Forum :: Hautausschlag.de :: feigwarzen, wer kennt sich aus?
Hautausschlag.de : Forum

Hautausschlag.de

Erfahrungsaustausch, Rat und Hilfe zu Problemen mit Hautausschlag

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: AL (IP gespeichert)
Datum: 09. August 2006 14:24

Das gleiche frage ich mich auch häufig. Werde jetzt mit Aldara 1-2 kleine, kaum sichtbare flache behandeln. Sind die ersten. Die Ansteckung war vor gut 4 Monaten, dass ist relativ sicher. Wenn Aldara wirken sollte und ich es schaffe mein Immunsystem auf Tab zu bekommen, wie stehen meine chancen (bei einem High-Risk-Typen) sie wieder vollständig loszuwerden, also
quasi HPV-negativ zu werden? Wenn meine Freundin schon angesteckt ist, wie sieht es mit ihren Chancen aus, irgendwann wieder virenfrei zu sein? Theoretisch müssen wir doch furchtbar aufpassen um einen Ping-Pong-Effekt zu vermeiden und uns ständig gegenseitig anzustecken?
Kennte jemand Experten? Gibt es irgendwo im Netz eine Statistik?

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: FEE (IP gespeichert)
Datum: 10. August 2006 12:24

Hallo Ihr Leidensgenossen,

FW das ist die Pest des 21. Jahrhunderts....

Doch schön ist es für uns, daß es auch dieses Forum, auch ein Mittel dieses Jahrunderts, gibt

Habe seit ca. 2 Monaten FW, stehe also noch am Anfang, und das schlimmste steht mir noch bevor, deshalb klinke ich mich mal hier ein, um meine Erfahrungen zu berichten, und Fragen zu stellen und mich weiter zu informieren.

Schade übrigens, daß der DIETER sich ausgeklinkt hat, die Beiträge waren sehr informativ.

Ich bin 37 Jahre und weiblich, und in der 3. Woche Aldarabehandlung. Für die Impfung wahrscheinlich schon zu alt, aber werde im Netz mal weitere Informationen hierzu einholen.
Habe noch keine Aldara-Nebenwirkungen, ich weiß nicht, ob ich darüber froh oder traurig sein soll, denn oft habe ich gelesen "keine Heilung ohne Nebenwirkungen", aber ich denke, daß einige Warzen sich zurückziehen.
(Vielleicht ist das ja auch positive Einbildung)
Ich soll aus Sparmaßnahmen, die Creme statt wie auf der Verpackung steht 2 x benutzen, nicht also wegschmeißen...Außerdem wollte mein FA mich sofort Lasern lassen, wahrscheinlich um sein Budget nicht zu sprengen. Hatte dann einen Vorstellungstermin in der Klinik, die mich zurück zum FA schickten, um vor der Laser-OP die Aldarabehandlung durchzuführen, sollte mich in 3 Monaten wieder in der Klinik vorstellen. Um weiter zu sparen hat mein FA den Termin mit der Klinik auf 2 Monate gekürzt.

Meine Fragen an alle, die schonmal gelasert wurden:

Bleiben Narben?
Wie lange ist man danach arbeitsunfähig? (Ich sitzte im Büro)

Fragen an alle

Was war denn jetzt mit dem WARTOVER aus China?

So, ich hoffe auf viele Antworten in diesem Forum, und wünsche allen gute Besserung und viel Durchhaltevermögen.
Es wäre schön, wenn "geheilte" mehr positive Berichte hier veröffentlichen würden, um Hoffnung zu schöpfen, nach dem Motto geteiltes Leid ist halbes Leid, geteilte Freude ist doppelte Freude.
Bis bald also
Eure FEE

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Julia (IP gespeichert)
Datum: 10. August 2006 17:10


Hallo,

ich hatte am Montag eine OP mit dem Laser zur entfernung der FW. Es war ein schrecklicher Befund! Harnröhre, Scheide und Darm! Es ist im Moment so eine große Wunde und mir tut einfach nur alles weh. Richtig auf Toilette gehen kann ich auch nicht wegen den Schmerzen. Kann mir jemand vielleicht einen Tipp geben wie man die Wundheilung beschleunigt? Im Moment hab ich nur Betaisodona als Salbe bekommen.....
Vielen Dank schon mal im voraus

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Ingo (IP gespeichert)
Datum: 11. August 2006 11:27

