Forum :: Elternunterhalt.de :: Barvermögen Elternunterhalt
Elternunterhalt.de : Forum
 
Barvermögen Elternunterhalt
geschrieben von: irmga (IP gespeichert)
Datum: 27. Februar 2006 17:18

Meine Mutter kommt in ein Pflegeheim, wo das Sozialamt ca. 1800 € zuzahlt. Ich bin die einzige Unterhaltsverplfichtete. Wievel Barvermögen darf ich haben, also wie hoch ist der Freibetrag? Was ich von meinem monatlichen Verdienst zahlen muss, weiß ich, aber über Barvermögen habe ich nur eine Info gefunden, das man 150.000 € haben darf. Das stimmt nicht. Das weiß ich von anderen Fällen

Re: Barvermögen Elternunterhalt
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 28. Februar 2006 11:05

1.
Wenn Wohneigentum vorhanden ist, belassen die Sozialbehörden einem zu Elternunterhalt herangezogenen zumeist 25.000.-- €. Wenn kein Wohneigentum vorhanden ist, bis zu 75.000.-- €. Man spricht hier von " Schonvermögen ". Die Höhe des zugestandenen Schonvermögens ist jedoch anscheinend je nach Bundesland unterschiedlich hoch. Warum, weiss ich auch nicht.

Schonvermögen
geschrieben von: twinmaster (IP gespeichert)
Datum: 09. Mai 2006 11:57

Auch mich scheint es bald zu treffen. Wie sich der Unterhaltsanspruch berechnet habe ich mittlerweile kapiert und das bin ich auch bereit zu leisten. Nun habe ich aber eine allgemeine Frage zum Schonvermögen.
Da das Schonvermögen so krass unterschiedlich bewertet wird finde ich ungerecht. Gibt es Klagen gegen diesen unterschiedlichen Ansatz?
In RP gilt auch die 25.000 Euro Grenze. Wenn nun ein Ehepaar gemeinsam ein bestimmte Menge Kapitalvermögen zusammen angespart haben, stellt sich mir die Frage ob diese Grenze für jeden Ehepartner zählt? Wenn nun die eigene Wohungseinrichtung 25 Jahre alt ist waren Teile des Kapitalvermögens gedacht bestimmte häusliche Anschaffungen (neue Wohnzimmer Küche Schlafzimmer etc) zu tätigen, wäre es da sinnvoll diese Anschaffungen jetzt zu tätigen und das Amt vor vollendete Tatsachen zu stellen oder kann man ohne Probleme diese geplanten Anschaffungen vom Schonvermögen absetzen?

Re: Barvermögen Elternunterhalt
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 10. Mai 2006 11:12

Hallo,

Im Grundsatz gilt wohl, dass sämtliche vor Bekanntwerden der Unterhaltsverpflichtung bestehenden Verbindlichkeiten anerkannt werden müssen.Sofern noch keine Heranziehung zum Elternunterhalt erfolgt ist, d.h. es ist noch keine Rechtswahrungsanzeige bei Ihnen eingegangen, würde ich mich in jedem Fall rein "informativ" anwaltlich beraten lassen. Ich jedenfalls habe mich von einem Fachanwalt für Sozialrecht ( Anwälte für Familienrecht sind auch nicht falsch ) beraten lassen, was sehr hilfreich war.

Grüssle

Betroffener

Re: Barvermögen Elternunterhalt
geschrieben von: siggi11 (IP gespeichert)
Datum: 18. Mai 2006 17:04

Kannst Du mal ein paar mehr Details geben, was Dein Anwalt Dir geraten hat?
Dein Problem scheinen hier viele zu haben.
Gruß
siggi

Re: Barvermögen Elternunterhalt
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 19. Mai 2006 05:41

Der von mir beigezogene Anwalt prüft insbesondere, ob die von der Sozialbehörde ausgebrachten Forderungen korrekt sind. Leider ist dies zumeist nicht der Fall. So stellt die Sozialbehörde z.B. Berechnungen an, die nicht nachvollziehbar sind, oder sie zieht als Berechnungsgrundlage offensichtlich falsche Berechnungswerte heran, natürlich stets "zufällig" zu Gunsten der Sozialbehörde. Nicht zu vergessen die realitätsfremden Argumentationen, mit denen die Sozialbehörde versucht, ihre Forderung zu begründen. Alle Informationen und Ratschläge des Anwalts hier aufzuführen, würde den Rahmen des Möglichen sprengen. Unabhängig davon sind eine Vielzahl der von mir erhaltenen Informationen in meine in diesem Forum unter
" Betroffener " veröffentlichten Beiträge umfangreich eingearbeitet.

Grüssle
Betroffener

Re: Barvermögen Elternunterhalt
geschrieben von: admin (IP gespeichert)
Datum: 08. Juni 2006 09:02

Bitte Forenregeln beachten:

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos! Dieses Forum dient dazu, Erfahrungen auszutauschen und allgemeine Rechtsprobleme zu diskutieren. Individuelle, konkrete und kostenlose Rechtsberatung ist hingegen in Internetforen gesetzlich verboten. An dieser Rechtslage können wir nichts ändern.

Wenn Sie möchten, daß wir Ihre Frage hier diskutieren können, dann sollten Sie Ihre Frage deshalb als eine allgemeine Frage von generellem Interesse formulieren. Nur dann dürfen wir Ihre Frage hier diskutieren.

Von Gesetzes wegen nicht zulässig sind etwa Fragen wie:"Mein Vermieter hat... Mein Nachbar sagt..." Antworten werden Sie jedoch erhalten, wenn Sie allgemein und abstrakt etwa wie folgt formulieren:


"Hallo, folgender Fall: A ist ein Vermieter, B ein Mieter. Wenn A dem B einen Brief schickt..."

Unser aktualisiertes Forum findet sich unter:

[www.recht1.de]

Re: Barvermögen Elternunterhalt
geschrieben von: Infojunkie (IP gespeichert)
Datum: 18. Juni 2006 20:07

kann mir jemand mitteilen, wie hoch das schonvermögen in berlin ist?

Re: Barvermögen Elternunterhalt
geschrieben von: Betroffener (IP gespeichert)
Datum: 18. Juni 2006 21:54

Hallo,

ist mir nicht bekannt. Würde einfach bei dem für den Wohnort zuständigen Sozialamt eine Auskunft einholen und / oder ggf. einen in Berlin ansässigen Fachanwalt für Familienrecht, der sich auch mit Elternunterhalt beschäftigt, um Auskunft bitten.

Betroffener



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Benutzer schreiben.