Forum :: Elternunterhalt.de :: Berechnung Unterhaltszahlung
Elternunterhalt.de : Forum
 
Berechnung Unterhaltszahlung
geschrieben von: tochter25 (IP gespeichert)
Datum: 28. März 2006 13:37

Ich habe ein paar Fragen bezüglich der Berechnung von Unterhaltszahlungen und es wäre schön, wenn mir jemand hier weiter helfen kann.
Ich wüßte gerne ob es für Kinder die als Selbständige arbeiten und zum Elternunterhalt herangezogen werden, ein gewisser Risikobetrag auf Grund ihrer Selbstständigkeit mit angerechnet werden kann, denn eine Gewährung des monatlichen konstanten Einkommens kann ja nicht geleistet werden.

Darüber hinaus wäre es interressant zu erfahren was passiert, wenn der festgesetzte Mietbetrag von 440, der in dem Selbstbehalt von 1400€ mit inbegriffen ist, von dem zum Elternunterhalt herangezogenen Kind unterschritten wird. Minimiert sich dann der Selbstbehalt um den Differenzbetrag zu den 440 Euro?

Es gibt ja die Möglichkeit zusätzliche Belastungen bei der Berechnung des Selbstbehaltes mit anzurechnen.
Was genau an zusätzlichen Belastung könnte man anführen? Fallen Rechtsschutzversicherung,Hausrats- und Haftpflichtvers., evtl. Zahlungen für Lohnsteuerhilfevereine und Beiträge zur KFZ-Vers. sofern dieses KFZ dienstl. benötigt wird mit darunter?
Und von welchem Betrag, wenn diese Belastungen denn angerechnet werden, werden diese abgezogen. Vom Nettoeinkommen, vom Bruttoeinkommen vom Differenzbetrag an Einkommen der über den Selbstbehalt hinaus geht oder nur von den 50%, welche von dem Differenzbetrag zur Unterhaltszahlung herangezogen werden dürfen.
Fragen über Fragen....
Über ein paar Antworten würde ich mich sehr freuen.Vielen Dank im Voraus



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.