Forum :: Eileiterschwangerschaft.de :: Eileiterschwangerschaft
Eileiterschwangerschaft.de : Forum
 
Zur Seite:  vorherige Seite 1234nächste Seite
aktuelle Seite:2 von 4
Re: Eileiterschwangerschaft
geschrieben von: tommi (IP gespeichert)
Datum: 23. April 2006 21:57

Hallo,
ich hatte auch eine Eileiterschwangerschaft vor 4 Monaten. Ich wußte nicht, dass ich schwanger war. Meine Schwester fuhr mich ins Krankenhaus weil ich sehr starke Unterleibsschmerzen hatte (im Leben hatte ich noch niemals solche Schwerzen). Dort wurde ich sofort notoperiert. Ich hatte bereits 2,5 liter Blut im Bauchraum. Mein linker Eileiter wurde entfernt. Ich lag auf der Intensivstation und bekam Bluttransfusionen. Danach war ich noch 4 Wochen krankgeschrieben.
Eigentlich habe ich alles gut verarbeitet. Vielleicht manches auch verdrängt. Aber manchmal lese ich im Internet ähnliche Geschichten wie meine, so wie die von Euch und dann könnte ich immer noch weinen über das, was passiert ist. Es tut mir sehr leid für alle, denen sowas auch passiert ist. Die Frage nach dem Warum lässt sich nie beantworten. Darum haltet alle Eure Öhrchen steif.
Liebe Grüße
Tommi

Re: Eileiterschwangerschaft
geschrieben von: Liane (IP gespeichert)
Datum: 24. April 2006 17:51

Wie lange muß man nach einer ES eingentlich mit einem neuen Versuch schwanger zu werde warten?

Re: Eileiterschwangerschaft
geschrieben von: käterle (IP gespeichert)
Datum: 25. April 2006 19:35

Hallo Liane

Also die eine FA im Krankenhaus sagte zu mir am besten wäre es man würde mindestens 6 Monate warten bis man wieder schwanger werden sollte. Aber die Ärztin die bei mir im KKH die Abschlussuntersuchung gemacht hat sagte wiederum das ich in 3 Monaten wieder starten könnte.

Liebe Grüsse käterle

Re: Eileiterschwangerschaft
geschrieben von: Ina (IP gespeichert)
Datum: 26. April 2006 09:44

Hallo Liane,

meine FÄ riet uns so 2 bis 3 Blutungen abzuwarten damit sich die Gebärmutterschleimhaut wieder schön aufbauen kann und ich mich nicht dem Risiko einer FG aussetze.

Wir haben dem Rat auch befolgt und haben 3 Monate, die Abbruchblutung und zwei weitere abgewartet und haben jetzt im April wieder losgelegt. Muß jetzt noch bis nächste Woche warten, dann weiß ich ob Mens kommt oder nicht.

Ich persönlich denke, dass auch die Psyche diese Zeit braucht. Wir haben einmal ohne Verhütung miteinander geschlafen (Mitte des Zyklus) und die nächsten Tage war ich nur noch ein Nervenbündel. Jedes Ziehen, jedes Zippen nahm ich wahr und deutete wieder eine ESS. Jetzt bin ich gelassener und nicht mehr so nervös.

Alles Liebe.

Ina

Re: Eileiterschwangerschaft
geschrieben von: casi (IP gespeichert)
Datum: 04. Mai 2006 21:12

HALLO

Seit 4 Jahren versuche ich schwanger zu werden. Nachdem wir uns dann endlich für eine Insemination entschieden haben und da dafür zuvor eine Bauchspiegelung nötig ist um zu sehen ob die Eileiter frei sind, wurde ich Ende Februar operiert. Als ich dann im April auf meine Periode gewartetet habe (wg. Hormongabe für die Insemination) blieb sie aus. Alle sagte das ist noch das durcheinander wegen der Bauchspiegelung. Als ich dann einen SSTest machte war er positiv. Konnten uns gar nicht richtig freuen weil wir es gar nicht wahrhaben konnten. Leider kam nach einigen Gyn. besuchen raus das es eine EES ist. Wurde nun am 21.04.06 notoperiert. Die OP habe ich jetzt ganz gut weggesteckt aber mein Unterbewußtsein, meine Psycho. Bin total am Ende. Sowie ich alleine bin muß ich weinen. Dachte wieder arbeiten gehen ist eine gute abwechslung. Leider sind zig Kolleginen um mich rum schwanger. Dazu arbeite ich noch in einer Tagesklinik wo tag täglich Frauen zum abtreiben kommen. Momentan setze ich meine ganze Hoffnung das ich bitte (nach 3 Monaten warten, so mein Gyn.) hoffentlich wieder schwanger werde! Hat jemand damit Erfahrung schwanger nach ess? Habe jetzt zusätzlich Nierenschmerzen, habe mal gelesen das es auch von ess kommen kann? Weiß jemand mehr darüber! Vielen Dank im Vorraus Casi

