Forum :: Elternunterhalt.de :: Sparbuch, Kontoauszug
Elternunterhalt.de : Forum
 
Sparbuch, Kontoauszug
geschrieben von: maurice (IP gespeichert)
Datum: 06. Januar 2008 11:16

Hallo liebes Forum,
anbei eine Fragen die mir auf dem Herzen liegt

a) Feststellung der Leistunfsfähigkeit unterhaltsflichtiger Kinder

Aus diversen Beiträge habe ich entnommen, dass die Leistungsfeststellung des Sozialhilfeempfängers durch Überprüfung von Girokonten, Sparbüchern usw. erfolgt. Dabei greift das Sozialamt auf einen Zeitraum bis 10 Jahre zurück.
Wie verhält es sich bei den unterhaltspflichtigen Kindern? Wird normalerweise nur der Vermögensstamm zum Zeitpunkt der erstmaligen in Kenntnissetzung des Sozialamtes überprüft? Fordert das Sozialamt nur Kontoauszüge eines Monts an oder über mehrere rückliegende Jahre? Wie verhält es sich bei Sparbüchern? Ist hier nur die aktuelle Situation relevant oder wird auch bei dem Unterhaltspflichtigen Zeiträume von 10 Jahren überprüft?Muss der zurückliegende Aufbrauch des Vermögenstammes nachgewiesen werden? (von einer Schenkung ist in diesem Beispielfall nicht auszugehen, da Eltern seit Jahren die Eidesstattliche Versicherung abgeben haben)

Vielen Dank im Voraus.
Maurice



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.01.08 12:21.

Re: Sparbuch, Kontoauszug
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 08. Januar 2008 11:27

Hallo,

für zum Elternunterhalt Herangezogene ist der Zugang der Rechtswahrungsanzeige maßgeblich. Was ein zum Elternunterhalt Herangezogener mit seinem Geld und / oder Sparvermögen vor Zugang der Rechtswahrungsanzeige gemacht hat, ist nach diesseitiger Auffassung völlig unerheblich. Dadurch dürften sämtliche aufgeworfenen Fragen beantwortet seit.

Freundliche Grüsse
Betroffener



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.