst sehr gut verstehen. Mir geht es genauso. Habe den nächsten Termin zur OP. Echt Klasse, vorallem wenn dir keiner sagen kann ob es überhaupt was bringt.
Lass den Kopf nicht hängen irendwie schaffen wir das, auch wenn wir noch nicht wissen wie.
Antje

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: lisa (IP gespeichert)
Datum: 23. April 2005 11:40

hallo antje,

danke für deinen beitrag. das 3. mal? oh mann. das tut mir voll leid, ich wünsch dir echt alles gute. irgendwas muss man doch machen können! ich hab den op-termin am montag, oh gott. so nah ist es jetzt und ich hab so panik, vor allem, wenn man nicht weiss, ob es überhaupt was bringt. scheisse. am liebsten würde ich absagen. hab hier was gelesen, dass eine vom lasern abrät, weil es eh nichts bringt. und jetzt? machen lassen oder nicht?
was ist Imiquimod? muss man nachbehandeln? davon wurde mir nichts gesagt. schmerzhaft? bleiben narben?
ich bin echt am ende. hab grad so viel stress und ärger und dann auch noch das.
ich bin sehr froh, dass es dieses forum gibt und man sich austauschen kann. man muss doch echt was machen können.

lisa

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Antje (IP gespeichert)
Datum: 23. April 2005 16:21

Hallo Lisa
Ich muß auch am Montag ins Krankenhaus.Keine Ahnung wieviel Tage ich diesmal bleiben muß. Letztens waren es 5 Tage und es hat nichts geholfen. Je näher der Tag kommt desto schlechter geht es mir.
Imiquimod ist eine Creme, welche dreimal pro Woche zur Nacht aufgetragen wird. Die Behandlung dauert maximal 16 Wochen. Laut einer amerikanischen Studie wird jeder zweite warzenfrei.Bei der Behandlung kann es zu Hautrötung und brennen kommen.Ich werde mich im Krankenhaus kundig machen. Habe diese Information aus dem Internet. Mehr kann ich dir dazu momentan nicht sagen.
Da werden wir jetzt erneut Tapfer sein und den Glauben an Heilung nicht verlieren. Ich drücke dir ganz fest die Daumen.
Antje

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: lisa (IP gespeichert)
Datum: 24. April 2005 15:01

hallo antje,

danke. dir auch nochmal alles gute. du mußt dort bleiben? paar tage? wieso? wird das auch gelasert oder operiert, oder???
also ich muss morgen um 7 uhr im kh sein, dann vollnarkose, wird gelasert (die sagten mir, sie machen das jeden tag) und dann ich kann ich nachmittags nachhause (muss abgeholt werden). darüber bin ich ja schon froh. oh mann....
jeder sagt was anderes, das ist doch echt ätzend. was stimmt denn nun? viele sagen lasern bringt nichts. aldara hat mir vorübergehend geholfen, aber die nebenwirkungen sind echt schlimm gewesen. op besser als lasern? also raus schneiden? narben? dann ist der virus aber auch noch nicht bekämpft. nachbehandlung? mit brandsalbe? imiquimod? wird das nur zur nachbehandlung angewendet, oder generell? oh mann, warum weiss jeder von uns was anderes, komisch, oder? jeder arzt sagt einem nur einen winzigen teil. am liebsten würde ich morgen absagen...andere ärtze aufsuchen und mit anderen salben behandeln. lasern kann man ja immer noch, aber nun hab ich den termin und ich werd's wohl versuchen. dann sind die dinger erstmal weg. will aber auf jeden fall irgendwas zum nachbehandeln und gegen den virus.

kopf hoch an alle und es wird schon irgendwie!!!

lisa

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Antje (IP gespeichert)
Datum: 24. April 2005 15:49

