Forum :: Hautausschlag.de :: feigwarzen, wer kennt sich aus?
Hautausschlag.de : Forum

Hautausschlag.de

Erfahrungsaustausch, Rat und Hilfe zu Problemen mit Hautausschlag

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Jo (IP gespeichert)
Datum: 10. Oktober 2006 20:17

wenn es denn einen proktologen in meiner stadt gäbe...

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Mike (IP gespeichert)
Datum: 10. Oktober 2006 21:03

Hallo Fee, und nachricht für alle anderen die zum lasern müssen...

was macht der umzug und alles andere, sind sie jetzt weg endlich?
bei mir wird es immer besser, habe mir ein zweite päckchen aldara geholt und denke das ich sie damit los bekomme...

Und dazu muss ich dir und vielen anderen etwas berichten....
ich habe ja das erste mal aldara von meiner freundin geschenkt bekommen und es einfach benutzt da sie es nicht mehr brauchte und zack, sie gingen weg, nicht alle aber einige...
davor aber sagte mir mein arzt ich solle nochmal zum lasern gehen, also das zweite mal, worüber ich lange nachdachte und es nicht tat...

dann benutzte eben die creme ohne absprache mit dem arzt und es wurde besser, jetzt habe ich nur noch ein paar, 5 kleine oder sechs, vorher waren es ca 15...

als die creme leer war ging ich zum urologen und fragte nach de creme worauf er mich fragte was eigentlich los sei, warum ich nicht beim lasern war und einfach die creme benutzete, ich sagte das ich keine narben mehr möchte, die die ich habe langen und eine weitere op wollte ich nicht, ich sagte ihm das ich viel darüber gelesen habe, also von der creme und dann passierte es, er sagte das er die creme eigentlich nur an privatpatienten verschreinben darf und nicht an normale kassenpatienten wie mich, das schockte mich das ich merkte wie sehr menschen die nicht so viel geld haben leiden müssen und fast den schwanz abgebrannt bekommen weil irgend jemand sparen will, sorry für die ausdrucksweise aber stimmt doch oder, die creme habe ich doch bekommen und ich wette das die dinger jetzt bald weg sind....

Ich rate jedem die creme zu benutzen und dick auf zu tragen, nicht damit sparen, die nebenwirkungen sind manchmal häftig aber lieber nebenwirkungen als ein penis der aussieht wie scheisse...

An alle lieben frauen da draussen, die creme ist natürlich nicht für innen gedacht, das stimmt aber äusserlich geht das, die die die dinger innen haben müssen wohl zum lasern aber den rest kann mit dieser creme weg machen....

Holt euch die creme und wenn die nichts taugt dann condylox, glaubt daran das die warzen weg gehen und sie tun es fast von alleine, ich war echt verzweifelt, hab geweint und nie daran gedacht das sie weg gehen aber sie tun es dank der creme, viel glück leute...

Und du liebe fee, schreibe mir bitte ok...
bis dann Mike

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: mia (IP gespeichert)
Datum: 13. Oktober 2006 20:55

hallo ihr lieben,
wollte euch berichten das ich zwei Wochen Urlaub hatte und damit auch mal Zeit mich mit der Krankheit zu beschäftigen...

Als erstes nahm ich in den Angriff zum Besprechen zu gehen, da ich echt schon am Ende war mit meinem Latein. Die nette Frau hat mir auch zwei FW erfolgreich abgebunden. Aber sonst kam keine Besserung.

Dann entschloss ich mich auf Raten meiner Hausärztin zum Hautarzt zu gehen. Der versicherte mir, dass es zu 95% mit Enteisen klappen würde. Schritt für Schritt, Stelle für Stelle. Jede woche zwei mal soll ich dort hin. Mal schauen. Es ist ein wenig schmerzhaft aber auszuhalten.

Noch dazu empfahl mir eine Heilpraktikerin mein Immunsystem zu Stärken und zwar mit Zink, Enzymen, Vitamin C, Thuja und einen Pulver welches sich Almased schimpft, da sind alle wichtigen Nährstoffe enthalten. Naja bin gespannt. Es kann nur Besser werden.

