Forum :: Kinderpsychologen.de :: ich kann nicht mehr <img title="sad smiley" alt="sad smiley" src="smileys/smilie2.gif" /> mein sohn.....6 jahre......
Kinderpsychologen.de : Forum

Kinderpsychologen.de

Diskussionsforum zur Kinderpsychologie und Verzeichnis von Kinderpsychologen in Deutschland

Hier im Forum können Sie gerne Ihre Fragen im Bereich der Kinderpsychologie stellen. Als zugelassener Kinderpsychologe können Sie sich zudem hier gerne kostenlos mit Ihrer Praxisanschrift eintragen.

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
ich kann nicht mehr sad smiley mein sohn.....6 jahre......
geschrieben von: mutti83 (IP gespeichert)
Datum: 16. Dezember 2006 19:25

hallo

ich bin neu hier und brauche unbedingt rat/ hilfe vielleicht sind hier auch muttis die das alles genauso mitmachen wie ich...
VORSICHTIG............, es wird etwas lang....

ich habe ein sohn er ist 6 jahre alt...ich komme an ihm nicht mehr weiter oder ran wie mans nimmt...

ich habe ihn im jahre 2000 geboren es war eine sehr schöne geburt er ist ein wunderhübscher junge. obwohl ich erst 17 fast 18 jahre war, habe ich mich mit der rolle als mutter sehr gut gefühlt..ich habe mein sohn voll gestillt gehabt bis er 6 monate war...leider ging die beziehung zu mir und meinem damaligen partner wegen meiner eifersucht und weil er mich betrogen hatte zu bruch..mein sohn war da ein halbes jahr alt, als wir uns trennten. seitdem hatte er viel durchmachen müssen ich hing noch sehr an meinem exfreund der meine gefühle ausgenutzt hat und mich immer mal wieder als spielball genommen hatte ( mal zusammen, wieder auseinander) das ging fast 2 jahre so und mein sohn musste sich immer wieder mit angucken wie ich grundessen gelitten hatte..mit 2 1/2 jahren kam er dann in den kindergarten weil ich meine ausbildung angefangen habe..dort wurde ich abgelenkt und begann wieder mein eigenes leben zu leben ohne ex-partner etc. ich war durch und durch stolze mutter ich habe vieles mit ihm unternommen ich war kaum zuhause habe alles mitgemacht etc. dann habe ich meinen neuen partner ( mein jetzigen mann) kennengelernt mein sohn hat sich sofort mit ihm super verstanden die beiden haben zusammen gespielt, gelacht, geschmust etc. halt alles was auch ein richtiger vater mit seinem kind macht..mein ex hatte mein sohn dann auch alles 2 wochen bis heute abgeholt fürs wochenende...ich bin wieder schwanger geworden wir haben mein sohn soweit es geht mit in die schwangerschaft integriert ihm erklärt das er jetzt ein kleinen bruder bekommt. alles war bestens bis mein kleiner 2004 geboren wurde dann fing das spiel an mein sohn wurde bissl patziger was mich aber nicht gestört hatte weil das fand ich in seinem alter normal ( trotzphase)...aber man bemerkte das es nach und nach schlimmer mit ihm wurde..wir haben soweit versucht ihn in allen sachen mit einzubeziehen haben ihn wickeln lassen etc. ich habe bei meinem mann langsam bemerkt, das er unterschiede zwischen meinem großen und unserem kleinen machte zwar nicht so extrem aber man hat gemerkt wer sein sohn war und wer nicht...und das heute noch....mein mann nahm mir vieles ab halt das alles was ich damals selbstständig gemacht hatte...rausgehen, haushalt, kind versorgen etc...er wurde die sogenannte hausfrau..mein großer fing langsam an den kleinen nicht zu quälen, aber bissl handgreiflicher zu werden sich auf ihn raufzuschmeißen/legen etc. das hat mein mann bemerkt und da er schon so kleiner unterschiede gemacht hatte ging ihm das durchen strich seitdem motzt er viel mit meinem großen was ich anfangs für richtig hielt, da mein großer was dem kleinen gegenüber ein echt schlimmer finger wurde...auch ich fing teilweise an viel mit ihm zu meckern..meine eltern mischten sich oft ein und sagten immer zu mir, das mein großer jetzt eine stufe tiefer gerutscht sei bei meinem mann und wenn ich nicht da bin, der kleine alles bekommt und er nicht...sogar mein neffe schläft wenn ich nicht da bin ungern bei uns, weil der große dann immer von ihm angemeckert wird und ins zimmer muss....ich selber habe das oft beobachtet wenn der große bei seinem vater war...wurde der kleine von meinem mann mit milchschnitte etc. zugemüllt..mein großer wird immer schlimmer mit seinem verhalten er erzählte seinem vater das er von meinem mann geschlagen wird was für großes aufsehen sorgte obwohl mein mann unterschiede macht kann ich aber eigentlich mit gewissheit sagen, das er ihn nicht schlgt, das er oft ins zimmer muss das weiß ich aber schlagen??? mein großer behauptet bei uns aber was ganz anderes er geht auch noch auf mein mann zu und setzt sich auf sein schoß freut sich, wenn mein mann den vorschlag macht mit ihm was zu unternehmen und hat meinem mann gegenüber auch ein ziemlich großes mundwerk deswegen kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen, das er ihn schlägt....mein ex hat sehr angst sein großen zu verlieren habe ich von seiner jetzigen gehört. und da kann