Seit über einem Jahr quäl ich mich mit den dingern schon ab! Stärke mein Immunsystem zurzeit mit orthomol Immun und Echinacea- Tropfen. Die laser-behandlund wie auch Aldara haben bei mir nicht angeschlagen! hatte einen sehr schlimmen befall der sich sogar auf mein Handgelenk ausgebreitet hat. Zusätzlich benutze ich jetzt Teebaumöl, unverdünnt. Brennt zwar wie sau aber es ist besser geworden! Behandel mich jetzt auf diese art und weise seit 2 1/2 monaten. Der bisherige erfolg ist besser als Aldara und Lasern.
Nach dem lasern kammen bei mir meist mehr feigwarzen wieder als vorher da waren. Das sind natürlich meine erfahrungen, ich hoffe für euch anderen das ihr euch nicht solange damit rumschlagen müsst. Geht ziemlich an meine substanz, mein Selbstbewusstsein und mein Sexualleben leidet drastisch darunter.

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Mike (IP gespeichert)
Datum: 11. August 2006 18:07

Hallo Julia, ich habe auch schon eine Laserrung hinter mit und kann dir sagen das Anestesuelf die Wundheilung beschleunigt, es trocknet die Wunde aus, kreigst du einfach so in der Apotheke...

Machs gut

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Gast (IP gespeichert)
Datum: 11. August 2006 19:59

@Julia, wie wurden denn die Warzen in der Harnröhre entfernt und hattest du am Darm auch außen (After welche)?Hattest du Symptome?

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: mia (IP gespeichert)
Datum: 12. August 2006 20:13

Feigwarzen am Handgelenk??? Ich bekomme Angst...
Ich hatte es ja mit Thuja probiert... Ne ne, hilft auch nicht. Ich gebe auf... Gehe wohl wieder zum Lasern. (Gibt keine Narben)
Sonst weiß ich auch nicht weiter... Auch Vitamin Kuren und sonstige Mittelchen zur Stärkung des Immunsystem, helfen nicht.

Man kann machen was man will was???

Das kann doch nicht alles sein oder?

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Nitrostar (IP gespeichert)
Datum: 18. August 2006 15:25

Hallo Zusammen,

ich war auch ein schwer leidgeprüfter mensch dem das thema Feigwarzen das leben ziemlich zur hölle gemacht hat
wurde im april 2005 das erste mal gelasert, sie kamen natürlich prompt wieder, und im Juni 2005 das zweite mal.
Seit dem bin ich Warzenfrei!!!

Ich habe phasenweise immer noch grosse angst davor, aber ich möchte hier allen beteiligten auch mal eine sache sagen die mut machen soll:

Mir ist für mich persönlich aufgefallen, das es alles auch eine ziemliche Kopfsache ist!
Wenn man immer dran denkt si ekommen wieder wieder, dann kommen sie auch
Ich lebe heutzutage mit den narben, auch die in der Seele weil es auch im nachhinein immer noch schmerzvolle erinnerungen sind.

Aber wie gesagt habe ich seit einem Jahr nix mehr davon gehört und sie werden auch nicht mehr wiederkommen das bin ich mir sicher
Und zum Thema Rauchen und alkohol:
Ich hab danach immer noch geraucht wie ein schlot und bin auch oft weggegangen und stress....wer hat den nicht

Die ärzte machen einen auch ziemlich verrückt und scheuchen den körper mit solchen Aussagen nur noch mehr auf weil man sich selber unter druck setzt.

Ich wünsche hier allen die darunter leiden und auch denen die es nicht mehr haben, das es weggeht und nie wiederkommt...Bedenkt es ist auch eine KOPFSACHE!!!!!

Viele Liebe Grüße...Der Star

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: mia (IP gespeichert)
Datum: 20. August 2006 00:28

ja, ich habe auch schon oft gedacht, einfach nicht mehr daran zu denken.... Aber es geht nicht. Man wird ja jeden Tag damit konfrontiert.

Und das zerrt an den Nerven. Man kann sich selbst nicht mehr ertragen.
Eine Beziehung ging schon in die Brüche wegen der Geschichte.
Und was ist, wenn man eine neue Partnerschaft eingeht?

Man ist gehemmt wegen den Dingern...Man macht und tut. Vielleicht sollte man wirklich nichts unternehmen und es so nehmen wie es ist?

Nein, keine Chance... Irgend etwas muss es doch geben was uns Hilft??

Aber was???

Re: feigwarzen, wer kennt sich aus?
geschrieben von: Mike (IP gespeichert)
Datum: 20. August 2006 20:45

Hallo zusammen,

Ich habe eine frage zu aldara, hiterlässt diese creme auch narben?
werde am donnerstag normalerweise operiert will aber keine narben mehr und bin am überlegen ob ich hin gehen soll, war schon mal beim lasern und noch mehr narben, nein danke

kann mir jemand etwas dazu sagen bitte



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.