Forum :: Elternunterhalt.de :: Schonvermögen bei geringem Einkommen
Elternunterhalt.de : Forum
 
Schonvermögen bei geringem Einkommen
geschrieben von: Sil (IP gespeichert)
Datum: 09. September 2008 14:46

Hallo,

was ist, wenn man selber nur ein geringes monatliches Einkommen hat (Witwenrente von 600€), aber ein selbstgenutztes Haus (das aber zu einem Viertel meinen Kindern gehört) und ca. 60000€ Vermögen? Die Zinsen vom Vermögen werden von mir dringend gebraucht, um überhaupt auf einen monatlichen Lebensunterhalt von ca. 1000€ zu kommen.

Meine Mutter hat zwar monatl. ca. 2000€ Einkommen und Vermögen von einem Hausverkauf, verschwendet aber so viel Geld, daß abzusehen ist, wann es nicht mehr für die Unterbringung im teuren Altenheim reichen wird.
Wieweit werde ich mit dem oben beschriebenen Einkommen/ Vermögen zum Unterhalt meiner Mutter herangezogen werden?

Re: Schonvermögen bei geringem Einkommen
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 10. September 2008 12:03

Hallo,

die aufgeworfenen Fragen, wieweit ein möglicherweise Unterhaltspflichtiger mit dem von ihm in seinem Beitrag beschriebenen Einkommen/ Vermögen zum Unterhalt seiner Mutter herangezogen werden kann, dürften durch die "Grundsätzliche Informationen zum Themenkomplex Elternunterhalt Stand: 17.06.2007" beantwortet werden.

Dass die Mutter von den ihr zur Verfügung stehenden wirtschaftlichen Mitteln so viel Geld verschwendet, dass sie einen Aufenthalt in einem Altenheim bzw. in einer Pflegeeinrichtung nicht aus eigenen wirtschaftlichen Mitteln bestreiten kann, scheint zwar im ersten Moment verwerflich. Ungeachtet dessen kann sie aber mit ihrem Geld machen was sie möchte.

Freundliche Grüsse
Betroffener



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.