Forum :: Hautausschlag.de :: feigwarzen, wer kennt sich aus?
Hautausschlag.de : Forum

Hautausschlag.de

Erfahrungsaustausch, Rat und Hilfe zu Problemen mit Hautausschlag

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: fee (IP gespeichert)
Datum: 31. August 2006 11:13

Hallo Mike,

habe schon auf Deine Mail gewartet, hatte mir Sorgen um Dich gemacht...

Gerne können wir telefonieren. Müßte dann Deine Telefonnummer haben, um Dich anzurufen, oder umgekehrt.
Vielleicht gibst Du mir erstmal Deine E-Mail-Adresse, dann sende ich Dir meine Nummer.

Ich hab echt Hoffnung, nur noch 2 Biester vorhanden...

Aber der FA hat auch nachgeholfen, und mit so einer Essig-Säure
weggeätzt (Trotzdem noch nicht ganz weg aber auch noch keine Narben)

Ich soll jetzt öfter und dicker Aldara auftragen.
Bei mir fing Aldara erst nach der 4. Woche an zu wirken, ohne Nebenwirkungen, nur jetzt, in der 6. Woche, juckt der Mist wie verrückt, ich kann gar nicht einschlafen, aber sonst geht es mir echt gut. Gottseidank.

Außerdem nehme ich Vitamine von A-Z, Selen und Zink, sonst nichts, ach ja, rauchen schmeckt sowieso seit 5 Jahren nicht, und im Moment verzichte ich gänzlich auf Alkohol. Vielleicht hilft das ja auch.

Gute Besserung an alle
Fee

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Guelmo (IP gespeichert)
Datum: 31. August 2006 16:57

Hallo Peter,
sag mal, wie ist es dir nach der OP ergangen?
Hast du noch Beschwerden, wie verläuft der Heilungsprozess? Sind wieder Warzen aufgetaucht, wie ist die Narbenbildung? Habe dasselbe bald vor mir und bin mehr als unglücklich damit (wie wohl jeder)!!
Danke
Guelmo

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Mike (IP gespeichert)
Datum: 31. August 2006 20:17

Hallo Fee,

mir geht es seit drei tagen echt beschissen, ob es an der creme liegt weiss ich nicht aber so komisch wie es mir geht denke ich schon, hier ist meine nr 0178 6973948, dann warte ich mal auf deinen anruf

Bis dann Fee

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Fee (IP gespeichert)
Datum: 01. September 2006 09:46

Hallo Mike,

ich werde Dich heute Abend anrufen, bin jetzt noch auf der Arbeit.
Und ab heute kann ich in meiner neuen Wohnung renovieren (01.09.), also wirds etwas später, aber ich sehe ja an Deinen Beiträgen, daß Du auch mal länger wach bist :-).

Hoffentlich geht es Dir ein bißchen besser. Stimmen Deine Symptome denn mit den Nebenwirkungen der Packungsbeilage überein? Du bist ja noch ziemlich am Anfang der Behandlung, wie soll das denn mit Dir weitergehen?

So, ich sag jetzt mal bis heute Abend und schon mal gute Besserung und laß den Kopf nicht hängen.

Fee

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: bramse (IP gespeichert)
Datum: 03. September 2006 16:56

Hallo!
Ungefähr vor einem monat diagnostizierte mein frauenarzt bei mir feigwwarzen. Dank der behandlung meiner jetzigen frauenärztin hab ich jetzt schon 3 wochen keine mehr, ich muss dazu sagen, es waren auch nicht viele aber trotzdem. Sowas zerrt ganz schön an den nerven. Jetzt habe ich ein paar fragen, sie meinte es wäre ähnlich wie mit herpes der virus ist jetzt ein leben lang da, stimmt das? Ich würde das alles ja nicht fragen, wenn ich nicht einen neuen freund hätte, und nicht wirklich weis wie ich mit ihm umgehen geschweige denn über die sache reden soll. Wir haben noch nicht miteinander geschlafen, aber irgendwann wird es ja auch einmal dazu kommen. Was habt ihr denn da für erfahrungen gemacht, wie sicher sind kondome in dem fall? Braucht er mich nur unten berühren und hat dann den virus schon? Oder muss er sich dazu dann noch selbst anfassen? Dazu kommt noch, dass meine frauenärztin bei mir jetzt auch noch pad 3 festgestellt hat, also leichte bis mäßige zellveränderungen am gebärmutterhals, jetzt hab ich natürlich erst recht angst, das kann sich ja bis zu krebs hinziehen, oder? Wäre lieb ein paar antworten auf meine fragen bzw ratschläge zu bekommen.
Liebe grüße
bramse

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Stefan (IP gespeichert)
Datum: 03. September 2006 18:37

Deine Ärztin hat Recht.
Der Virus verbleibt meist das restliche Leben im Körper wie ein Herpes auch.
Dein Freund kann mit dir schlafen, aber so weit ich weiß nur mit Kondom.
Aber aufgepasst!
Selbst ein Kondom schützt nicht 100% vor einer Ansteckung.

mfg Stefan

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Mike (IP gespeichert)
Datum: 03. September 2006 19:03

Hallo Fee,

habe auf deinen anruf gewartet aber der kam irgedwie nicht,
mir gehts ein wenid besser aber die woche war echt horror...
hoffentlich geht das nicht so weiter, dann hoffe ich mal das dein anruf noch kommen wird ok, bin eigentlich immer erreichbar

bis dann...

