Forum :: Hautausschlag.de :: Jucken der Handfläche und Handballen
Hautausschlag.de : Forum

Hautausschlag.de

Erfahrungsaustausch, Rat und Hilfe zu Problemen mit Hautausschlag

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
Zur Seite:  12nächste Seite
aktuelle Seite:1 von 2
Jucken der Handfläche und Handballen
geschrieben von: olly (IP gespeichert)
Datum: 20. Juni 2006 21:41

Hallo,
bei mir tritt seit längerem und jetzt fast un unterbrochen ein sehr starker Juckreiz an den Handinnenflächen auf. Auch an Fingerspitzen und Hand-Daumenballen, also den Weichteilen. Es wird sehr warm, schwillt an und es bilden sich weße Ringe bzw. Quaddeln unter der Haut. Der juckschmerz wird immer unerträglicher.
Kennt jemand so einen Verlauf, was kann es sein und wie kann es behandelt werden.

Re: Jucken der Handfläche und Handballen
geschrieben von: doreen (IP gespeichert)
Datum: 21. Juni 2006 00:25

sowas ähnliches habe ich auch aber nich nur an den händen..

ich war auch noch nich beim arzt..vllt sind wir gegen irgendwas allergisch..hast du in letzter zeit was neues gegessen oder so?

Re: Jucken der Handfläche und Handballen
geschrieben von: olly (IP gespeichert)
Datum: 21. Juni 2006 11:48

bei mir ist es eigentlich nur an den handflächen und fußsolen.
ich habe es bei meinem arzt mal erwähnt, aber er meint es müsste eine allergie sein, was ich aber nicht so ganz glaube, zumindest nicht was den auslöser betrifft.

ich kann es ihm aber schlecht zeigen, weil es bestimmt grad am termin nicht sichtbar ist.

wo und wann tritt es bei dir immer so auf?

Re: Jucken der Handfläche und Handballen
geschrieben von: janina (IP gespeichert)
Datum: 23. Juni 2006 08:37

Hallo,

bei mir ist es fast das gleiche, seit wann genau kann ich nicht sagen... ca ein 3/4 Jahr schätz ich mal.

Bei mir sind es die Handflächen, am stärksten am dem Daumenballen da und teilweise auch an den Handaußenseiten.

Erst fängt es zu kribbeln an, und dann tut es verdammt dolle jucken.
Die Hand schwillt an und es bilden sich so weise quaddeln, also keine Blasen oder sowas.... und ich habe dann immer das Gefühl das das nie wieder aufhört. Hinterher wenn die Hand wieder abgeschwollen ist, habe ich dann so rote Flecken überall..

Nachdem es mir jetzt langsam reicht, habe ich heute einen Termin beim Hautarzt. Das dumme ist nur, das ich das die letzten 2 Tage hatte, und ausgerechnet heute ist alles wieder weg.. Kann mir schon denken was der sagt, aber so einfach lasse ich micht nicht wegschicken yawning smiley)

Grüssle

Re: Jucken der Handfläche und Handballen
geschrieben von: janina (IP gespeichert)
Datum: 23. Juni 2006 08:38

P.S. das Smiley war unbeabsichtigt *g*

Re: Jucken der Handfläche und Handballen
geschrieben von: olly (IP gespeichert)
Datum: 23. Juni 2006 12:02

Hallo,

dein bericht hört sich verdammt echt an. Ganz genau das sind auch meine Symtome nur in letzter zeit wird es noch immer viel schlimmer.

Bitte schreib dein ergebnis vom Arzt hir oder schick sie mir per E-Mail, ich werd auch einen aufsuchen, so könnten wir uns austauschen.

Grüsse

Re: Jucken der Handfläche und Handballen
geschrieben von: janina (IP gespeichert)
Datum: 23. Juni 2006 17:59

Hi,

also war beim Doc, schreib dir aber lieber auf deine e-mail adresse da der Text ewig laaang ist.
Sag mal Bescheid wenn meine Mail angkommen ist, nicht das ich umsonst geschrieben habe *grins*, habe mir nähmlich viel mühe gegeben es dir zu erklären.

Grüssla

Re: Jucken der Handfläche und Handballen
geschrieben von: janina (IP gespeichert)
Datum: 23. Juni 2006 21:33


MEIN MESSAGING [PIA basic] Meinen Status abfragen
[Sie befinden sich am Anfang der Nachrichtenliste. Keine weitere vorherige Nachricht vorhanden.] Gesendet: E-Mail lesen
Nachrichten-ID = 121


Von, An, Cc, Bcc: Von:
jk2501@arcor.de
An:
1397-928@online.de
Datum/Uhrzeit:
(Versand) 23.06.2006 / 18:36
Nachrichtenart:
E-Mail
Betreff: Antwort aus Forum
Hi Du,

Schreibe Dir mal lieber auf Deine E-Mail Adresse weil es so viel Text ist.

