Forum :: Trisomie.de :: Pränataldiagnostik als ethisches Problem
Trisomie.de : Forum
 
Pränataldiagnostik als ethisches Problem
geschrieben von: Antje (IP gespeichert)
Datum: 24. März 2007 21:56

Hallo liebe Teilnehmer dieses Forums
Ich gehöre wahrscheinlich einmal zu den Gästen anderer Art.
Mein Name ist Antje Burkhardt und ich besuche die 12. Klasse des Joliot-Curie-Gymnasiums in Röbel an der Müritz (Mecklenburg/ Vorpommern).
Im Rahmen des Philosophieunterrichtes ist es in diesem Semester meine Aufgabe, eine Hausarbeit über ein ethisches Problem anzufertigen, das auch auf Aktualität basiert.
Ich persönlich finde es sehr wichtig, sich näher mit der pränatalen Diagnostik zu beschäftigen, erst recht wenn man das Glück hat, ein Kind auf die Welt zu bringen.
Aus diesem Grund soll mein Thema ungefähr so heißen:

Die Pränataldiagnostik- Auf dem Weg zum Idealmenschen?

Als Einleitung soll mir ein Beispiel aus der Geschichte dienen, und zwar die NS- Ideologie von Adolf Hitler (Herrenrasse und Untermensch).

So ergibt sich also für mich die Frage, ob es möglich ist durch dieses Forum Leute zu kontaktieren, die sich gerne offen mit mir über ihre Erfahrungen hinsichtlich der Krankheitsfrüherkennug unterhalten möchten oder deren Kinder eine Behinderung haben, da auf die Diagnostik verzichtet wurde, oder es trotz dieser und negativem Ergebnis zur Geburt eines Kindes mit Beeinträchtigungen kam.
Meine Aufgabe soll es nämlich nicht nur sein, den wissenschaftlichen Teil abzuarbeiten, sondern auch empirische Untersuchungen durchzuführen, um mit Menschen in Kontakt zu treten.
Es ist selbstverständlich, dass ich die Aussagen höchst vertraulich behandeln werde, doch wäre es schön, diese mitbenutzen zu dürfen (natürlich nach vorheriger Absprache).

Wenn Interesse besteht, bitte ich Sie also recht herzlich um Kontaktaufnahme (antje-burkhardt@hotmail.de). Ich würde mich natürlich auch sehr über Tipps/ Anregungen und Verbesserungsvorschläge freuen, bedanke mich

und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Antje Burkhardt


PS: Bei Kontaktierung per E-Mail wäre es lieb mich darauf hinzuweisen, dass ihr mich aufgrund dieses Eintrages anschreibt (also einfach nur "trisomie.de-Antwort" dahinter)
Vielen Dank



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.