Forum :: Elternunterhalt.de :: Elternunterhalt
Elternunterhalt.de : Forum
 
Elternunterhalt
geschrieben von: Rechtlos (IP gespeichert)
Datum: 18. Mai 2006 15:40



Wer weiß Rat?
Kann aufgrund des Urt. d. BVerfG v. Juni 05 auch gegen einen "Vergleich" (zugestimmt zur Vermeidung der Eintragung ins Grundbuch bzw. drohender Pfändung) vorgegangen werden, wenn die Unterhaltsraten von den laufenden Einkünften entrichtet werden und diese netto € 880, also weniger als der Mindestselbstbehalt, betragen?

und - noch schwerwiegender - die jangelange, alleinige Pflege meiner an Alzheimer leidenden, zuletzt bettlägerigen Mutter (Pflegegeld nach Pflegestufe 3) vom Sozialamt nicht einmal geprüft wurde?

und das auf einem Oder-Konto angesparte Pflegegeld mit der geforderten Unterhaltsleistung verrechnet wurde?

Re: Elternunterhalt
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 19. Mai 2006 05:19

Ich würde hier in jedem Falle einen erfahrenen Fachanwalt für Sozial und / oder Familienrecht einschalten, um einer eventuell von der Sozialbehörde ausgehenden Willkür Einhalt zu gebieten.




In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.