Forum :: Hautausschlag.de :: WARZEN!!!!!! ich verzweifel *heul*
Hautausschlag.de : Forum

Hautausschlag.de

Erfahrungsaustausch, Rat und Hilfe zu Problemen mit Hautausschlag

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
WARZEN!!!!!! ich verzweifel *heul*
geschrieben von: Andrea24 (IP gespeichert)
Datum: 17. Juni 2006 01:28

Hallo Leute!
Ich bin total verzweifelt. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich werde langsam depressiv! Mir ist das so peinlich. Ich trau mich schon nicht mehr irgendwo hin. Ich ekel mich mittlerweile vor mir selbst!!!Ich habe ein RIESEN! Problem. Ich habe wahnsinnig viele WARZEN! Leider habe ich noch mehr Warzen als viele andre, die von Warzen gequält werden. Zum Teil sind da auch richtig dicke, fette Warzen dabei! Am Fuß sind 2 mittlerweile so groß wie ein 2 EUR Stück. Die Warzen habe ich mit der Zeit erst in den letzten 2 1/2 Jahren bekommen. Ich weis nicht mehr ein noch aus. Habe auch X Foren nach Hilfe durchgestöbert. Gut, nun hier mein Report: Als 11- jährige hatte ich mal eine Dornwarze am linken großen Zeh und eine in der Ferse, also unterm Fuß. Die am Zeh hatte meine Hautärztin entfernt. Es tat höllisch weh, aber sie war dann abgeheilt. Die unter der Ferse ist verrückterweise verschwunden, da war ich 14. Ich wollte mir nicht nochmal was rausscheiden lassen. Meine ganzen Teeniejahre hatte ich keine einzige Warze. In der Zeit ist das Immunsystem ja noch nicht so stabil, von daher können Warzen schon mal leichter auftreten. Aber ich bin jetzt 24! Und das verstehe ich einfach nicht, warum ich diese Biester jetzt bekommen habe, jetzt, wo alle meine Freundinnen KEINE einzige Warze haben und auch beispielsweise schon längere Beziehungen haben. Ich hatte mich 2 mal nachdem ich die Warzen bekommen habe, auf ein Internet-Inserat mit Jungs getroffen, aber immer bemerkte ich, daß die auf meine Finger geschaut haben, auf meine ekeligen Warzen. Vor allem die auf dem Knöchel des rechten Mittelfingers und die dicke am linken Daumen und die superdicke in meiner linken inneren Hand machten und machen mir am meisten zu schaffen. Heut wär ich froh nur 3 sichtbare Warzen zu haben! Ich hatte die Hände eigentlich immer unterm Tisch (mache ich immer noch). Aus den Kontakten hat sich nichts ergeben. Ich fühlte mich jedesmal so besch**, daß ich abends geheult habe. In meiner Teeniezeit waren immer irgendwelche Jungs hinter mir her, ich hatte da nie Probleme mit Kontakten. Ich habe mich, seitdem ich Warzen habe, schon merklich zurückgezogen. Schwimmbad, Sauna, mit mehreren im Strandurlaub, das war gestern. Ich schäme mich unendlich für meine Warzen.
Ja wie hat dieser Alptraum mit diesen ganzen Warzen eigentlich angefangen? Im Sommer vor drei Jahren waren wir mit paar Leuten auf Campingtour. Natürlich auf mehreren Campingplätzen. Duschen und WC für alle. Irgendwie muß ich mir in diesem Sommerurlaub 2003 diese Mistdinger eingefangen haben. Als ich wieder zu Hause war, juckte es nach einigen Wochen am rechten großen Zeh. Es sah so schuppig aus und ich hatte eine Rötung. Ich dachte erst, es sei eine kleine Blase hervorgerufen durch eine Druckstelle. Ich dachte, wird wieder besser. Plötzlich merkte ich nach ein paar Tagen, als ich mich nach meinem täglichen Duschen dort wieder abtrocknete, eine Unebenheit. Ich sah genau hin und erkannte eine verhärtete hautfarbene Hornhauterhebung. Mein Gott! Was ist das denn? Eine Warze??? Panikartig fuhr ich bei der nächsten