Forum :: Elternunterhalt.de :: Unterhaltspflicht??
Elternunterhalt.de : Forum
 
Unterhaltspflicht??
geschrieben von: marcela (IP gespeichert)
Datum: 10. August 2007 18:53

Hallo liebe Forenteilnehmer

Ich werde vom Sozialamt aufgefordert Unterhaltszahlungen für meine Mutter zu leisten. Meine Mutter bezieht Sozialhilfe und ist wegen ihres Gesundheitszustandes in einem betreuten Wohnen untergebracht.

Ich wurde vom Sozialamt aufgefordert meine Einkommens- und Vermögensverhältnisse offen zu legen.

Meiner Meinung nach bin ich aber, aus folgendem Grund, nicht unterhaltspflichtig (Kurzfassung):

Meine Eltern haben sich, als ich 3 Jahre alt war, scheiden lassen. Nach der Scheidung wurde meiner Mutter das Sorgerecht aberkannt und meinem Vater zugesprochen. Dies wurde nach Prüfung des Jugendamtes richterlich entschieden und war seiner Zeit das erste mal im Raum Stuttgart.
Meine Mutter ist ihrer Unterhaltsverpflichtung nicht nachgekommen, hat nie eine Mark bezahlt. Vielmehr ist sie untergetaucht und hat sich nicht mehr bei mir gemeldet.
Ein erstes Wiedersehen hat zufällig stattgefunden als ich 15 Jahre alt war. Damals stand ich also einer fremden Frau gegenüber.

Heute wird von mir Unterhalt für eine Frau verlangt, die ihrer Unterhaltspflicht nie nachgekommen ist.

Kann mir jemand fachkundige Auskunft geben, wie man in diesem Fall vorgehen sollte?

Vielen Dank

Re: Unterhaltspflicht??
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 11. August 2007 11:54

Hallo,

zu den aufgeworfenen Fragen wurden in diesem Forum schon mehrfach Informationen gegeben. Daher allerletztmalig ( nicht böse gemeint ) die in vergangener Zeit meinerseits schon unzählige Male geäußerte Bitte, erst im Forum nachzuschauen,ob zu den eigenen Fragen nicht schon Informationen vorliegen und erst dann, wenn noch keine Informationen vorliegen, die eigenen Fragen ins Forum stellen. Durch diese Vorgehensweise erspart man insbesondere mir (also "Betroffener") eine Menge Zeit durch vermeidbare doppelte und dreifache Arbeit.

Es wird meinerseits durch Weitergabe von Informationen gerne geholfen, aber aus beruflichen Gründen und einer damit verbundenen Zeitknappheit ist es mir nunmehr definitiv nicht mehr möglich, auf sich ständig wiederholende grundsätzliche Fragen, die im Forum schon zigfach beantwortet wurden, zu reagieren. Sollte daher meinerseits ab sofort einmal keine Antwort bzw. Hinweise und Informationen erfolgen, so liegt dies am geschilderten Sachverhalt, nämlich, dass im Forum schon Informationen vorliegen.

In der Sache selbst wird höflich auf die in diesem Forum für die geschilderte Angelegenheit schon mehrfach vorliegenden Informationen verwiesen, wobei unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhalts bereits an dieser Stelle darauf hingewiesen wird, dass durch die offensichtlich von der Mutter in zurückliegenden Jahren begangene Unterhaltspflichtverletzung und durch die langjährige Kontaktlosigkeit und der damit einhergehenden Entfremdung durchaus Verwirkung vorliegen kann.

Angesichts des Sachverhalts scheint es empfehlenswert, rechtzeitig einen in Elternunterhalt langjährig erfahrenen Fachanwalt für Familienrecht beizuziehen. Falls diesbezüglich Informationsbedarf besteht, bitte Bundesland angeben,in dem der zum Elternunterhalt Herangezogene seinen Wohnsitz hat.

Freundliche Grüsse
Betroffener



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.