Gruß an euch alle

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: fee (IP gespeichert)
Datum: 16. Oktober 2006 09:41

Hallo Mike,
Hallo alle Betroffenen,

bin also heute das 1. Mal wieder arbeiten.
Die OP war ok, ich hatte auch vorher auf die letzte Warze noch Aldara geschmiert, und sie war vor der OP weg. :-)
Der Befund des Gewebes war auch ok.
Letzte Woche Montag war ich wieder beim FA, ich dachte, da wären schon wieder FW`s, doch der Arzt meinte, es wären diese Drüsen, hier im Forum auch schon öfter geschildert.
Naja, mal abwarten. Sobald ich wieder was merke, gehe ich wieder zum FA.
Ich wünsche Euch allen gute Besserung.
Eure Fee.

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Zero (IP gespeichert)
Datum: 21. Oktober 2006 15:29

Hi bin 16 und habe noch keinen Sex gehabt aber diese komischen Dinger!Weiß davon schon seid 2 Monaten. Sie sind über den ganzen Penis verteilt :-( war noch nicht beim Arzt was ich nun aber machen muss.

Zu welchen Arzt soll ich gehen soll ich erstmal mit meinem Hausarzt darüber reden oder einfach zu einem Spezialisten?

Die Warzen sind bei mir sehr klein und erst unter Druck wirklich zu erkennen.

Gruß Zero

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: fee (IP gespeichert)
Datum: 23. Oktober 2006 13:08

Hallo Zero,

ja, geh am besten zu einem Hautarzt, oder zu einem Urologen, und laß den Essigtest machen. Und mach Dich ein bißchen schlau, lies mal die Seiten hier im Forum, mir hats geholfen.
Ich wünsche Dir gute Besserung und mach ganz ganz schnell einen Arzttermin:-)!

Fee

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Susanna (IP gespeichert)
Datum: 25. Oktober 2006 23:31

@Joyce: nein habe ich immer noch keinen guten Hautarzt/einen guten Frauenarzt gefunden. Du vielleicht inzwischen?

@Dariuz: ich weiß, die Chance ist gering, aber du kommst nicht zufällig aus Berlin und kannst mir deine gute Ärztin weiterempfehlen?

an alle: sonst noch jemand aus BERLIN da, der einen arzt empfehlen kann?

und noch ne Frage: ich habe im Mund eine Stelle, die ich oft aus versehen mit den Eckzähnen aufbeiße, dort hat sich ein länglicher kleiner Hügel gebildet. Kann das etwa eine Feigwarze sein? Ist überhaupt nicht rund oder so, sondern eher schmal und länglich. Zahnarzt und Kieferorthopäde haben nichts bemerkt, aber was heißt das schon...

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: petra w 23 (IP gespeichert)
Datum: 27. Oktober 2006 19:09

Hallo dadraußen,
ich habe vor ca. 2 monaten eine von diesen miesen dingern an meiner äußeren schamlippe entdeckt, mir nichts dabei gedacht, doch plötzlich wurden es mehr, auch zum scheideneingang hin.
Ich ließ dies eher nebensächlich von meinem frauenarzt kontrollieren, der mir dann dieses condylox verschrieben hat. ich dachte mir nicht sooviel dabei. Auch wusste ich nicht genau, woher ich die FW haben könnte ausser ausm Schwimmbad. Mit meinem Freund schlafe ich nur mit Condomen.
Aber je mehr ich mich hier im netz kundig mache, desto ängstlicher und gehemmter werde ich.
Bei meinem Freund ist nix zu sehn, aber was ist mit Oralverkehr?
Mundkrebserreger? Hat er dann die Erreger im Mund? Dann küsst er mich und ich hab sie auch im Mund usw???
Das ist viel zu beängstigend...sollte ich eher abstinent bleiben?
das hält ja kein mensch aus...:-(
ich habe grad mit der behandlung angefangen, ich bin sehr gespannt, ob das zeug hilft. hat jemand erfahrung gemacht mit condylox?
der arzt meinte, das wären sehr kurzlebige dinger, die meist von selbst wieder weggehn. das internet sagt mir ganz was andres...
vielen dank im voraus schon für eure hilfe...

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Jo (IP gespeichert)
Datum: 27. Oktober 2006 20:32

geht mal alle auf www.med1.de/forum/hpv

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Jo (IP gespeichert)
Datum: 27. Oktober 2006 20:41

hoffe das man hier andere internetadressen angeben darf,wenn nicht tut es mir leid! dachte nur es könnte anderen helfen.



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.