Forum :: Elternunterhalt.de :: Hacken von Internetforen
Elternunterhalt.de : Forum
 
Hacken von Internetforen
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 06. April 2007 12:01

An alle Informationsbedürftigen in Sachen Elternunterhalt:

Bekannterweise gibt es neben diesem Forum noch weitere Foren, die sich mit Elternunterhalt beschäftigen. Wer selbst vom genannten Themenkomplex betroffen ist und diesen als Forenbetreiber und / oder Forenteilnehmer mit Beiträgen aktiv mitgestaltet kann mitfühlen was es bedeutet, wenn andere Zeitgenossen aus absolut nicht nachvollziehbaren Motivations und Beweggründen in kurzer Zeit alles zunichte machen, was Forenbetreiber und / oder Forenteilnehmer in monatelanger Sissifusarbeit mühsam zusammengetragen haben, um sich gegenseitig zu unterstützen und zu helfen. Wie weit muss man herunterkommen, um Hilfe bietenden und Hilfe suchenden Menschen so etwas anzutun.

Viele denken jetzt möglicherweise, dass es so etwas nicht gibt. Bedauerlicherweise gibt es so etwas doch, denn bei meinem heutigen Besuch auf der Internetseite eines anderen Forums musste ich lesen, das dieses am 02.April 2007 "gehackt" wurde. Dies ich sicherlich kein Einzelfall, da in zurückliegender Zeit wohl auch auf das Forum elternunterhalt.de schon entsprechende Angriffe gestartet wurden. Bislang " Gott sei Dank " ohne Erfolg. Es scheint fast so, als müsste man neben den Sozialbehörden auch noch gegen "Unbekannte" kämpfen, denen man nun wirklich nichts getan hat. Falls diejenigen, die gerne "hacken" diese Zeilen lesen, sollten sie sich vor dem "hacken" Gedanken machen, ob es wirklich ihr Ziel ist, hilfesuchenden Menschen noch mehr Schwierigkeiten zu machen, als eh schon vorhanden sind.

Man möge mir die deutlichen Worte nachsehen, aber es musste einfach gesagt werden.

Freundliche Grüsse
Betroffener

Re: Hacken von Internetforen
geschrieben von: HorstHessen (IP gespeichert)
Datum: 22. April 2007 09:37

Danke für Ihre guten Worte.
WARUM besitzen Sie jedoch nicht den fairen Mut, auch andere, GUTE Infoquellen zum leidigen Thema in Deutschland zu benennen.
Das wäre ein weiteres, praktiziertes Engagement um den dem Elternunterhalt innewohnenden Ungerechtigkeiten endlich massiver und besser beizukommen.
Wir Steuern und Abgaben zahlenden Bürger brauchen einen Zusammenschluss,
eine Koalition der Unzufriedenen.

Machen Sie bitte im I n t e r e s s e Betroffener .

Re: Hacken von Internetforen
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 22. April 2007 11:52

Hallo,

wenn der Admin dies wünscht, kann dem gerne nachgekommen werden.

Freundliche Grüsse
Betroffener

Re: Hacken von Internetforen
geschrieben von: HorstHessen (IP gespeichert)
Datum: 23. April 2007 08:27

Herzlichen Dank.
Nur Mut.
Vermeintlich Elternunterhaltspflichtige haben keine reiche, lautstarke Lobby.
Diese sind auf Solidarität, e c h t e Hilfsbereitschaften angewiesen.
Bitte, setzen auch Sie sich mit den Ihnen bekannten Web-Adressen, mit der
Schutzgemeinschaft für Elternunterhaltspflichtige e.V. in Verbindung.
Ich selbst war schon dazu in verschiedenen Medien aufgetreten, und ich werde das zu gegebener Zeit wiederholen.
Wir brauchen, um was zu bewegen in diesem Deutschland eine
Koalition der Unzufriedenen,
DENN:
Gemeinsam sind wir stärker !

Nette Grüße
und nur Mut.

Re: Hacken von Internetforen
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 23. April 2007 11:54

Hallo,

die Ausführungen

"Vermeintlich Elternunterhaltspflichtige haben keine reiche, lautstarke Lobby. Diese sind auf Solidarität, e c h t e Hilfsbereitschaften angewiesen."

können diesseits bestätigt werden. Gerade aus den erwähnten Gründen wurden im Forum www.elternunterhalt.de zahlreichen Informationen weitergegeben. Dies in der Hoffnung, von der Heranziehung zum Elternunterhalt Betroffenen möglichst viele Anhaltspunkte zu geben.

Ungeachtet dessen besteht meinerseits durchaus Kontakt zu einem Gründungsmitglied der erwähnten Schutzgemeinschaft. Es ist mir jedoch aus zeitlichen Gründen nicht möglich, mich in allen bekannten Foren und / oder bei der erwähnten Schutzgemeinschaft mit einzubringen. Hierfür bitte ich um Verständnis. Leider wird es eher so sein, dass die Forentätigkeit in Kürze aus zeitlichen Gründen beendet werden muss.

Freundliche Grüsse
Betroffener

Re: Hacken von Internetforen
geschrieben von: HorstHessen (IP gespeichert)
Datum: 23. April 2007 13:49

Dann bitte mit der entsprechenden, nahezu gleich lautenden Web-Seite von Karl @#$%& zusammentun. Ich schätze Ihre Arbeit.
Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass sich "die hohe Politik" um den antiquierten Elternunterhalt BGB-Stand 1900 vehement verweigert jedoch es vermeidet sich mit vorgebrachten Argumenten und Tatsachen von mehreren Petenten ernsthaft und ehrlich überhaupt auseinanderzusetzen.

NUR

GEMEINSAM können direkt oder indirekt Betroffene hier, wenn überhaupt, was bewegen.
Einzelkämpfer im stillen Kämmerlein haben keine Chance.

Re: Hacken von Internetforen
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 24. April 2007 08:57

Hallo,

wie bereits in einem der vorigen Informationen mitgeteilt, steht einer Verknüpfung mit der erwähnten Seite von Karl ( der Nachname ist mir bekannt ) nichts im Wege, wenn der Admin dies zulässt und veranlasst.

Freundliche Grüsse
Betroffener

Re: Hacken von Internetforen
geschrieben von: HorstHessen (IP gespeichert)
Datum: 24. April 2007 10:48

Wichtig ist allerdings auch ein breit gefächertes, m ö g l i c h s t
b e k a n n t e s , Info-System.
Ich plädiere für ein gut abgestimmtes Miteinandersystem mit dem einzigen Ziel,
die Ungerechtigkeiten um diesen leidigen, antiquierten Elternunterhalt in Deutschland müssen weg.
Das kann man, wenn überhaupt, nur in einem organisierten, abgestimmten Verbund der direkt und indirekt Betroffenen schaffen.

Im Impressum ist ja wohl "der" Admin benannt.

Lassen Sie uns zusammenarbeiten gegen die bekannten Ungerechtigkeiten um diesen Elternunterhalt.

Re: Hacken von Internetforen
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 24. April 2007 18:17

Hallo,

wie gesagt, wenn der im Impressum genannte Admin dies begrüsst, steht den geäußerten Wünschen nichts im Wege.

Freundliche Grüsse
Betroffener



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.