Forum :: Hautausschlag.de :: plötzlicher Hautausschlag
Hautausschlag.de : Forum

Hautausschlag.de

Erfahrungsaustausch, Rat und Hilfe zu Problemen mit Hautausschlag

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
Zur Seite:  vorherige Seite 1234nächste Seite
aktuelle Seite:2 von 4
Re: plötzlicher Hautausschlag
geschrieben von: Jenny (IP gespeichert)
Datum: 18. Mai 2006 12:31

Hey bei mir wird es immer besser, gehe aber auch nicht schwimmen und trage weite sachen, früh und abend kommt Tannosynt drauf. Hilft gut gegen das krabbeln. Auf dem Rücken ist es etwas viel geworden, aber ansonsten arme und beine sehen wirder gut aus.

LG jenny

Re: plötzlicher Hautausschlag
geschrieben von: Alexandra (IP gespeichert)
Datum: 26. Mai 2006 13:26

Habe seit ca. 4 Wochen auch nen komischen Hautausschlag. Hat an der Schulter angefangen. Rot, schuppig und rauh. Dann kam ein zweiter und ein dritter auf dem Rücken.Erst klein und dann wird es immer größer.Bis zu einem 5 DM Stück gross. Beim Duschen werden die heiss, knallrot und jucken. Binn dann zum Hautarzt, der Röschenflechte diagnostizierte und sagte, dass es noch mehr werden könnte. Dauer ca. 8 - 10 Wochen (na geil). In der Apotheke haben sie mir eine Lotion zusammen gemischt, die ersten 2 Wochen geholfen hat und jetzt wird es wieder schlimmer. Mittlerwile habe ich noch 2 weitere. Gehe wohl noch mal zum Hautarzt.

Re: plötzlicher Hautausschlag
geschrieben von: Schirra (IP gespeichert)
Datum: 11. Juni 2006 18:14

habe ganz plötzlich einen Hautausschlag im gesicht auf stirn und um die augen herum bekommen die haut ist gerötet weise blässchen sind drinn mit starkem juckreitz verbunden hezte morgen treniert geduscht essen gekocht wie immer und während des essens ging es dann auf einmal los

Re: plötzlicher Hautausschlag
geschrieben von: Yvonne (IP gespeichert)
Datum: 12. Juni 2006 12:56

hi Jenny

du wie lange hat das bei dir gedauert bis es besser wird?? hab jetzt die dritte Woche die Röschenflechte und ich werde verrückt!!!
Das jucken bringt mich um!!!!!
Hoffe es geht bald weg!!!

Re: plötzlicher Hautausschlag
geschrieben von: jENNY (IP gespeichert)
Datum: 14. Juni 2006 14:14

hEY WIE STEHTS BEI DIR MIT DER rÖSCHENFLECHTE?

Also bei mir sieht es aus wie ne Gänsehaut auf dem ganzen Körper, ich hab immer noch keine ahnung was es ist

Re: plötzlicher Hautausschlag
geschrieben von: yvie (IP gespeichert)
Datum: 26. Juni 2006 11:32

hallo ihr....

ich muss mich leider anscliessen habe auch schon seit fast 5 wochen so einen ausschlag am ganzen körper verteilt... weis nicht mehr mas ich tun soll, habe tabletten gegen das jucken bekommen, diese helfen auch nicht sehr lang... will nur wissen wo es herkommt was es ist und wie man es wieder wegbekommt... war auch schon 2 mal beim arzt... der kann im moment auch nicht richtig sagen was es sein könnte. er tipt im moment auf nesselsucht, aber diese ist bei mir leider schon ca. 5 wochen und da wird man auch nervös was es sein könnte... wer kann weiterhelfen!!!

gruss yvie

Re: plötzlicher Hautausschlag
geschrieben von: Juergen Bengel (IP gespeichert)
Datum: 29. Juni 2006 22:31

Hallo,
meine Frau hat seit 2 Tagen diesen Hautausschlag.
Sie hat vor 2 Tagen mit abgelagertem Eichenholz gearbeitet und hat den Oberkörper voll mit roten juckenden Flecken die sich rasend vermehren.
Wiesen sie mittlerweile was man drauf machen kann oder einnehmen kann.
Wäre schön wenn sie uns einen Ratschlag geben könnten.
Danke

