Forum :: Hautausschlag.de :: Es gibt ein Licht ganz am Ende des Tunnels........
Hautausschlag.de : Forum

Hautausschlag.de

Erfahrungsaustausch, Rat und Hilfe zu Problemen mit Hautausschlag

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
Es gibt ein Licht ganz am Ende des Tunnels........
geschrieben von: IngoS (IP gespeichert)
Datum: 17. Februar 2005 11:42

Hallo zusammen,
Es ist schon eine ziemlich lange Zeit her, als ich das letzte mal in diesem Forum war. Und wie ich sehe, sind es noch immer die gleichen Fragen und Ängste, die hier geäussert werden. Ist ja auch klar, schließlich bekommt diese Familie der Warzengepeinigten ständig neuen Zuwachs.
Warum ich mich jetzt melde? Nun, ich denke, dass mein Körper es geschafft hat unseren kleinen Freunden den Garaus zu machen. Wie er das geschafft hat? Tut mir leid das weis ich auch nicht so genau. Die letzten Warzen hatte ich mit Verumal behandelt. Dies soll angeblich zwar nicht dafür geeignet sein, aber wenn man verzweifelt ist geht man auch schon mal unkonventionelle Wege. Auf jeden Fall bin ich die Biester mitlerweile eineinhalb Jahre Los.
Und was macht mich nun sicher, dass sie nicht wiederkommen? Schließlich hatte ich solche Pausefasen vorher auch schon gehabt und danach waren die Warzen doch wieder da. Mit den Jahren wird man doch sensibel und schaut beim kleinsten Jucken nach.
Vergangangene Woche zeigte sich dann auch kackfrech eine kleine Warze. Termin beim Arzt gemacht, doch am nächsten Tag war sie schon wieder weg. Auch der Essigtest beim Arzt blieb negativ (was ich natürlich positiv sehe).
Kurzum, ich möchte euch Mut machen.
Ob meine Behandlungsmethode auch bei euch wirkt, kann und will ich nicht sagen. Dies solltet Ihr mit dem Arzt Eures Vertrauens besprechen. Wie man hier im Rheinland so schön sagt: "Jede Jeck is anders!". Und so sieht es halt auch mit den unterschiedlichen Behandlungsmethoden aus. Wichtig ist, dass Ihr den Mut nicht verliert und dranbleibt.
Wie heisst es am Ende von Starlight Express:

"Es gibt ein Licht ganz am Ende des Tunnels....."

Viel Erfolg wünscht euch

Ingo

Re: Es gibt ein Licht ganz am Ende des Tunnels........
geschrieben von: otto (IP gespeichert)
Datum: 17. Februar 2005 11:42

Ich freu mich für Dich.
Bei mir ist es schlimmer denn je, jedoch habe ich vor kurzem den Arzt gewechselt und der neue hat mir ähnliches bestätigt, was Du auch erlebt hast.
Der Körper bekämmpft sie irgend wann von alleine.
Weiterhin viel Glück...

Re: Es gibt ein Licht ganz am Ende des Tunnels........
geschrieben von: mike (IP gespeichert)
Datum: 01. April 2005 05:09

Hallo Leute.....


...schaut mal im Internet auf Yahoo.de in der Suchmaschine.
Sucht unter den Begriff: Robert Beck blood electrification....

alles Gute
Mike



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.