Forum :: Hautausschlag.de :: Feigwarzen
Hautausschlag.de : Forum

Hautausschlag.de

Erfahrungsaustausch, Rat und Hilfe zu Problemen mit Hautausschlag

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
Zur Seite:  1234nächste Seite
aktuelle Seite:1 von 4
Feigwarzen
geschrieben von: Jogi (IP gespeichert)
Datum: 30. Mai 2005 18:28

hallo erst mal,
ich bin Patrick und bin 21 jahre alt. ich lide seit anfang 2005 an feigwarzen.
Anfang des jahres kam ich zum bund naja ihr wisst wie das ist es ist winter man bekommt nicht viel schlaf und ist demnach öfters mal krank und schlapp. nach dem duschen entdeckte ich auf meiner eichel einen kleinen roten punkt. ich hielt es für einen pickel und machte mir nix weiter draus. das war so mitte ende januar. dann fing es an unter der eichel im rand alles verhornt zu sein. ich versuchte es mit vielen cremes was aber nicht geholfen hat.im februar war es dann so schlimm das mich meine kameraden denen ich mich anvertraut hatte zur mir sagten das ich endlich zum arzt gehen sollte was ich dann auch tat. warum ich es nicht früher gemacht habe weiss ich auch nicht aber es war wohl viel scham und auch die angt die grundausbildung nicht zu bestehen. auch meine freundin mit der ich mittlerweile sieben monate zusammen bin hat es auch und wird im sommer gelasert.
als erstes bekam ich die aldara creme. die war garnicht so schlecht aber leider kam diese scheiße wieder. dann wurd ich dreimal in kurzen abständen mit dieser elektrotherapie behandelt was aber auch wenig erfolg brachte. da entschlossen die ärzte sich mich ins karnkenhaus zu schicken wo ich gelasert werden sollte dies ist nun 5 wochen her...schmerzhafte sache auf jeden fall.aber sie kamen natürlich wieder.und ich finde so schlimm wie nie zuvor. nun werde ich nächste woche wieder gelasert und ich habe die angst das es nicht das letzte mal war...meine fraundin hat in der zwischenzeit auch den frauenarzt gewechstelt weil der sie überhaupt nicht richtig behandelt hat.
ich war nach der ersten op auserdem einen monat krankgeschrieben was das einzigste postive war.ich bin froh das meine freundin und ich so gut zusammen halten obwohl einer von und´s beiden den anderen wohl angesteckt hat. aber was will amn machen das leben geht ja weiter. vielleicht hat ja einer nen paar tips für mich nach der op...nach der ersten op wurde mich der salbe beta isodona nachbehandelt..kennt die irgendeiner von euch...
naj a mal gucken wie es nächste woche wird
Mfg Patrick

Re: Feigwarzen
geschrieben von: Kaja (IP gespeichert)
Datum: 31. Mai 2005 22:35

Hallo jogi,
Ja diese feigwarzen sind echt lästige dinger...die kommen immer wieder weil des eigentlich des gleiche is wie herpes..wenn des einmal hattest bekommstes a immer wieder...die vielen ops helfen garnichts...denn so wird die krankheit ja nicht besiegt...dein körper muss mit dem virus fertig werden...meiner schafft des leider auch net.Hab sie jetzt zum 3 mal und hab sie auch gleich 3 wochen nach der letzten op bekommen!Mein freund war heute auch beim arzt der hat keine!Zum glück!Ich hoffe der arzt verschreibt mir auch diese aldara creme...mal sehen was dabei rauskommt...also tu was für dein immunsysteme!Wenns nach den ärzten geht nicht rauchen und kein alk...aber wer hält das schon aus*gg*
Ich habe schon überlegt zum homäopathen zu gehen das der mein immunsystem wieder in ordnung bringt...würde alles ausprobieren nur um die scheisse endlich los zu werden.
Also dann viel glück

Re: Feigwarzen
geschrieben von: Jogi (IP gespeichert)
Datum: 02. Juni 2005 21:18

hallo kaja,
diese aldara creme war garnet so schlecht bloss das alles wund war und gewässert hat und bei jedem schritt weh getan hat war nicht so toll. sie kamen aber trotzdem wieder also das wahre ist das auch nicht...nächste woche um die zeit lieg ich schon im krankenhaus und warte auf meine op. mal gucken was es diesmal wird.ich würd mal gern wissen wie ich mein immunsystem stärken knn . hast du nen paar tips oder allgemein nen paar tips u der sache wie es besser werden könnte oder wie ích meinen allgemeinzustand verbessern kann. das rauchen will ich versuchen aufzugeben was hart werden wird...ma gucken ob es was wird...
ich danke dir für tips
patrick

Re: Feigwarzen
geschrieben von: Kaja (IP gespeichert)
Datum: 03. Juni 2005 10:59

Hallo patrick,Also zum rauchen, mein arzt und die ärzte im krankenhaus haben auch zu mir gemeint ich sollte das rauchen aufhören weil das stark dazubeitragen würde das diese dinger wieder kommen.
Am besten ganz viele vitamine zu sich nehmen.Oder du probierst es mal beim homeopathen!Die machen dann so ne immuntherapie!Aber es gibt ja auch arzeimittel die das immunsysteme stärken.Mein immunsysteme is auch total im eimer.... Ich probiers einfach mit viel frischer luft...viel trinken...gesund ernähren...Ich wünsch dir auf jedenfall viel glück bei der op...ich hoff das mir diesmal die op erspart bleibt
Liebe grüsse Kaja