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: J. (IP gespeichert)
Datum: 04. September 2006 11:42

Ein kleiner Nachbericht zu meinem Beitrag von der OP:

Soweit ich das beurteilen kann, bin ich momentan FW frei, allerdings hat mein Proktologe um den After herum kleine Hautwucherungen entdeckt und vermutet Polypen. Ich hätte also direkt 2 Sachen gehabt, Feigwaren und Polypen, wobei die Polypen erst nach der FW OP aufgetaucht sind.
Hatte das jemand auch? Wenn ja, was war die Diagnose? Habe bisschen Angst vor Darmkrebs...

Mein Stuhl ist noch immer unregelmäßig nach der OP, meist mit Schleim gemischt...Hat hier jemand eine Erklärung für? Sicher wegen der Darmflora, die sich neu aufbauen muss, oder?

Drücke allen weiterhin die Daumen, dass uns die Dinger in Ruhe lassen. Krieg den FWs smiling smiley

FEIGWARZEN
geschrieben von: Brian (IP gespeichert)
Datum: 08. September 2006 18:29

hallo alle miteinander,

ich bin HIV positiv und habe feigwarzen im darm also anal, diese sind mir im Juli 2006 erstmalig aufgefallen. Ich bin zum arzt und der sagste direkt das es feigwarzen wären. Er meinte ok wenn ich will läster er die aussen erstmal heute noch weg. ich war einverstanden und es tat auch garnicht weh da ich eine spritze bekam. Danach hatte ich auch gar keine Probleme. Ich sollte dann einen termin im krankenhaus Lasermedizin in berlin machen und die sollten mal in mein darm gucken. Da waren so viele das es stationär gemacht werden musste.

Die ärztin erklärte mir das wie eine uhr. Von 12 Uhr bis 0 Uhr sind 12 stunden also einmal komplett um die uhr herum. ich hatte alles voll warzen im darm ca 10 cm tief und war nur warzenfrei zwischen 10 und 11 uhr und 13 und 14 uhr. ich hoffe man versteht damit was ich meine ??!!

also es waren echt viele. ich wurde heute vor ca 4 wochen erstmalig operiert. Ich hatte am OP tag solch extreme schmerzen wie ich mein ganzes leben noch nicht hatte. Egal ob ich was gebrochen hatte oder bänderriss blinddarm oder weisheitszähne. niemals hatte ich so krasse schmerzen wie nach der op.

Beim Stuhlgang kam ich garnicht mehr klar, bekam schweissausbrüche und mein körper vrkrampfte sich beim stuhlgang für ca 10 minuten und mein darm für 2 stunden. es war die reinste hölle.

nunja heute zu kontrolle gegangen und wuuuummm scheisse ey die dinger sind wieder neu da.der arzt meinte wir müssen es wieder stationär machen und so schnell wie möglich. nun habe ich einen termin am 24.09.2006 und werde den montag danach also den 25.09 operiert. er sagte das es deutlich weniger sein m+üssen weil die erste op ja gerade erst gemacht wurde.

naja ich hab totale angst weil ich erst vor 4 wochen die schmerzen hatte und nun muss das wieder sein . ich hasse krankenhaus und Op´s und vor allem diese scheiss schmerzen danach. das halt ich nicht nochma aus. echt 2 beinbrüche ist nix gegen meine erste op was die schmerzen betrifft.

habe jetzt von thuja (lebensbaum) gehört ist nen homopatisches mittel. hab ich bisher nie genommen sowas aber in anderen feigwarzen foren wird oft darüber geschrieben das es sehr gut sein soll usw. es soll teilweise alleine die heilung der feigwarzen schaffen aber vor allem sehr gut das immunsystem stärken. naja das it bei mir ja eh nicht so ganz gut wegen meiner scheiss HIV geschichte. ohh man was soll ik nur tun ich hab so verdammte angst vor dem eingriss und wer weiss wie oft das noch so ist.


hoffe habe euch nicht gelangweilt

schreib doch ma eure erfahrungen mit der 2 op und ob jemand auch mal stationär operiert wurde?

danke und alles liebe

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Fee (IP gespeichert)
Datum: 11. September 2006 12:03

Hallo Brian,

das hört sich ja gar nicht gut an bei Dir, hast Du schon was von Aldara-Zäpfchen gehört? Lies doch mal ein paar Seiten in diesem Forum
ziemlich am Anfang wird von Adara-Zäpfchen gesprochen, würd ich auf jeden Fall vorher ausprobieren, bevor Du Dich nochmal unters Messer legst. Ich habe noch keine Erfahrungen mit OP`s usw.
Kopf hoch, und gute Besserung,
Fee



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.