Forum :: Hautausschlag.de :: Erfahrungsbericht operative Feigwarzenentfernung
Hautausschlag.de : Forum

Hautausschlag.de

Erfahrungsaustausch, Rat und Hilfe zu Problemen mit Hautausschlag

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
Erfahrungsbericht operative Feigwarzenentfernung
geschrieben von: Ralf (IP gespeichert)
Datum: 15. Dezember 2005 07:41

Hallo Leute!

Ca. eine halbes Jahr hatte ich zwei kleine Erhebungen am Beginn meines Penisschaftes. Zunächst habe ich sie ignoriert (mit einem unguten Gefühl). Als ich anfang der Woche entdeckt habe, daß eine dritte kleine Erhebung dazu gekommen war, war das endlich Grund genug zum Arzt zu gehen (Arzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten).

Die Ärztin untersuchte mich (lag auf der Liege, blieb angezogen, nur die Hose musste natürlich ein wenig nach unten gezogen werden.) Die Diagnose war sofort klar. Feigwarzen.

Sie riet mir zur sofortigen Abschabung, da sie wenig von Schmier- oder sonstigen Mittelchen hielt. Die Argumente waren gut: Ich habe es einfach sofort hinter mir und muss nicht wochenlang eine u.U. schmerzhafte offene Wunde schmieren. Und ich hatte natürlich das Glück, dass ich nur wenige hatte, die auch noch günstig lagen)

Ok. Dann gab es jeweils einen Pieks in jede Warze zur Betäubung. Ganz leichtes Druckgefühl und minimales Brennen. Jedes Blutabnehmen tut mehr weh. Nach 30 sek konnte das Abschaben beginnen, von dem ich gar nicht gespürt habe. Super. (Sie sagte mir übrigens, daß sie pro Behandlung eigentlich nur eine Warze entfernen dürfte, was sie für schwachsinnig hielt)

Die WUnde ist minimal und recht oberflächlich. Nach zwei Tagen schon zur Hälfte verheilt. Wie versprochen werde ich wohl nach einer Woche nichts mehr davon sehen.

Fazit: Kann jeden nur positives berichten. Klar, ich hatte gute Voraussetzungen, aber Angst vor der kleinen OP ist wirklich unnötig!

Viele Grüße

Ralf



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.