Gelegenheit zu meiner Apotheke. Die waren sehr freundlich. Ich konnte eine Salbe mitnehmen. Das war nur der Anfang. Ich versuchte diese Salbe tagelang - nichts tat sich, die Warze wurde immer dicker und das schlimmste - es wuchsen plötzlich 3 weitere Warzen an meinen Zehen. Ich Gehirnkranke hatte dummerweise versucht, mich "selbst zu behandeln". Schnibbelei natürlich, was tierisch geblutet hat. Die erste Warze wucherte förmlich und tat auch schon etwas weh, ich konsultierte meinen Hausarzt nach ein paar Wochen, natürlich viel zu spät, was sich jetzt rächt. Ich hatte einfach Angst wegen früher. Er überwies mich direkt zu einem Hautarzt. Es sagte sofort vereisen, Spezialsalbe und dann WEGSCHNEIDEN!!! Oh Hilfe dachte ich, wieder diese Schmerzen aus meiner Kindheit? Die waren bis heute mit das schlimmste, was ich an Schmerzen jemals hatte. Was sollte ich machen? Dies Mistdinger mußten einfach schnell weg. Es sah wirklich scheußlich aus. Termin und dann die Spritzen - der Schmerz ein Horror- Der Arzt hatte sie dann herausgeschnitten, das hat wieder tierisch geblutet. Als die Spritzen nachließen hatte ich solche Schmerzen, daß ich nicht mehr richtig auftreten konnte. Ich hab echt geheult. Das schlimmste nach 4 Wochen war: Die Warzen waren wieder da!!! Auf den Zehen wucherten sie jetzt richtig, das ging rasend schnell, ich bekam jetzt auch 2 schlimme Dornwarzen unter dem Fuß hinzu! Auch wurde der linke Fuß jetzt mit einer Warze befallen. Komischerweise tat es am Anfang nicht so weh, diese Dornwarzen und die anderen Warzen an den Seiten der Füße und an den Zehen taten sowieso nicht weh, obwohl sie wieder ganz schön gewachsen waren. Ich sagte mir, zum Arzt geh ich nie wieder, das hat alles nur verschlimmert, der Schmerz war so schlimm, das kann ich einfach nicht mehr. Wegschneiden fiel also aus. Ich hatte jetzt auf einmal 7!! ekelige Warzen, die auf dem rechten Zehknöchel war riesig geworden, wie ein 1 EUR Stück, fast so groß wie mein Zehnagel. In engen Schuhen drückte diese verdammte dicke Warze. Ich habe seit dem letzten 3/4 Jahr alles ausprobiert: Wartner, Zwiebel mit Pflatser, Löwenzahn, Bananeschalen, diese Thuja Tinktur, Hühneraugenpflaster, alles Tips aus dem Internet. Es half nichts. NICHTS! Im Gegenteil: Ich habe in dem letzten halben Jahr geradezu eine Warzenexplosion erleiden müssen. Ich bin zu einer Heilpraktikerin, die hatte so eine Wärmebestrahlungsterapie und hat mir so eine gelbliche Salbe mitgegeben (Name weiß ich nicht mehr, hab es wegen Mißerfolg weggeschmissen), hat da irgend etwas von Schneckenextrakt oder sowas gesagt. Wir hatten uns bei der Behandlung erst einmal auf die schlimmsten und dicksten Warzen konzentriert. Es bildete sich nach den Behandlungen etwas zurück, aber sie blieben dann stehen. Ich hab die Behandlung dann abgebrochen, das kostete saumäßig Geld. Nach der Zeit fingen diese Mistdinger wieder an zu wachsen. Ich traute mich schon nicht mehr aus dem Haus. Die Mutter einer Hausbewohnerin sprach mich mal an und sagte mir sie könne mir helfen. Besprechen von Warzen - hab ich noch nie vorher gehört. Wir trafen uns in ihrer Wohnung. Sie strich über meine Warzen und murmelte etwas, was ich nicht verstand. Es sollte helfen, auch Fehlanzeige. Meine Warzen prangen bis heute da. Jetzt versuchte ich was ganz ekelhaftes, habe ich vor 3 Monaten im Internet gefunden - mit Eigenurin abtupfen. Ich war schon jetzt so verzweifelt, daß ich mich dazu überwunden habe. Aber der Ekel vor all diesen Warzen war größer als der vor Urin. Sie wurden weiß und etwas kleiner, aber sie verschwanden nicht. Ich weinte jeden Abend. Ich versuchte jetzt die letzte Möglichkeit: Klebeband. Ja die Warzen wurden weich, sie gingen weg, aber nicht restlos. Sie bilden sich zurück und machen dann stopp. Danach wuchsen sie wieder. Jetzt habe ich auch an den Unterarmen und an den Ellbogen diese Mistdinger! Ich habe alles was es gibt durchprobiert ALLES!
