Forum :: Hautausschlag.de :: Feigwarzen statt Analpapillen?
Hautausschlag.de : Forum

Hautausschlag.de

Erfahrungsaustausch, Rat und Hilfe zu Problemen mit Hautausschlag

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
Feigwarzen statt Analpapillen?
geschrieben von: bastian19bln (IP gespeichert)
Datum: 11. Januar 2007 01:08

Hallo!


Also: ich hatte Jucken und Brennen am Popo und war beim Proktologen. Dieser hat Analpapillen festgestellt.

Vor einigen Tagen war ich beim Hautarzt, der hat eine Gewebeprobe entnommen und es wurde das HP-Virus festgestellt...

Dieses Virus war in einer winzigen Gewebeprobe. Keine Ahnung, ob das ein Condylom war...

Nun meine Frage: kann es sein, dass sich der Proktologe geirrt hat und die Analpapille vielleicht eine Feigwarze ist? Denn: optisch sehen die ja gleich aus???

Liebe Grüße, Bastian

Re: Feigwarzen statt Analpapillen?
geschrieben von: Sophie11 (IP gespeichert)
Datum: 15. Januar 2007 23:40

Hallo Bastian

Also, ich war vor kurzem bei einem Arzt und hab mich auch untersuchen lasse im Enddarm. Sie hat mir das so erklärt, dass Analpapillen ganz normal sind. Die hat jeder und sind nur der Übergang vom Enddarm zum weiteren Darm.
Kann ja trotzdem sein, dass Du HPV hast. Es haben sooo viele Jugentliche den Virus. Wichtig ist doch nur, dass der nicht rauskommt. Du also keine Warzen hast. Und die hast Du ja nicht.
Und optisch sehen die nicht gleich aus. Die Warzen sind weißlich. Bei mir saß eine auf einer Papille. Wenn die gleich aussähen, hätte man sie kaum von einander unterscheiden können.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.


Re: Feigwarzen statt Analpapillen?
geschrieben von: bastian19bln (IP gespeichert)
Datum: 28. Januar 2007 22:49

Hallo!


Danke für die Message. Nun ich war nochmals beim Arzt und der meinte, dass die hypertrophen Papillen durchaus Condylom-ähnlich sein können, aber dass er genug Erfahrung hat, um sowas zu unterscheiden. Ich sollte mir keine Sorgen machen, zumal ich äußerlich keine Condylome habe... Da wäre es seltsam, wenn ich innerlich welche hätte...

Er hat mir aber geraten, in ca. 3 Monaten noch eine Rektoskopie zu machen. Wenn dann auch nix zu sehen ist, dann soll man das ruhen lassen.

Dem werde ich folgen smiling smiley

Liebe Grüße und DANKE!



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.