Forum :: Eileiterschwangerschaft.de :: wieso gerade ich
Eileiterschwangerschaft.de : Forum
 
wieso gerade ich
geschrieben von: johanna (IP gespeichert)
Datum: 10. September 2005 20:28

hallo
gestern bin ich erst aus den krankenhaus gekommen. den freitag davor bin ich mit verdacht auf eine eileiterschwangerschaft rein. kurz nachdem meine regel ausblieb, hab ich einen test gemacht, der positiv war. ich hab gleich gespuert, dass etwas nicht stimmt. hab mir aber noch nicht einen kopf darueber gemacht. schon wochen vor den test, hat es staendig bei mir im bauch zu ziehen angefangen und kurz nach den test wurde es schlimmer. also ging ich zum arzt. der ueberwies mich dann mit mit verdacht auf "harnwegsinfekt" zum frauenarzt. ich wurde untersucht, aber weil ich an diesen tag schmierblutungen bekam und erst dachte, dass das jetzt meine tage seien, ist der arzt auch noch nicht richtig auf eine schwangerschaft eingegangen und hat die schmerzen unter menstruationsbeschwerden erstmal abgeharkt. eine woche spaeter war ich wieder bei ihm und er hat im ultraschall immer noch nichts gesehen. jetzt wurde auch er stutzig, weil sich auch die gebaermutterschleimhaut weiter aufgebaut hat. ein blutbild wurde erstellt und ich sollte zwei tage spaeter wieder kommen. sein verdacht hat er mir auch gleich gegenueber geaeusert, aber fuegte auch hinzu, dass die schwangerschaft noch in einen fruehen stadium sein kann. donnerstag ging ich wieder hin und er sagte gleich, dass der schwangerschaftshormonwert sehr hoch sei und hat weiter im ultraschall nach einer schwangerschaft gesucht, aber keine gefunden. im rechten eileiter hat er eine auffaelligkeit bemerkt und mich dann auch gleich mit den verdacht auf eine eileiterschwangerschaft ins krankenhaus ueberwiesen. einen tag spaeter bin ich dann ins krankenhaus gegangen. ich wollte nicht ins krankenhaus, wo ich arbeite und ausserdem, wollte ich in der naehe meiner familie sein. im krankenhaus konnte man nichts was auf eine eileiterschwangerschaft hinweisst feststellen, also ging man da davon aus, dass ich eine fruehe fehlgeburt hatte. noch am selben abend wurde ich unter vollnarkose ausgescharbt, aber danach stieg der schwangerschaftshormonwert weiter an. sonntag wurde ich dann endlich operiert. ich hab noch grosses glueck gehabt, mir musste nichts entfernt werden. seid der op gehts mir aber richtig schlecht. trotz verhuetung wurde ich schwanger, dass erste mal wo ich schwanger wurde und dann sowas. ich hab jetzt angst, dass ich niewieder kinder bekommen kann. meine schwester war grad vor zwei monaten vor mir wegen einer eileiterschwangerschaft drin und das binnen von einem jahr zum zweiten mal. ich bin erst 19, aber vollkommen gesund, hab vorher auch noch nicht an kinder gedacht, aber im krankenhaus, wo mir zich schwangere ueber den weg gelaufen sind, hat mir das echt nen stich ins herz versetzt. seid dem gehts mir richtig schlecht. sind eileiterschwangerschaften auch genetisch bedingt? fuer die naechste zeit, hoffe ich aber einfach nur damit ich mich nicht mehr in den schlaf weinen muss.

bye johanna

Re: wieso gerade ich
geschrieben von: Charlotte (IP gespeichert)
Datum: 10. September 2005 21:21


Hallo Johanna,

die Frage : Warum gerade ich ? Die stellen wir uns alle.. doch leider gibt es keine antwort. Eine Eileiterschwangerschaft ist nicht genetisch, es passiert einfach so.. Ich wieß nicht ob du meinen Bericht gelesen hast ? Wenn ja dann siehst du das ich schon sehr oft Schwanger war, was ich damit sagen will du kannst noch Schwanger werden ! Nicht s spricht dagegen das deine nächste Schwangerschaft ganz normal verlaufen kann. Ich selbs wurde damals ungewollt Schwanger, wollte auch, der Meinung war ich zu dieser Zeit nie Kinder haben, nach dieser ausschabung ging es mir sehr schlecht, ich wollte dieses Gefühl wieder haben!! Das wissen das in mir wächst ein Kind !! Dann wurde ich ein halbes Jahr später, ebenfalls trotz Pille, mit meiner Tocher Celine Schwanger hatte eine normale Schwangerschaft, du siehst also es muß nicht alles schief gehen. Du bist noch jung, und ich bin sicher wenn du später mal ein Kind haben willst dann wird alles gut..

Ich wünsche dir viel Kraft, und das du schnell akzeptieren kannst das es nicht mehr zu ändern ist, die Eileiterschwangerschaft gehört zu deinem Leben das kann niemand mehr endern !!

Liebe Grüße Charlotte



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.