Forum :: Kinderpsychologen.de :: Besuche beim Vater
Kinderpsychologen.de : Forum

Kinderpsychologen.de

Diskussionsforum zur Kinderpsychologie und Verzeichnis von Kinderpsychologen in Deutschland

Hier im Forum können Sie gerne Ihre Fragen im Bereich der Kinderpsychologie stellen. Als zugelassener Kinderpsychologe können Sie sich zudem hier gerne kostenlos mit Ihrer Praxisanschrift eintragen.

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
Zur Seite:  12nächste Seite
aktuelle Seite:1 von 2
Besuche beim Vater
geschrieben von: Linda (IP gespeichert)
Datum: 02. Juni 2005 11:45

Hallo,

ich habe einen kleinen Sohn (15 Monate), von dessen Vater ich seit etwa einem Jahr getrennt bin. Wir haben seit diesem Zeitpunkt ständig Streitereien wegen Unterhalt und Umgang. Mein Ex-partner möchte seinen Sohn nur alle 2-3 Wochen für ein paar STunden am Sonntag nehmen, dann aber auch wieder einmal im Monat über Nacht. Ich bin der Meinung, daß das dem Kleinen nicht gut tut, nach doch recht langer Zeit gleich über Nacht zu bleiben. Mein Ex-Partner kann den Kleinen jederzeit (auch wochentags) sehen und jeden Sonntag. Ich habe nur festgestellt, daß meinen Sohn die Übernachtungsbesuche jedesmal durcheinander bringen.

Sein Vater besteht jedoch darauf. Welche Möglichkeiten habe ich bzw. was ist gut für mein Kind?

Danke. LInda

Re: Besuche beim Vater
geschrieben von: Luisa (IP gespeichert)
Datum: 03. Juni 2005 00:08

Hier geht es um das Kindeswohl. Wie sieht denn die Verteilung des Sorgerechts aus? Haben Sie das durch Gericht feststellen lassen? Enthält das Urteil Aussagen über das Umgangsrecht des Vaters?
Wenn Sie das Kindeswohl gefährdet sehen, sollten Sie sich einen Anwalt nehmen und vor Gericht eine Klarstellung der Umgangsregelung erwirken, die im Kindeswohl liegt.
Grüße und alles Gute
Luisa

Re: Besuche beim Vater
geschrieben von: Linda (IP gespeichert)
Datum: 06. Juni 2005 12:04

Hallo Luisa,

ja, mir geht es auch um das Kindeswohl. Der Vater hat strebt jetzt in aller Eile einen Termin beim Jugendamt an und allmählich wird mir auch klar warum: er will mit meinem Sohn nach Berlin zu seinem Vater und/oder seinen Großeltern. Ich hatte mich zum Zeitpunkt unserer Trennung mit seiner Familie in Verbindung gesetzt, um ihr mitzuteilen, daß unsere Trennung nichts damit zu tun haben sollte, daß sie den Kleinen nicht sehen dürften. Sein Vater (als der Opa von meinem Sohn) teilte mir daraufhin mit, daß seine gesamte Familie ein gestörtes Verhältnis zu meinem Sohn (ein Baby!) habe.

Ich möchte danach nun natürlich auf keinen Fall, daß er mit dem Kind dahin fährt. Aber ich bin sicher, daß er dies vorhat (auch gegen meinen Willen und vor allem ohne mein Wissen). Aus diesem Grund pocht er plötzlich so auf die Übernachtungen, die ihm vorher nicht immer so wichtig waren.

Was soll ich tun? Ich bin wirklich verzweifelt! Er droht mir, macht totalen Terror, ruft mehrmals am Tag an und WILL den Kleinen übernächstes Wochenende holen.

Linda

Re: Besuche beim Vater
geschrieben von: Luisa (IP gespeichert)
Datum: 06. Juni 2005 13:31

Die beste Loesung scheint mir zu sein, wenn Du sofort zum Anwalt gehst. Ich kann Dir zwar das weitere Vorgehen beschreiben, aber dafuer solltest Du Dir dann sowieso einen Anwalt nehmen. Deshalb moechte ich Dir raten, nunmehr einen Rechtsanwalt einzuschalten.
Wenn Du Dir das finanziell nicht leisten kannst, hast Du eventuell Anspruch auf Rechtsberatungshilfe. Dafuer gehst Du zum Amtsgericht, wo Du diese Hilfe beantragen kannst. Ein Gespraech mit dem Rechtsanwalt kostet Dich dann nur wenige Euro, den Rest traegt der Staat.
Alles Gute wuenscht Dir
Luisa