Hallo Lisa!
Ich muß morgen um 8.00Uhr im Krankenhaus sein. Bei mir wird Operiert. letztens (gerade mal 5 Wochen her) war ich 5 Tage im Krankenhaus. Keine Ahnung warum so lange. Es werden wieder die Warzen bekämpft, aber nicht der Virus an sich. Ich glaube das selbst die Ärzte nicht wirklich wissen, wie diese Dinger zu behandeln sind. Werde mal meine Aufzeichnungen aus dem Internet mitnehmen und sehen was die Ärzte dazu sagen. So kann es nicht weiter gehen, man ist ja kein Mensch mehr.
Toi, toi für morgen. Würde auch lieber Abends zu Hause sein, aber davon kann ich nur träumen.
Antje

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: baka (IP gespeichert)
Datum: 26. April 2005 15:44

Hallo,

habe auch seit kurzem Feigwarzen. Es waren nur wenige, mein Arzt hat sie "wegebrannt" und meinte dann jetzt mal für ne Weile Sex nur mit Kondom. Hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch nie was über diese Krankheit gehört und bin irgendwie happy aus der Praxis raus und hatte das Gefühlt wieder gesund zu sein. Aber irgendwie hab ich durch meine Internetrecherche das Gefühl bekommen, dass eine Ansteckung prinzipiell immer möglich ist auch wenn keine Warzen da sind. Dann ist ja Sex ohne Kondom bzw. einen geblasen zu bekommen nie mehr möglich, wenn man seine Partnerin ganz verantwortungsvoll schützen möchte? Gehe ich da recht in der Annahme oder ist diese Ansicht zu schwarzmalerisch? Liebe Grüße

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: lisa (IP gespeichert)
Datum: 03. Mai 2005 10:44

hallo antje,

bist du daheim? wie war's bei dir? ich hoffe es geht dir gut! was haben die ärtze gesagt?

bei mir war's so lala. ich hatte ne riesenpanik vor der narkose und angst, dass die was falsch machen. naja, ich lebe noch. ging mir an dem tag nicht besonders gut, aber ich hab viel geschlafen und war froh als ich zuhause war. es tut nicht sehr weh. n bisschen schon, aber ist ok. ich seh auch gar nicht mehr viel. hab nur den verdacht, dass da schon wieder neue warzen sind, bin mir aber nicht sicher. hab nichts zur nachbehandlung bekommen, muß nächste woche zu meinem frauenarzt. hoffentlich ist alles gut. imiquimod ist übrigens aldara!!!

du hast recht, man ist wirklich kein mensch mehr. ich habe auch schon seit monaten durchfall und ganz schlimme blähungen, was mir echt peinlich ist, aber die ärztin meinte, das kommt davon. weil der virus dein ganzes immunsystem beinflußt und klein macht.
hoffe wir haben es bald ganz besiegt!!! gute besserung.

hallo baka,
ich weiss das auch nicht wirklich. anscheinend ist man immer ansteckend, aber das kann ich mir irgendwie auch nicht vorstellen. ich mein, dann kann man keine kinder bekommen ohne seinen partner anzustecken???? es ist ja keine lebensbedrohliche krankheit, aber trotzdem will man es dem anderen ja nicht antun. scheisse. hoffe die ärzte finden bald was dagegen. ich habe oft gelesen, dass es lange dauern kann und man viel geduld braucht um die dinger und auch den virus los zu werden.

liebe grüße, lisa

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: baka (IP gespeichert)
Datum: 03. Mai 2005 10:59

hallo alle die´s betrifft,

wünsche Gute und Schnelle Besserung, liebe Lisa. Bin gerade dabei neben meiner neuen Freundin auch meine Ex zu informieren. Hab´s wahrscheinlich von ihr oder aus irgendeiner Geschichte vor ihr, weil meine Neue mich bisher nur über Kondom genießen durfte. Der Hautarzt meiner Ex meinte ein Virus-Bluttest sei nur bei Männern möglich . Das höre ich zum ersten Mal, weiß jemand was da drüber?

Beste Grüße von einem Desinformierten


Zur Seite:  vorherige Seite 1234567891011...Ende nächste Seite
aktuelle Seite:3 von 29


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.