Re: Eileiterschwangerschaft
geschrieben von: Ina (IP gespeichert)
Datum: 05. Mai 2006 12:34

Hallo Casi,

erstmal tut es mir leid, dass ihr diese schlimme Erfahrung machen musstet...

Ich bin im Januar operiert worden und habe auch lange gebraucht um mich wieder zu fangen. Und auch noch heute habe ich Momente wo ich sehr traurig bin und weine.

Nach der 2 Blutung gab uns die Ärztin ein grünes Licht und wir sind wieder am üben. Diesen Monat hat es noch nicht geklappt aber da mache ich mir keine großen Gedanken. Dann eben im Mai yawning smiley)

Ich habe nur noch den linken Eileiter, der rechte ich nicht mehr funktionsfähig, sterilisiert.

Nierenschmerzen hatte ich auch, habe allerdings sie nicht weiter wahr genommen. Es braucht einfach seine Zeit. Die Blutungen waren sehr schmerzhaft für mich und auch sehr stark. Aber jetzt ist der Zyklus wieder bei 28 Tagen und auch erträglich wie vorher.

Gib dem Körper und deiner Seele einfach noch bißchen Zeit, es wird wieder gut werden. Und du wirst auch wieder schwanger, du mußt daran fest glauben.

Ich wünsche dir alles Liebe weiterhin.

Ina

Re: Eileiterschwangerschaft
geschrieben von: sunny2 (IP gespeichert)
Datum: 08. Mai 2006 21:04

Hallo Casi,

Bei mir war die ESS im November und wir haben jetzt im April zum ersten Mal wieder probiert und was soll ich sagen, ich bin vorhin von meiner Frauenärztin zurückgekommen die meinte dass es dieses Mal sehr gut aussieht.
Sie kann zwar noch nicht sicher sagen ob das was sie meinte als Fruchtbläschen erkennen zu können wirklich eines ist, aber dafür ist es Anfang der 5ten Woche noch fast zu früh. Aber nach dem Besuch bin ich schon sehr viel beruhigter. Mittwoch muss ich nochmal zur Blutabnahme, dann weiß ich vielleicht schon mehr. Natürlich war ich dieses Mal sehr viel nervöser als beim ersten mal, weil ich damals einfach nicht davon ausgegangen bin, dass etwas schiefgehen könnte.

Also, toi,toi,toi ihr schafft das schon auch noch! Gönne dir ein bischen Ruhe, aus meiner Erfahrung der letzten Wochen, du wirst einfach gute Nerven brauchen, wenn du merkst, dass du wieder schwanger bist. Ich denke richtig freuen kann ich mich erst, wenn beim nächsten Ultraschall zu sehen ist, dass es dieses Mal gut gegangen ist.

Eine ESS ist eine fürchterliche Erfahrung die man erst einmal verarbeiten muss. Vielleicht kannst du dich etwas ablenken, ich z.B. habe einen Gitarrenkurs gemacht, was mich in kürzester Zeit wieder auf andere Gedanken gebracht hat. Vielleicht hast du ja auch ein neues Hobby, was du unbedingt mal ausprobieren wolltest.

Schwangere Kolleginnen sind natürlich gerade kurz nach der OP kein aufbauender Anblick. Bei mir hat auch eine Kollegin kurz nach Ostern ihr zweites Kind bekommen, aber nach einer kurzen Zeit konnte ich mich einfach mit ihr darauf freuen, zumal sie kurz vorher eine Fehlgeburt hatte, die sie ziemlich mitgenommen hatte.

Kopf hoch! Ich wünsche Dir alles Gute.

