Forum :: Elternunterhalt.de :: Vorsorgevollmacht vs Vermögensbetreuer
Elternunterhalt.de : Forum
 
Vorsorgevollmacht vs Vermögensbetreuer
geschrieben von: Mario (IP gespeichert)
Datum: 19. November 2007 09:24

Hallo zusammen,

mein Vater ist pflegebedürftig und seit einem Jahr im Pflegeheim. Ich habe eine umfassende und gültige Vorsorgevollmacht. Das Vormundschaftsgericht hat mir geraten einen Betreuer für die Vermögenssorge einzusetzen. Dem habe ich nach langem Zögern zugestimmt. Mein Vater hat vor seiner Erkrankung gesagt dass ich ein Teil seines Ersparten für seine Beerdigung nehmen soll und ein anderer Teil soll meine Schwester haben um Kleidung für ihn zu kaufen und sein Elterngrab zu pflegen.

Nachdem der Vermögensbetreuer eingesetzt wurde, forderte er nun das Geld von unserem Vater zurück um die laufenden Pflegekosten zu decken. Weiter möchte er einen Nachweis woher das Geld kam. Ich kann dies alles Belegen aber meine Frage ist nun die Vorsorgevollmacht hat trotz der Betreuung noch seine Gültigkeit? und kann sich der Betreuer über den Wunsch unseres Vaters einfach hinwegsetzen? Und hat der Betreuer überhaupt das Recht Dinge die vor seiner Betreuung waren abzufragen. Wir haben nichts zu verbergen aber ich und meine Schwester sind etwas verunsichert wenn der Betreuer nun eigentlich dem Wunsch unseres Vaters zuwiderhandelt.

Re: Vorsorgevollmacht vs Vermögensbetreuer
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 19. November 2007 10:17

Hallo,

im geschilderten Fall scheint die Beiziehung eines in Elternunterhalt langjährig erfahrenen Fachanwalts für Familienrecht hilfreich. Dieser kann aufzeigen, welche Rechte ein mit einer Vorsorgevollmacht ausgestatteter Familienangehöriger hat. Ungeachtete dessen kann auch ein mit einer Vorsorgevollmacht ausgestatteter Familienangehöriger als Betreuer eingesetzt werden.

Freundliche Grüsse
Betroffener

Re: Vorsorgevollmacht vs Vermögensbetreuer
geschrieben von: Mario (IP gespeichert)
Datum: 19. November 2007 11:09

Würde ich gerne tun aber in unserer ländlichen Gegend gibt es solche versierten Anwälte leider nicht. Habe da mich schon informiert.

Re: Vorsorgevollmacht vs Vermögensbetreuer
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 20. November 2007 07:07

Hallo,

nach diesseits vorliegenden Erkenntnissen gibt es im gesamten Bundesgebiet Fachanwälte für Familienrecht mit langjähriger Erfahrung im Elternunterhalt, wobei diese zugegebenermaßen nicht immer direkt "vor der eigenen Haustür" liegen. Selbstverständlich muss jeder "Betroffene" für sich entscheiden, ob er einen längeren Anfahrtsweg für eine anwaltliche Erstberatung in Kauf nimmt. Im geschilderten Fall dürften keine unzähligen Anwaltsbesuche anfallen, so dass bei Fortgang der Angelegenheit eine weitere Vorgehensweise auch telefonisch bzw. schriftlich abgesprochen werden kann.

Freundliche Grüsse
Betroffener



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.