ich mir vorstellen das er ihm ein floh ins ohr gesetzt hat..weil dafür das wir den großen schlagen sollen hat er eine ziemlich großes mundwerk uns gegenüber...mein sohn schreit uns an...er lügt...er setzt uns unter druck..er sagt immer wieder wenn wir mit ihm schimpfen, das er zu seinem vater will er uns nicht mehr mag oder wir ihn nicht mehr mögen er schreit uns regelrecht an oder lacht uns aus wenn wir mit ihm schimpfen oder wenn wir dann den raum verlassen macht er ,,bla bla bla" ich habe ihn nicht mehr unter kontrolle er macht nur noch das was er will wenn wir ihn drum bitten sein zimmer aufzuräumen fängt er schon an durchzudrehen auch bei dem angebot das wir zusammen zimmer aufräumen sitzt er dann in der ecke und spielt wärend wir das zimmer dann aufräumen..er schreit mich bei nur einer kleinigkeit an ich habe schon viel wegen ihm geweint ich versuche meine tränen vor ihm zu verstecken, weil er damals schon genugt sehen musste nur einmal hatte er mich dabei erwischt und fing auch an zu weinen ich habe ihn erklärt, das es mir schlecht geht wenn er so frech ist mich es traurig macht das er nicht mehr auf mich hört wenn ich was sage obwohl er erst 5/6 jahre war versprach er mir zu hören aber nach 5minuten ging es wieder los..es ist für mich schwer unsere situation aufzuschreiben es sind noch viel mehr faktoren was ihn angeht sad smiley dieses ist nur ein bruchteil von dem was wirklich zuhause abgeht.. er sieht doch, das mir schlecht geht aber er ändert sich nicht...er nutzt es ganz schön aus wenn einer meiner familie zum kaffee kommt sei es oma oder schwester, weil da weiß das wir nichts sagen werden wenn die da sind weil wenn wir mit ihm schimpfen weil er wieder blödsinn gemacht hatte bekommen wir ärger von meiner familie das es ja unsere schuld ist warum er so ist und wir ihn lassen sollen..das ich eine schlechte mutter geworden bin und wir uns nicht wundern sollen wenn er irgendwann nur noch bei seinem vater bleiben will etc. seitdem um dieses zu vermeiden sagen wir schon gar nichts mehr wenn wir besuch von familie haben und das nutzt er aus indem er durch die wohnung rennt schreit...den kleinen wieder ärgert etc...
ich muss gestehen, das ich mich jedesmal freue wenn sein vater nach zwei wochen kommt und ihn fürs wochenende rausholt..ich freue mich überhaupt nicht mehr wenn er wieder kommt es ist nicht mehr so wie damals das ich vor freude gehüpft bin ihn in arm genommen habe wenn er wieder nach hause kam...heute ist es so, er kommt durch die tür ich stehe da mit bauchschmerzen und angst vor den näschsten zwei wochen und sage nur noch hallo mein schatz mehr nicht...ich fühle mich wahnsinnig schlecht dabei wenn ich das schreibe oder daran denke das ich mich auf mein kind nicht mehr freue wenn er wieder nachhause kommt..es ist mir sogar schon passiert, das ich nicht mehr konnte und sein vater angerufen habe und ihn drum gebeten habe ihn abzuholen..meinem ex habe ich natürlich nichts erzählt warum weil das nur ein genuß für mein ex gewesen wäre deswegen habe mir irgendwas ausgedacht..aber es ist schon so weit, das ich ihn loswerden will weil ich einfach nicht mehr kann bis jetzt ist es nur einmal passiert, das ich mein ex angerufen habe...er wollte nicht mit er wollte zuhause bleiben aber wir mein ex und ich haben ihn dann doch noch überredet das er mit kommt...ich war schon den tränen nah als er sich die jacke angezogen hatte und sich von mir verabschiedet hatte er hat mich in arm genommen ( mein großer) gab mir ein kuss und wärendessen habe ich nur gedacht, warum machst du das gerade du bist sooo schlecht...als er dann die tür von außen schloß bin ich zusammen gebrochen ich wollte nur noch rausrennen und ihn wieder zurückholen aber ich habe am fenster gesehen, das die schon losgefahren sind das ist übrigens heute am 16.12.06 passiert seitdem bin ich nur noch am heueln ich kann nicht mehr warum musste ich das machen, warum habe ich mein ex angerufen und ihn mit irgendwas angelogen um mein SOHN loszuwerden..ich kann kaum noch gucken so dick sind meine augen vom weinen und die tränen sind nur am laufen...bin ich sooooooo schlecht??? ich mache doch eigentlich fast alles für ihn er geht zum handball ( verein) er spielt fussball im kiga, ich sorge mich für alles und dann ist er so zu mir...ich weiß das wir selber schuld sind denn so ein kleiner/großer mann erzieht sich ja nicht selbst..ich habe jetzt für das nächste jahr ein termin bei einer beratungstelle wo psychologen sind um uns/ihm zu helfen..aber auch da sind meine eltern wider im spiel und meinen, das e kein psyhologen braucht wirsollen unsifachnur ändern dann würde das auch wieder klappen, außerdem habe die mir wieder ein foh ins ohr gesetzt, das wenn ich da mit ihm hingehe ich davon ausgehen soll, das man mir mein großen dann wechnimmt...jetzt habe ich natürlich vor diesem tag angst....ich weiß es ist viel durcheinander geschrieben aber es ist schwer es in text zu verfassen...