Susanne


Re: Eileiterschwangerschaft
geschrieben von: Tina (IP gespeichert)
Datum: 15. Mai 2006 14:04

Ein Hallo in die Runde,

was ich alles so von Euch lese ist nicht gerade schön. Im Januar 05 wurde mir nach 2 Jahren die Spirale entfernt, da ich nicht wieder vor hatte die Pille zu nehmen.

Im April 05 hatte ich meine erste ESS Not-OP etc. zum Glück konnte der Eileiter erhalten bleiben, so sagten die Ärzte - aber nichts genaues weiß man nicht. Ich war am Boden zerstört, wir hatten uns so sehr ein 2. Kind gewünscht. Mein FA meinte, ich sollte jetzt mindestes 6 Monate warten bis wir erneut probieren schwanger zu werden.

Dann im November 05 wieder schwanger, aber diesmal hatte ich ein komisches Gefühl und dann das Ergebnis: ESS. Schon wieder! Gleiche Prozedur aber diesmal als Notfall ins Krankenhaus. Anscheinend ist die Schwangerschaft so aus dem Eileiter geplatzt. Einige Tage mußte ich im Krankenhaus zur Beobachtung bleiben, da ich mich nicht operieren lassen wollte. Die HCG-Werte gingen nur langsam runter und dieses hieß 4 Wochen krank ohne krank zu sein Zuhause. Nun meinten die Ärzte wir bräuten nicht aufpassen, denn diesmal sei ja keine OP gewesen.

Nun habem wir Mai 06 und ich bin wieder schwanger! Jedoch habe das gleiche Gefühl wie bei der letzten ESS, denn immer sind - wie in allen Fachberichten beschrieben - braune Blutungen vorhanden. Wenn ich wieder ins Krankenhaus muß ....

Mal sehen was daraus wird!

Tina

Re: Eileiterschwangerschaft
geschrieben von: sunny2 (IP gespeichert)
Datum: 19. Mai 2006 16:08

Hallo Tina,

das ist ja ganz schrecklich, was du da schreibst. Weist du inzwischen was neues. Ich hoffe dass entgegen der Anzeichen du diesmal keine ESS hast. Ich wusste erst gar nicht was ich schreiben soll. War es denn immer der gleiche Eileiter der Probleme gemacht hat? Warst du schon beim Arzt? Der sollte ab der 5ten Woche schon sagen können ob eine Einnisung in der Gebärmutter zu sehen ist.
So war es bei mir gewesen, ich war in der 4SSW + 1T das war in der Gebärmutter noch nichts zu sehen 2 Tage später war dann schon ein kleines Bläschen zu sehen. Meine Ärztin meinte, ab einem Beta-HCG von 600 sollte man normal etwas sehen.
Sollte es diesmal leider wieder nicht geklappt haben wünsche ich dir alles Gute für das was leider auf dich zukommt. Wenn es wieder die gleiche Seite war kannst du, wenn du das nächste mal schwanger werden willst ca. 12-13 Tage nach den 1. Tag der Periode beim Arzt schauen lassen auf welcher Seite ein Ei heranreift, und dann die "böse" Seite meiden.
Ich hoffe so sehr dass du die guten Ratschläge nicht nötig hast! Alles Gute für Dich halt die Ohren steif!

Liebe Grüße

Susanne

Re: Eileiterschwangerschaft
geschrieben von: Tina (IP gespeichert)
Datum: 22. Mai 2006 13:22

Hallo Susanne,

mein Beta-HCG Wert war letzte Woche 20 (alles noch im grünen Bereich zw. 5 und 50 sollte er in der 5. Woche liegen). Nun mal sehen was der neue Wert sagt.

Aber die Schmierblutungen sind immer noch da. Ist zwar ganz wenig, aber sie sind da und 2 x haben sie schon nichts guten gebracht.

Es tut irgendwie gut sich mit jemanden auszutauschen, der auch schon eine ESS hatte, um auszuschließen - es könnte vielleicht diesmal doch eine normale SS sein.

Nun heißt es noch 2 Tage warten mal sehen was die HCG Werte dann sagen...

Vielen Dank und Grüße

Tina

Zur Seite:  vorherige Seite 1234nächste Seite
aktuelle Seite:2 von 4


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.