J.Bengel

Re: plötzlicher Hautausschlag
geschrieben von: toska06 (IP gespeichert)
Datum: 30. Juni 2006 07:36

Hallo. Es handelt sich dabei höchstwahrscheinlioch um Holz-/Hautmilben. Die sitzen im alten Holz und befallen meist Waldarbeiter oder beim Brennholzeinlagern. Die Milben sitzen in den roten "Stichen" und wandern von dort meist über den ganzen Oberkörper. Am besten ein langes Bad. Mit Duschen wird man sie nicht los. Es gibt spezielle Mittel, die Lindan oder einen insektenbekämpfenden Inhalt haben. Ich hatte dieses mal sehr viel Erfolg mit eisernem "nicht kratzen". Erstens jucken beim kratzen plötzlich alle Stiche, dann verteilt man die Milben selbst noch weiter und das schlimmste die Stiche entzünden sich und man bekommt Eiterbläschen. Nach ca. 2 Wochen sollte allerdings der Spuk vorbei sein. Als braune Flecken sieht man es aber noch eine Weile. Am besten zum Arzt. Bei mir wusste allerdings mein Förster mehr als der Arzt, da er und seine Arbeiter im Sommer ständig davon befallen sind. Nächstesmal vorher gegen Insekten einreiben, freie Körperstellen vermeinden und nach den Holzarbeiten gleich in die Badewanne. Den schlimmsten Befall hatte ich im Sommer, freier Oberkörper und geschwitzt. Das wirkt anscheinend wie eine Einladung.

Re: plötzlicher Hautausschlag
geschrieben von: Marjon (IP gespeichert)
Datum: 03. Juli 2006 20:45

Auch ich habe die gleiche symptomen. Seit jetzt ca. 3 Wochen

Angefangen hat es auf meine Oberarmen. Hat ausgesehen wie Gänsehaut.
Danach oberschenkel, aber nur der oberseite, dann war der Bauch dran. Intimbereich, Kopf und Unterschenkel blieben verschont.
Juckreiz ist höllisch schlimm.

Bin 2x beim Hautartz gewesen,die war ziemlich ratlos. Hat mir erst mal Cortisontabletten und eine Salbe verschrieben. Das hat ein wenig geholfen. Jetzt habe ich den Kortison abgesetzt und es fängt langsam wieder an.

Durch das viele kratzen habe ich jetzt lauter kleine rundliche Wunden, wo der Rand entzündet ist.
Schauen aus wie richtig kleine Kratern.

Ich bin ziemlich ratlos, werde diese Woche mal zum Artz gehen.

Habe Bettwäsche und alle Klamotten extra gewaschen und der Matratze mit einen Milbenmittel behandelt. Helft alles nichts.

Re: plötzlicher Hautausschlag
geschrieben von: nina (IP gespeichert)
Datum: 07. Juli 2006 08:01

hallo,

ich muss mich leider auch in den kreis der quaddelbefallenen einreihen.
bei mir geht es jetzt schon seit mehreren wochen so, der juckreiz wanderte, mal hände, dann füsse oder der kopf (oder alles zusammen), die krönung war dann die quaddelbildung an den oberschenkelinnenseiten. da war ich dann auch prompt beim arzt, er sagte dann es würde sich um nesselsucht handeln, die eventuell durch eine infektion im hals-/rachenraum hervorgerufen wird, soweit so gut.... ich bin darauf hin auf zum hals-, nasen-, ohrenarzt und tatsächlich wurde anhand eines abstriches bakterien festgestellt, jetzt habe ich eine salbe gegen die bakterien, aber das mit den quaddeln geht trotzdem nicht ganz weg!!! also heisste es abwarten!!!! was allerdings gut gegen den juckreiz und vorübergehend gegen die quaddeln hilft sind die normalen antiallergika sind auch nicht rezeptpflichtig!!! ach ja, ein allergietest wurde vorher auch noch gemacht, es wurde nichts festgestellt!!!

zwischendurch habe ich das gefühl gegen mich selber allergisch zu sein
;-)

nina

Zur Seite:  vorherige Seite 1234nächste Seite
aktuelle Seite:2 von 4


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.