ich weiß nicht mehr weiter ich bin kaputt, alle, fertig nur noch am weinen etc.

ich versuche doch schon fast das beste drauß zu machen...

Re: ich kann nicht mehr sad smiley mein sohn.....6 jahre......
geschrieben von: MIL (IP gespeichert)
Datum: 17. Dezember 2006 02:22

Hallo!

Eine traurige Geschichte. Ich denke, dein Großer merkt jetzt, dass er mit der Geburt von deinem kleinem nichr mehr der einige Kind ist und auch nicht mehr der jüngste. Früher war nur er da. Die Eltern hatten nur ihn und er hatte sie immer. Auch wenn ihr genau so viel Zeit und Aufmerksamkeit für ihn habt, ist es nicht mehr so. Denn es ist noch ein Menschlein im Hause, quasi die Konkurrenz. Hat dein Ex Kidner? Wenn nicht, dann ist es klar, dass dein großer sich dort wohl fühlt. Er ist bei seinem Vater dann ja der einziger Sohn, der Vater macht alles für ihn, muss sich nicht um andere Kinder kümmern.

Ich denke, die Beratungsstelle in deinem Ort wird dir sicherlich helfen und du schaffst das auf jeden Fall, es wird schließlich alles irgendwann gut, man muss nur Geduld haben und nicht aufgeben.


Alles Gute!

Igor Myroshnichenko

( myroshnichenko@web.de )

Re: ich kann nicht mehr sad smiley mein sohn.....6 jahre......
geschrieben von: Nadine22 (IP gespeichert)
Datum: 29. März 2007 21:15

Hallo!

Ich weiß nicht ob man jetzt noch helfen kann aber ichs sags trozdem:
Du brauchst dir keine sorgen machen das man dir den kleinen wegnimmt schließlich gehst du da hin um dir hilfe zu holen das sind nur die ammenmärchen der leute die keine ahnung haben. Ich würde dir auch empfehlen dir einen erziehungsbeistand vom Jugendamt zu beantragen, ich war damals 16 als ich meine Tochter bekam und war von daher gezwungen die hilfe anzunehemen aber ich hab festgestellt das es echt eine große hilfe ist und keine schande.

Ich wünsch dir alles gute auf deinem weiteren weg, wird schon alles gut gehen!

Re: ich kann nicht mehr sad smiley mein sohn.....6 jahre......
geschrieben von: Fatima (IP gespeichert)
Datum: 07. März 2008 14:02

Hay ich bin Fatima 29 Jahre und heute zum ersten mal hir. Habe deine Geschichte
gelessen und mir sind die Trennen gekommen, mein Sohn ist auch 2000 auf die Welt gekommen und ich habe vor 4 Monaten ein Baby bekommen von mein Neuen Partner. Mein Sohn ist zimmlich anstrengent er ist auch sehr launisch und hat mich so gut in griff, Körberpflege ist ein Främtwort, und er ist sehr frech uns gegenüber, Er Spielt mit uns wie mit ein Ball ( Wir sind 4 Erwagsene Mänsche und er kann uns sehr gut manipulieren Vatter Mutter und je Partner/rin) erst dachte ich er bekommt auch ein Flöh ins ohr, aber nein es ist er. Lass dir von niemanden was sagen, meine Eltern sind genauso aber ich breche jedesmal denn Kontakt ab, wenn die sich einmischen bis die es lehren auch wenn es sich schlimm anhört, aber es sind meine kinder und ich bin die Mutter nicht meine Eltern.

Ich höffe mir können in Kontakt bleiben und uns gegenseitig Helfen denn ein rat mehr ist auch nicht die Welt.

Grüsse aus Ludwigsburg Fatima



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.