Die Kollegen auf der Arbeit reden schon, meine Nachbarn wissen es. Ich werde immer mitleidsvoll oder vorwurfsvoll angeschaut. Im Supermarkt beim Einkaufen starrten alle Leute immer an der Kasse auf meine Warzen an meinen Händen. Ich war so in Wut nach der Situation im Supermarkt, da bin ich zu Hause im Badezimmer ausgrastet. Ich hab mit der Schere versucht anzufangen, diese Warzen zu vernichten. Alles tat weh, an den Händen und an den Füßen. Besonders die dicken Warzen, die schon etwas vorher weh taten, haben wie verrückt geblutet. Das ganze Bad war voll Blut. Ich bin dann in mich zusammengesunken und hab geweint. Ich habe jetzt schon fast 3 Jahre diese furchtbaren, ekeleregenden Warzen. Es sind mittlerweile insgesamt 37 Warzen an den Füßen, 2 davon furchtbar groß(wie eingangs schon gesagt), die am rechten großen Zehknöchel ist jetzt schon so groß wie ein 2 EUR Stück! Ebenso eine Dornwarze unter dem linken Fußballen, das es jetzt beim gehen richtig schmerzt, auch durch die anderen 16 Dornwarzen, die ich unter beiden Füßen habe, sind störend auch paar größere von den Dornwarzen tun aber nicht weh. 23 Warzen an den Fingen, Händen und Handgelenken, richtig einzelstehende Vulgärwarzen, nicht am Nagel oder Nagelbett komischerweise. Die 5 schlimmsten (die auf dem Knöchel des rechten Mittelfingers und die am linken Daumen und zwei am linken Zeigefinger) haben ca. 1 cm Durchmesser und ca 8 mm hoch, ja die dickste überhaupt ist die in meiner linken inneren Hand, die ist noch größer und tut etwas weh, besonders wenn ich den Fahrradlenker halte oder große Türen aufdrücken muß. An die dickeren Warzen darf ich nicht so drankommen, dann tun die auch etwas weh. Im Grunde habe ich alles größere Warzen und eben auch diese fetten Teile. Ich halte wie gesagt immer die Hände in meinen Taschen, verstecke sie so lange es geht hinterm Rücken und gebe auch nicht mehr wenn es geht die Hand. Die Pflasterkleberei habe ich auch aufgegeben. Pflaster gehen irgendwie wieder ab, drücken irgendwie und dann kommen doch die dicken Warzen zum Vorschen. Bei der ganz fetten Warze in der linken Innenhand mußte ich immer ein Riesenpflaster nehmen, da sah man auch immer diese Wölbung, also diese Warze kann ich karnicht mehr verstecken, außer ich balle ein Faust, daß man dieses fette Teil dann nicht sehen kann. Bei meinen schlanken Füßen und vor allem bei meinen schlanken Händen sieht das einfach grausam aus! Am Unterarm habe ich auch noch 3 Warzen bekommen und an den Ellenbogen 5 Warzen, zwei davon sind auch schon richtig dick geworden. Gerade jetzt zur schönen Sommerzeit. Am übrigen Körper wie auch an Hals und Gesicht habe ich bis jetzt zum Glück keine einzige Warze.
Die Bilanz nach allen Versuchen und nach den leider Gottes 2 Schnibbeleien macht zusammen sage und schreibe 68 WARZEN!!! ACHTUNDSECHZIG!!!!!Ich kann nicht mehr. Es geht nicht mehr. Ich weis nicht mehr weiter. Ich kann auch diese furchtbaren Teile nicht einfach ignorieren!!!
Die völlig verzweifelte Andrea ;-((((((((((

