Forum :: Kinderpsychologen.de :: Hilfe die Tochter meines Partners ist eifersüchtig
Kinderpsychologen.de : Forum

Kinderpsychologen.de

Diskussionsforum zur Kinderpsychologie und Verzeichnis von Kinderpsychologen in Deutschland

Hier im Forum können Sie gerne Ihre Fragen im Bereich der Kinderpsychologie stellen. Als zugelassener Kinderpsychologe können Sie sich zudem hier gerne kostenlos mit Ihrer Praxisanschrift eintragen.

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
Hilfe die Tochter meines Partners ist eifersüchtig
geschrieben von: carmencita77 (IP gespeichert)
Datum: 18. Dezember 2014 13:51

Hallo
Ich bin seit 6 Monaten mit meinem Freund zusammen.Er ist alleinerziehender Vater (Tochter 13 Jahre und Sohn 10 Jahre)und ist seit 4 Jahren von seiner Frau getrennt. Seine Noch-Ehefrau hat seit der Trennung einen neuen Partner mit dem die Kids aber nicht gut auskommen.
Ich wurde von den Kids gut akzeptiert und wir waren auch zusammen in den Ferien. Mein Freund hat mir gesagt dass er am Anfang der Trennung gemeinsam mit seiner Noch-Ehefrau und den Kindern Unternehmungen gemacht hat. Dies wurde dann aber von ihr beendet. Im Moment haben sie kein gutes verhältnis. Seine Noch-Frau macht den Vater und mich vor den Kindern jedes mal wenn sie bei ihr sind schlecht. Vor ein paar Tagen aus heiterem Himmel ist die Tochter zu einer Freundin abgehauen. Als Grund gab sie an dass sie die Streitereien zwischen Mutter und Vater nicht mehr aushält und unter anderem auch ein Problem hat dass ich so viel Zeit mit ihrem Papa verbringe. Aber sie hat auch gesagt dass sie mich mag.
Trotz allen streitigkeiten mit seiner Noch-Frau hat er den Kindern jetzt gesagt sie sollen doch ihre Mutter überzeugen dass sie wieder gemeinsame Unternehmungen machen sollen. Meine bedenken wären dann aber dass den Kinder dann etwas vermittelt wird was nicht ist. Das die Kinder dann vielleicht denken dass Mama und Papa vielleicht doch wieder eines Tages zusammenkommen und dass dann die Tochter erst recht versucht ihren Vater und mich auseinanderzubringen. Oder sind meine Bedenken unbegründet? Ich möchte doch auch das die Kids glücklich sind und ich möchte auf keinen fall die Mutter ersetzen doch ich bin der Meinung es würde schon reichen wenn die Streitigkeiten aufhören würden und beide Eltern wieder vernünftig miteinander reden können. Bitte um Hilfe. Danke!



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.