Also war beim Hautarzt heut Nachmittag...

Die Ärztin war wider Erwartens ganz toll (war vorher noch nie beim Hautarzt) und hat mir zugehört und alles ganz toll und plausibel erklärt.

Zum ersten muss ich sagen, dass das wie bereits erwähnt seit ca. einem ¾ Jahr so geht, angefangen hat es aber ein bisschen anders.
Anfangs war es so, dass wenn ich mich mal irgendwo (unbewusst) gekratzt habe, die Stelle angeschwollen ist, also nicht die ganze Stelle, sondern genau die „Striemen“ vom Fingernagel oder von dem Gegenstand wurden haptisch. Da habe ich mich schon voll erschrocken, denn das war bei mir noch nie so... irgendwann habe ich mich dann dran gewöhnt, habe aber immer wieder dran gedacht, wenn es mal gejuckt hat, ob des wieder „dick“ wird.
Also Gedanken habe ich mir schon lange gemacht... Laut Arzt aber nur eine Überempfindlichkeit, ist in letzter Zeit auch nimmer so schlimm gewesen.
Aber das mit den Händen hat mich schon beschäftigt (man macht sich eben so seine Gedanken und mittlerweilr nervt es auch).

Mit den Händen ist es seit ca 2 bis 3 Monaten so, denke aber das es vorher zwischenzeitlich auch schon war, habe es da nur nicht so wahrgenommen.
Nur jetzt ist es immer öfter...

Nun zum Wesentlichen und zum interessanterem Teil ;o) :

Das Jucken an den Händen, insbesondere Daumballen etc und auch die Reaktion von der Haut beim Kratzen und die Quaddeln ist keine Allergie in dem Sinne.
Es ist eine Überempfindlichkeit und das Immunsystem reagiert darauf, das kann mehrere Ursachen haben.
Zum einem seelisch (Stress, Kummer, Todesfall in der Familie etc) oder das Immunsystem denkt sich einfach nur, das es den Körper schützen muss und reagiert auf die unterschiedlichsten Sachen (Druck (Jucken), Hitze (Joggen z Bsp) und auch Ernährung mit erhöhten Histaminwert welches der Körper nicht so schnell abbauen kann wie es zugeführt wird, da der Körper auch „körpereigenes Histamin“ produziert)

Der Stoff, der das ganze anregt nennt sich, wie bereits erwähnt, „Histamin“ .
Unter dem Begriff findest du auch viel im Internet.
Und vorhin habe ich was gefunden, was genau das Jucken beschreibt wie es sich immer in den Händen anfühlt: nämlich Mückenstiche...
Hier ein kurzer Auszug:

„Wie Histamin de Juckreiz auslöst...
Am Anfang gibt es immer einen Auslöser für den Juckreiz: das kann ein Insektenstich oder z.B.eine Pflanze mit juckenden Haaren wie die Brennnessel sein. Oftmals ist in dem Pflanzen- oder Insektengift Histamin enthalten, eine Substanz, die eine Schlüsselrolle bei der Juckreizauslösung spielt. Das Histamin dringt in die Haut ein und reizt dort bestimmte freie Nervenendigungen (die "Juckreizfasern"), die Nerven schicken die Erregung ans Zentralnervensystem, wo die Empfindung als Juckreiz registriert wird. Gleichzeitig führt das Histamin dazu, dass "vor Ort" das Gewebe anschwillt, es bildet sich eine Quaddel.
Die Juckreiznervenfasern sind verzweigt wie kleine Bäumchen: Gelangt ein Juckreiz an ein "Ästchen" des Nervs, so wird die Erregung nicht nur Richtung Rückenmark geschickt, sondern auch entlang der anderen Ästchen zurück an die Hautoberfläche. Die erregten Nervenendigungen setzen bestimmte Eiweißstoffe frei (z.B. die Substanz P), und diese Eiweißstoffe führen wiederum dazu, dass sich die Blutgefäße weiten. Die Folge: die Haut wird besser durchblutet und rötet sich.
Weil die Juckreizfasern so weit verzweigt sind und die Erregung in alle Endigungen weitergeleitet wird, ist diese Hautrötung wesentlich großflächiger als die Quaddel, die sich direkt am Einstichort gebildet hat. Achten Sie mal bei Ihrem nächsten Mückenstich darauf!
Aber nicht nur Substanzen, die von außen in die Haut eindringen, können Juckreiz auslösen. Auch die Haut selbst kann einen Juckreiz "produzieren". In der Lederhaut sitzen bestimmte Zellen des Immunsystems, die so genannten Mastzellen. Diese Mastzellen sind angefüllt mit lauter Histaminkügelchen (die gleiche Substanz, die auch in dem Mückengift enthalten ist). Bestimmte Reize können diese Mastzellen zum Platzen bringen, so dass - genau wie beim Mückenstich - der Juckreiz an dieser Stelle in der Haut ausgelöst wird. Als Auslöser kommen bestimmte chemische Stoffe (z.B. Nickel bei einer Nickelallergie) aber auch physikalische Reize (bei manchen fängt die Haut an zu jucken, wenn man einen Eiswürfel darauflegt oder sie mit einem zu rauen Handtuch abreibt) oder z.B. allergische Reaktionen auf ein Nahrungsmittel in Frage.“