Re: Feigwarzen
geschrieben von: trauriges Männlein (IP gespeichert)
Datum: 04. Juni 2005 23:46

oh man vor n paar monaten hab ich dis Thema zum Spass bei google eingegeben u hab mich darüber amüsiert,jetz hab ich vor ner Woche nen komischen Pickel an meinem Genetal entdeckt u dacht mir hoffentlich geht dis nach ner Zeit einfach weg.Jetz wo ich eure Beiträge lese klingt dis ja ganz schön beängstigend.U rauchen tu ich leider auch viel zu viel.U dis sind einfach nur kleine "Pickel"?bzw sehn sie so aus ja?U der Mist kommt immer wieder?ach nö ey warum passiert sowas immer mir?

Re: Feigwarzen
geschrieben von: trauriges Männlein 2 ='( (IP gespeichert)
Datum: 22. Juni 2005 19:38

hmm ja ich glaub ich hab auch die scheiss teile weiss aber nich geh sind so kleine weiss-rote teile in zwei keleinen ansammlungen

naja geh demnächst ma zum arzt

Re: Feigwarzen
geschrieben von: martin (IP gespeichert)
Datum: 28. Juni 2005 17:15

hab jetzt auch schon sein über einem jahr damit zu tun. eine op zu machen ist das schlechteste das man tun kann, hab jetzt schon einige narben aber geholfen hats fast nichts.

das beste ist aldara, habs durchgezogen bis ich eine so dünne haut hatte das es schon zum bluten angefangen hat. jetzt sinds angeblich weg.

die ärzte verschreiben nur die billigsten varianten, drum ists besser, sich genau zu erkundigen.

Re: Feigwarzen
geschrieben von: Miniflummi (IP gespeichert)
Datum: 29. Juni 2005 13:04

Hi ihr,

Ich hab diese Feigwarzen schon ewig. Im letzten Jahr wars so heftig, dass ich damit mal zum Arzt ging und der mir halt die Aldara creme verschrieben hat.
Ich hab die Creme auch benutzt, mehr oder minder erfolglos.
Mein Mann hat sie auch seit letztem Jahr, bei ihm spriessen die dinger wie Pilze....

Vor einigen Monaten habe ich mich auf Erbkrankheiten beim Hausarzt untersuchen lassen. Der hatte bei mir eine geringe Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Aber noch nicht so gravierend dass er mir Medikamente verschreiben darf, dementsprechend muss ich mir sebst was kaufen. Der hatte mir geraten Selen einzunehmen um mein Imunsystem zu stärken.
Das Zeug nehem ich auch täglich, damit ich nicht so schlapp bin. Mir ist nun kürzlich aufgefallen, daß die Warzen fast weg gegangen sind, ohne mein zutun von Irgendwas. Denn ich habs mitlerweile aufgegeben irgendwas an den Warzen machen zu lassen.
Ich freu mich total darüber. Von über 25 Warzen, die von der Klitoris bis zum After reichten, habe ich jetzt nur noch 4 stück zurückbehalten. Die werden auch zunehmend kleiner.

Re: Feigwarzen
geschrieben von: Jogi (IP gespeichert)
Datum: 29. Juni 2005 21:27

habe vor zwei wochen meine zweite laser op gehabt und muss sagen das es mir richtig gut geht. es verheilt gut klar narben werden bleiben aber is mir so lángsam auch egal. hatte auch welche im anal bereich gehabt die auch gelasert wurden. hatte aber sehr viel glück und es tat nicht alzu soll weh. es verheilt wie gesagt im moment sehr gut und dadurch geht es mir auch physisch besser... hatte kurz nach der op mal aloe vera gel ausprobiert. habe es eine woche dreimal am tag eingenommen und muss sagen das es mir auch körperlich besser ging. bin halt sehr in der hoffnung und glaube auch diesmal da dran das ich die dinger auf dauer los werde...nach dem ich dreimal mit elektro und zweimal mit der lasertherapie behandet wurde...ausserdem hatte ich auch noch die aldara creme(die fand ich persönlich am besten). ich hoffe das ich jetzt damit ruhe habe..
ich wünsche allen anderen die diese probleme haben und in behandlung stehen alles erdenklich gute und das sie diese scheißdinger endlich besiegen...viele grüße
jogi

Re: Feigwarzen
geschrieben von: stella (IP gespeichert)
Datum: 17. Juli 2005 18:25

hallo,bin leider auch betroffen, weiß von den feigwarzen seit freitag. war ein schock für mich. bin seit 2003 hpv-positiv,hatte deswegen gebärmutterentfernung, noch wegen myomen und fibrom am eileiter. seither immerwieder entzündungen. wurde lang mit antipilzmitteln behandelt, hat natürlich nicht geholfen. am freitag meinte die frauenärztin dann, dass es feigwarzen sind, wurde mit solcoderman behandelt und nehme seit gestern die aldaracreme. alles ist furchtbar entzündet, ich habe starke schmerzen, bin ganz am ende. es ermutigt mich, wenn ich lese, dass die creme geholfen hat.

Zur Seite:  1234nächste Seite
aktuelle Seite:1 von 4


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.