Re: Besuche beim Vater
geschrieben von: Linda (IP gespeichert)
Datum: 07. Juni 2005 16:23

Hallo,

ich habe mich bei diversen Anlaufstellen erkundigt und stelle fest, daß ich wohl keinerlei Handhabe habe, da wir das gemeinsame Sorgerecht haben. Das heißt, ich kann ihm weder verwehren, daß der Kleine bei ihm übernachtet, noch daß er mit ihm verreist... Es heißt immer "dem Kindswohl dient", aber wer weiß schon wirklich, was dem Kind gut tut, besonders wenn sich das Kind noch nicht selber artikulieren kann.

Ich bin völlig verzweifelt...


Re: Besuche beim Vater
geschrieben von: Kathrin (IP gespeichert)
Datum: 07. Juni 2005 18:27

Das ist eine ganz entscheidende Info, dass Sie beide das Sorgerecht haben. Dann sind Ihre Moeglichkeiten tatsaechlich sehr begrenzt.

Re: Besuche beim Vater
geschrieben von: Linda (IP gespeichert)
Datum: 08. Juni 2005 15:35

Aber hat denn der Vater, wenn er das Sorgerecht mit mir teilt, nur Rechte und keine Pflichten??? Ich meine, er war nie bereit, meinen Sohn auch nur ein einziges mal an Feiertagen zu sich zu holen, an Weihnachten, Ostern, Pfingsten etc. Selbst an seinem 1. Geburtstag kam nicht mal eine Karte... Er hat sich noch nie an irgendwas beteiligt, weder an Kosten noch an Aspekten der Sorge wie Arztbesuche, Krippenplatzsuche, an Impfentscheidungen, Vorsorgeuntersuchungen etc.
Er setzt den Jungen da ein, wo er ihm passt und ansonsten macht er sich dünne. Er hat ihn zum Beispiel einmal 6 Wochen hintereinander nicht sehen können (berufl. UND private Pläne haben dies verhindert) und in den gesamten 6 Wochen hat er sich nicht ein einziges mal nach seinem Kind erkundigt.
Und plötzlich will er denn sorgenden Vater rauskehren. Ich finde, da wird gemeinsames Sorgerecht missinterpretiert...

Re: Besuche beim Vater
geschrieben von: Eva-Kathrin (IP gespeichert)
Datum: 08. Juni 2005 16:09

Natuerlich hat er auch Pflichten. Aber fuer das, was Sie erreichen wollen, muessten Sie eine Aenderung des gemeinsamen Sorgerechts erreichen. Das ist der erste Schritt, wenn Sie irgendetwas erreichen wollen.
Eva-Kathrin

Re: Besuche beim Vater
geschrieben von: Martina (IP gespeichert)
Datum: 09. Juni 2005 10:24

Hallo, Linda...
ich bin wegen der Umgangsregelung beim Jugendamt gewesen und möchte versuchen, zumindest für meine Kinder (13,12,7) eine gewissen Regelmäßigkeit der Besuche zu erwirken...er macht es nämlich auch, wie er es für richtig hält. Morgen haben wir beim Jugendamt einen Termin, wenn es da zwischen uns keine Einigkeit geben wird, mit der wir beide einverstanden sind, entscheidet das Familiengericht über die Besuchszeiten und beide Eltern müssen sich daran halten...es wird bei euch auch so sein, denke ich....da kannst du dann deine Wünsche und Vorstellungen bekannt geben und darauf hoffen, dass in deinem Sinn entschieden wird oder aber eine Lösung gefunden wird, die für beide Teile und für die Kinder in Ordnung ist.
Gruß Martina

Re: Besuche beim Vater
geschrieben von: Linda (IP gespeichert)
Datum: 10. Juni 2005 11:52

Hallo Martina,

danke für Deine Mail. Ja, wir haben auch einen Termin beim Jugendamt. Ich habe keine Ahnung was da auf mich zukommt, aber ich möchte gerne, daß alles zum Besten meines Sohnes entschieden wird. Wenn Du magst, schreib mir doch mal, wie´s bei Dir war. Ich drück Dir die Daumen.

Grüsse. Linda

Zur Seite:  12nächste Seite
aktuelle Seite:1 von 2


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.