So, um nun endlich aufm Punkt zu kommen, es ist nix schlimmes, auch keine Allergie im klassischem Sinne, sonder eher eine Überempfindlichkein. Laut Arzt haben so was wohl viele (was ich so gar nicht vermutet habe) Und solch eine „Überempfindlichkeit wurde bei den meisten wohl so beobachtet, das es sich von kurz bis zu 2 Jahre hinziehen kann, warum kann leider keiner sagen und bei den meisten sind es Stellen wo eben Druck ausgeübt wird (eng sitzende Kleidung wie Hosenbund zum Bsp. Meistens aber die Hände, weil die am meisten Druck kriegen (hört sich lustig an gelle).

Der Doc sagte, wenn es schlimmer wird, soll ich noch mal kommen, er verschreibt dann ein Medikament was quasi ein Antiallergikum ist und ähnlich genommen werden muss wie Antibiotika. Also wenn es bei dir ganz dolle schlimm ist, geh zum Arzt, aber es ist echt keine „böse“ Krankheit.

Ich hoffe ich konnt dir ein wenig helfen und habe mir Mühe gegeben es bestmöglich zu erklären, grob gesehen halt...

Nun noch mal kurz zu Deinen Beiträgen aus dem Forum:

„bei mir tritt seit längerem und jetzt fast un unterbrochen ein sehr starker Juckreiz an den Handinnenflächen auf. Auch an Fingerspitzen und Hand-Daumenballen, also den Weichteilen. Es wird sehr warm, schwillt an und es bilden sich weße Ringe bzw. Quaddeln unter der Haut. Der juckschmerz wird immer unerträglicher.“

Ist bei mir genauso, nur Gott sei Dank, nicht ununterbrochen. Aber alle 2-3 Tage, ab zu mal Pause dazwischen (ne Woche oder so).Ganz arg sind die Fingerspitzen und Daumenballen, teilweise auch der Handrücken. Dann wird die Hand voll warm, im Grunde schon heiß & schwillt an und es bilden sich weiße Quaddeln. Also identisch wie bei Dir. Und wenn es dann endlich mal abklingt(meist über Nacht wenn ich zu müde zum jucken bin oder endlich mal einschlafe), sind an der Stelle am nächsten Tag rote Flecken.

Schnapp Dir am besten was aus dem Eisfach und kühle gaaanz geduldig. Irgendwann hört der Jückreiz auf (ca halbe Stunde) und dan spannt es zwar ein bisschen aber juckt wenigstens nicht mehr.

„dein bericht hört sich verdammt echt an. Ganz genau das sind auch meine Symtome nur in letzter zeit wird es noch immer viel schlimmer.“

Mein Bericht ist echt !!!! Nur mal so zu meiner Verteidigung grins

Hoffe die Mail hilft Dir ein bisschen ;o) & und mach Dir keine Sorgen, nix ernstes aber es nervt halt, das weiß ich yawning smiley)

Für sämtliche Rechtschreibfehler ist die Redaktion verantwortlich hihi.

Grüssla

Re: Jucken der Handfläche und Handballen
geschrieben von: janina (IP gespeichert)
Datum: 23. Juni 2006 21:39

P.S. das doofe smiley war wieder keine absicht... *grr*

Re: Jucken der Handfläche und Handballen
geschrieben von: doreen (IP gespeichert)
Datum: 24. Juni 2006 14:42

danke für den ausführlichen eintrag..ich hab das selbe wir ihr 2 und ich bin auch am kühlen und habe vom arzt allergietapletten bekommen..
bin erleichtert..ok danke

Zur Seite:  12nächste Seite
aktuelle Seite:1 von 2


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.