Forum :: Elternunterhalt.de :: Darf die Ehefrau zum Unterhalt der Schwiegermutter herangezogen werden
Elternunterhalt.de : Forum
 
Darf die Ehefrau zum Unterhalt der Schwiegermutter herangezogen werden
geschrieben von: loewe01 (IP gespeichert)
Datum: 26. Juli 2007 10:27

Guten Tag,

da meine Mutter mit 60 in Frührente gegangen ist und die Rente nicht ausreicht, bekommt sie 330 EUR vom Sozialamt.

Da meine Mutter noch keine 65 Jahre alt ist, bin ich unterhaltspflichtig.

Aufgrund meine Kostenstruktur (ich bin ledig) werde ich aber nicht zu zahlungen herangezogen.

Meine Freundin und ich wollen aber nächstes Jahr heiraten.

FRAGE: Wird mit vollzogener Heirat meine künftige Ehefrau gegenüber ihren neuen Schwiegermutter zahlungspflichtig? Wir wollen Gütertrennung vereinbaren. Das wäre ja ein Hammer.

Danke für Eure/Ihre Hilfe.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.07 10:30.

Re: Darf die Ehefrau zum Unterhalt der Schwiegermutter herangezogen werden
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 26. Juli 2007 14:03

Hallo,

bei Gütertrennung dürfte keine Gefahr bestehen.

Freundliche Grüsse
Betroffener

Re: Darf die Ehefrau zum Unterhalt der Schwiegermutter herangezogen werden
geschrieben von: loewe01 (IP gespeichert)
Datum: 26. Juli 2007 14:22

Danke für die Info.

Verändert sich denn irgend etwas bei der Berechnunng? Die Baufinanzierung bspw. läuft alleine auf meinen Namen.

Re: Darf die Ehefrau zum Unterhalt der Schwiegermutter herangezogen werden
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 27. Juli 2007 12:32

Hallo,

dürfte auch nicht der Fall sein, da die Baufinanzierung offensichtlich alleinig auf den Namen des zum Elternunterhalt Herangezogenen lautet und daher für diesen Ausgaben sind, die "E r" im Rahmen der Elternunterhaltsberechnung geltend machen kann.

Freundliche Grüsse
Betroffener



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.