Re: WARZEN!!!!!! ich verzweifel *heul*
geschrieben von: --ich-- (IP gespeichert)
Datum: 18. Juni 2006 19:06

Versuch es mit dem hier: "Marquart"
Das bekommst du in der Apotheke. Ist eine kleine Flasche mit einer ätzenden Lösung drin. Vergiss was im Beipacktext steht, wenn es helfen soll wende es wie folgt an:

Die Warzen einweichen (Fußbad), Lösung mit einem Wattestäbchen auf die Warzen auftragen, nach ca. 3 Tagen nochmal. Es löst sich ganz bestimmt ab, musst immer schauen ob sich was tut und evtl mit dem Nagel vorsichtig klätzeln.

Es tut weh! Am Tag nach der Behandlung tut es bisschen weh beim Auftreten, aber das nimmt man gern in Kauf, wenn man dafür nach 2-3 Behandlungen beschwerdelos ist.

Wünsch dir viel Glück!

mfG

Re: WARZEN!!!!!! ich verzweifel *heul*
geschrieben von: ghellina (IP gespeichert)
Datum: 21. Juni 2006 15:10

Hallo Andrea!

ich habe deine ganze Geschichte fasziniert gelesen. Du konzentrierst dich völlig auf den Aspekt deines Lebens mit den Warzen. Wie geht es dir in anderen Bereichen? Ich meine, bist du mit deinem Job zufrieden, hast du ein gutes Verhältnis zu deinen Eltern, usw...

Nimm' dir mal ein paar Stunden Auszeit (an einem einsamen Platz am Weiher z.B.) und versuche dir vorzustellen, wie dein Leben ohne Warzen wäre. Gibt es einen Bereich in deinem Leben, wo du nicht das tust, was du möchtest? Stört dich irgendetwas (außer den Warzen)? Oder versuche dich daran zu erinnern, was in deinem Leben sich im Sommer 2003 noch verändert hat...

Und wenn dir zum Heulen ist - dann heule!!! Das Weinen löst die inneren Verkrustungen und ist sehr heilsam.

Bei mir sind die Warzen immer dann von alleine verschwunden, wenn ich ein "neues leben" angefangen habe - seit etwa drei Wochen wächst wieder eine innen an der Hand zwischen Daumen und Zeigefinger...

Natürlich kannst du weiter von außen an das Problem rangehen, aber versuche es wenigstens von innen heraus! Dauert sicher etwas länger, tut dafür aber nicht so weh! (wenigstens nicht körperlich ;-))

Viel Erfolg!

ghellina

Re: WARZEN!!!!!! ich verzweifel *heul*
geschrieben von: Andrea24 (IP gespeichert)
Datum: 22. Juni 2006 22:54

Hallo Ihr Lieben,
zunächst einmal möchte ich sagen, daß ich jetzt in dermarthologischer Behandlung bin. Die sind da echt professionell. Man hört mir zu und versteht mich. Ich habe auch von allen tollen Beiträgen hier berichtet. Ich möchte Euch allen, die sich hierzu geäußert haben, ganz herzlich danken. Eure Beiträge haben mir sehr gut getan und sie haben mir auch weitergeholfen. Ich werde mich auf einen längeren Prozeß der Warzenentfernung einstellen mussen, das wurde mir dort gesagt. Aber aufgrund Eures Mutmachens weiß ich, daß ich mich hier immer aussprechen kann. Daß die Menschen noch zusammenhalten, finde ich so wichtig. Das merkt man richtig, wenn es einem beschissen geht. Also mein Internetposting fand ich sehr richtig und hilfreich. Damit sehe ich meine Internetrecherche als beendet an. Jetzt habe ich allerdings noch 2 kleine Fragen an Euch. 1. kann es sein, daß es wie laut Beiersdorff AG immer mehr Menschen gibt, die Warzenbefall erleiden müssen (vermehrte Beispiele in eurem Freundes, Familien und Bekanntenkreis) und 2. wie reagiert Ihr innerlich, wenn ihr jemandem mit Warzen, vor allem in jüngerem Alter, in der Öffentlichkeit seht? Empfindet Ihr Ekel oder ist es Euch egal? Sind Warzen gesellschaftlich geächtet? Was meint Ihr?
Liebe Grüße und nochmals vielen Dank für Eure Beiträge
ANDREA



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.