Forum :: Kinderpsychologen.de :: - anders -
Kinderpsychologen.de : Forum

Kinderpsychologen.de

Diskussionsforum zur Kinderpsychologie und Verzeichnis von Kinderpsychologen in Deutschland

Hier im Forum können Sie gerne Ihre Fragen im Bereich der Kinderpsychologie stellen. Als zugelassener Kinderpsychologe können Sie sich zudem hier gerne kostenlos mit Ihrer Praxisanschrift eintragen.

Unser Forum zum Recht in Deutschland: Recht1.de [hier klicken]

 
- anders -
geschrieben von: agnieschka (IP gespeichert)
Datum: 15. August 2006 22:28



mein sohn-joel.habe lange überlegt wie ich ihn beschreiben soll-in einem wort- glaube am besten passt "anders".joel ist 8 jahre alt,besucht jetzt die vierte klasse der grundschule.joel ist klein- proportionaler kleinwuchs- so hat man es genannt.lange hatte ich das gefühl,dass mein sohn -gerade wegen seiner grösse sich mit den worten und fäusten durch das leben boxt.langsam verlässt mich auch der gedanke.. ich mache mir sorgen! joel ist sehr aufbrausend,in dem nächsten momenent unwahscheinlich lieb und zuvorkommend.glänzt mit seinen leistungen in der schule-erledigt die hausaufgaben (logisches denken-mathe,physik,chemie) seines bruders(8 klasse),liest jeden tag die zeitung,jede art von nachrichten (radio etc..)ihm entgeht nichts .er redet darüber,was wir verpasst haben -manchmal habe ich das gefühl-egal was er hört-es wird "gespeichert".wie gesagt-die leistungen in der schule sind toll-aber- er macht sehr viel mit seinem verhalten kaputt.ist mehr als frech,seine wortwahl für die lehrer unerträglich,tanzt auf der schulbank usw.zu hause: hausaufgaben die in 3 minuten erledigt werden könnten-auch wenn es sehr viele sind (nicht weil ich es glaube oder voraussetze ) werden zur einer qual-die hefte fliegen durch die gegend,der ranzen im garten und alle sind scheisse!
manchmal habe ich das gefühl,dass er mit seinen gedanken nicht klar kommt.das er so viel in seinem kopf hat,so viele informationen die er gar nicht verarbeiten und mitteilen kann.er hört oder liest etwas und es ist drin-kann ein kind mit so vielen fakten,daten umgehen???
alles wird genau berechnet,kein datum verloren...
er reisst sich die nägel auf(ab)-ich weiss nicht mal wann!und ich weiss nicht mal wann ich ihm das letze mal die nägel schneiden konnte!es ist immer alles ab!-manchmal sogar bis es blutet..er kann absolut nicht verlieren,auch wenn man es ein tausend mal erklärt ,dass es nur ein spiel ist!und die socken!-witzig ist es auch schon lange nicht mehr!-joel will nie die socken ausziehen!es ist ein kampf-schrei und trännen...
was ist mit meinem kind? bin ich wirklich zu blind um seine schreie zu erkennen? zu unfähig um ihn zu verstehen? was will er mir sagen?-ich höre zu,stundenlang...versuche immer da zu sein.glaube mein sohn dreht langsam total durch-ich stehe daneben und glaube auch verrückt zu werden....
wie lächerlich sich das anhören mag -bitte- helfen sie uns!
agnieschka




Re: - anders -
geschrieben von: MIL (IP gespeichert)
Datum: 15. August 2006 23:46

Hallo!

Ich denke, dein Sohn ich Hyperaktiv, zumindest sehe ich bei deinem Text paar Merkmale wie: auf der Schulbank tanzen, Frechheit, er braucht mehr Zeit für die Hausaufgaben, weil er ständig durch irgendwelche Sachen (könnte auch vorbeifliegender Rettungshubschreuber sein) abgelenkt wird, und er sich nicht konzentrieren kann, weil er halt sich Bewegen will, deswegen fliegen auch die Hefte usw.

Ich kann mir allerdings nicht erklären, warum er die Zeitung liest und fast alles in seinem Kopf Speichert, vielleicht will er wirklich alles wissen, aber Zeitungslesen muss er nicht unbedingt, also wird er nicht gezwungen, die Zeitung zu lesen, ist es schon was anderes und macht mehr Spaß als die Hausaufgaben zu machen, die Hausaufgaben muss man ja machen, weil der Lehrer / die Lehrerin es sehen will. So war es bei mir zumindest, als ich in der Schule war. Ich hab erst Später richtig begriffen, dass die Hausaufgaben für mich sind und nicht für den Lehrer.

Das er die Socken nie ausziehen möchte, könnte eine Barriere von ihm sein, oder auch, so wie es bei mir ist, dass er einfach sehr sich an die Socken gewöhnt hat und sich Barfuß unwohl fühlt. Andere Sache ist, wenn er sie nicht wechseln möchte oder sich auch mit Socken wäscht.

Ich gebe dir ein Link, zu einem Dokument von der Kinderpsychiatrie, vielleicht hilft es dir weiter.



Kinderangst: [www.zug.ch]



Wenn du das Problem genauer bereden möchtest, kannst dich ruhig per Mail melden ( Myroshnichenko@web.de ) oder per ICQ : 341 - 082 - 333


Gruß, Igor Myroshnichenko


Re: - anders -
geschrieben von: Marika (IP gespeichert)
Datum: 01. November 2006 23:32

Hallo,

Dein Sohn ist "anders". Das muß aber nicht negativ sein. Ich denke, Du mußt Ihn einfach als "eigene Persönlichkeit" begreifen lernen. Er ist wahrscheinlich überdurchschnittlich begabt und denkt in Zahlen. Dafür ist aber "sozialer Umgamg" für ihn eher schwierig. Das das nicht leicht ist für die Familie kann ich mir gut vorstellen. Aber für Joel ist es auch sehr schwierig. Er kann ja nichts dafür. Das sind Gaben, die hat man oder hat man nicht. Man muß sich vorstellen: man hat den logischen Verstand eines Erwachsenen, steckt im Körper eines Kindes, hat dann natürlich auch mit Kindern seines Alters zu tun, die gar nicht verstehen, was man sagt; hat aber gleichzeitig auch die Unreife eines Kindes. Da kann man doch nur aus der Haut fahren...
Für mich, ist Ihr Kind nicht hyperaktiv, sondern einfach schulisch unterfordert und mit seiner Situation überfordert.
Sicher gibt es Beratungsstellen oder Schulen für Kinder wie Joel, die Ihnen dabei helfen ein Gleichgewicht zu finden.

Viele Grüße
Marika



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.