Forum :: Eileiterschwangerschaft.de :: Höheres Risiko, wieder eine Eileiterschwangerschaft zu bekommen?
Eileiterschwangerschaft.de : Forum
 
Höheres Risiko, wieder eine Eileiterschwangerschaft zu bekommen?
geschrieben von: Lisa (IP gespeichert)
Datum: 17. April 2005 15:24

Hallo, ich hatte vor 4 Wochen eine OP zwegs Eileiterschwangerschaft. Der Eileiter konnte erhalten werden,leider habe ich ich jetzt seid ungefähr 1 Woche wieder ziemliche Schmerzen in der Gegend vom operierten Eileiter. Die Narbe bzw.irgendwie ist da drunter alles sehr fest und es zieht in den rechten Fuß. Habe ich wohl beim nächsten Versuch schwanger zu werden ein größeres Risiko, wieder eine Eileiterschwangerschaft zu haben? (Der Frauenarzt sagt im linken Eileiter (nicht operiert) wurde Blut gesehen.Oder kann man bevor man dies riskiert irgend eine Untersuchung der Eileiter machen? Vielen Dank für eine Antwort.
Lisa

Re: Höheres Risiko, wieder eine Eileiterschwangerschaft zu bekommen?
geschrieben von: Nicole (IP gespeichert)
Datum: 06. Mai 2005 13:56



Hallo Lisa,

ich hatte auch eine Eileiterschwangerschaft, ich war in der 6. Woche.
Bei der ersten Operation wurde daß Ei daß sich an der Tube der Eileiters befand abgesaugt. Danach bekam ich noch ein Medikament gespritzt daß die restlichen Zellen die sich noch im Eileiter befanden abtöten sollte, da mein HCg Wert bgestiegen war. Nach einer Woche Krankenhausaufenthalt durft ich dann nach hause.
Leider dauerte mein " Glück" nicht lange und ich mußte ein weiteres mal mit starken Bauchschmerzen in die Klinik eingeliefert werden.
Eine weitere Op stand bevor, es wurden beide Eileiter durchspühlt.
Nun bin ich wieder zuhause, und mir geht es wieder gut.

Re: Höheres Risiko, wieder eine Eileiterschwangerschaft zu bekommen?
geschrieben von: biene (IP gespeichert)
Datum: 01. Juli 2005 20:02

hallo,

bin im moment ziemlich verzweifelt....bei mir sind die anzeichen einer Schwangerschaft vorhanden aber die Ärztin kann noch nichts erkennen außer eine "Fruchthöhle".Haben auch alle 2 Tage Blut abgenommen danach sah alles gut aus...Dann aber bekam ich vor ein paar Tagen Blutungen,jetzt werden wieder die Blutwerte gemessen...Hat irgendjemand schon in ähnlicher Situation gesteckt???Bitte um schnelle Antwort.....

Re: Höheres Risiko, wieder eine Eileiterschwangerschaft zu bekommen?
geschrieben von: nicole m. (IP gespeichert)
Datum: 15. Juli 2006 11:35

hallo.ich bin nicole bei mir hat men in der 6 woche eine ess festgestellt.Danach ging es sehr flott weil ich wegeg Rücken und Unterleibschmerzen in die Klinik gefahren bin .Die ess wurde sofort entfernt und der rechte eileiter blieb mir erhalten.Ich dachte erst zum Glück.Mitlerweiler denke ich fast hätten sie ihn mir bloss entfernt der keiner hat mich darüber aufgeklärt das das Risiko besteht das es noch im re chten eileiter stecken bleiben könnte.Bei der op wurden mir auch leichte vernetzungen an der gebärmutter,am Blinddarm und an beiden eileitern entfernt.Ich hatte wohl mal eine entzündung die ich verschleppt bzw. ignoriert habe.Bei der op wurde auch fesrgestellt das der linke Eileiter leicht verängt ist .Weiss jetzt nur nicht mehr genau an welcher Stelle.So was kriegt man alles an den kopf gescmiessen wenn man gerade aus der Narkose wach wird.Wir haben uns so sehr dieses Kind gewünscht und nun ist nur noch leere in einem.

die leere nach der ess
geschrieben von: nicole m. (IP gespeichert)
Datum: 15. Juli 2006 11:39

hallo.ich bin nicole bei mir hat men in der 6 woche eine ess festgestellt.Danach ging es sehr flott weil ich wegeg Rücken und Unterleibschmerzen in die Klinik gefahren bin .Die ess wurde sofort entfernt und der rechte eileiter blieb mir erhalten.Ich dachte erst zum Glück.Mitlerweiler denke ich fast hätten sie ihn mir bloss entfernt der keiner hat mich darüber aufgeklärt das das Risiko besteht das es noch im re chten eileiter stecken bleiben könnte.Bei der op wurden mir auch leichte vernetzungen an der gebärmutter,am Blinddarm und an beiden eileitern entfernt.Ich hatte wohl mal eine entzündung die ich verschleppt bzw. ignoriert habe.Bei der op wurde auch fesrgestellt das der linke Eileiter leicht verängt ist .Weiss jetzt nur nicht mehr genau an welcher Stelle.So was kriegt man alles an den kopf gescmiessen wenn man gerade aus der Narkose wach wird.Wir haben uns so sehr dieses Kind gewünscht und nun ist nur noch leere in einem.eigendlich haben wir gesagt irgendwann versuchen wir es nochmal.Aber die Angst davor das es nochmal passiert ist so enorm das ich eigendlich nicht weiss damit umzugehen



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.